Dankbar für ein wunderbares Team bei der AWO Nordhessen

Georg Schlesag hat Maria Maronna für die Arbeit bei der AWO Nordhessen geworben.
+
Georg Schlesag hat Maria Maronna für die Arbeit bei der AWO Nordhessen geworben

„Die AWO Nordhessen hat mein Leben geprägt", sagt Georg Schlesag. Seit 25 Jahren ist er hier beschäftigt - genau genommen seit seinem Zivildienst. „Ich habe mich vom ersten Tag an wohlgefühlt." So wohl, dass er blieb. Inzwischen arbeitet er als Pflegefachkraft im AWO-Altenzentrum Käthe-Richter-Haus in Kassel. Für ihn eine erfüllende Aufgabe: „Die älteren Menschen sind sehr dankbar und zeigen das auch. Das gibt mir ein gutes Gefühl."

Die AWO Nordhessen: ein zweites Zuhause 

Seinen Arbeitsplatz vergleicht Georg Schlesag gern mit einem zweiten Zuhause: „Man verbringt viel Zeit hier - mit Bewohnern und Kollegen." Er wisse das wunderbare Team zu schätzen und Vorgesetzte, die immer ein offenes Ohr für ihre Mitarbeiter haben. „Man hat mich immer unterstützt. Das fängt bei einem simplen DienstTausch an und endet bei Fortbildungen, die mir ermöglicht wurden."

Quereinsteiger sind willkommen

Wer mit seinem Arbeitgeber zufrieden ist, empfiehlt ihn auch gern weiter. Als Georg Schlesag hörte, dass Maria Maronna - eine ehemalige Arbeitskollegin seiner Frau - auf Jobsuche war, ermutigte er sie zu einer Bewerbung bei der AWO. Dass sie vorher in der industriellen Produktion gearbeitet hatte, spielte keine Rolle: „Ich wusste, dass Quereinsteiger bei uns immer willkommen sind."

Ein Job, der Abwechslung bietet 

Seit Juli 2019 ist Maria Maronna nun Teil des AWO Teams. Im Käthe-Richter-Haus arbeitet sie als Wohnbereichshelferin, teilt im Speisesaal das Mittagessen aus, verteilt Wäsche und bezieht Betten. Kurzum: Sie packt da an, wo Unterstützung benötigt wird. „Ich mag diese Abwechslung", sagt sie. Die Herzen der Bewohner hat die lebenslustige Frau jedenfalls längst erobert. „Wo Maria ist, wird gelacht", weiß Georg Schlesag, der seine neue Kollegin nicht mehr missen möchte.

Das Anwerben neuer Mitarbeiter wird belohnt

Übrigens: Wer einen neuen Kollegen für die Arbeit bei der AWO Nordhessen gewinnt, profitiert von der Kampagne „Mitarbeiter werben Mitarbeiter". Das Anwerben belohnt das Unternehmen mit einer großzügigen Geldprämie.

Mehr dazu hier

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vermisste 50-Jährige aus Kassel wurde tot in Fulda gefunden

Die seit dem 13.September vermisste 50 Jahre alte Linda L. aus Kassel wurde am vergangenen Sonntag tot in der Fulda aufgefunden.
Vermisste 50-Jährige aus Kassel wurde tot in Fulda gefunden

Gedenktafeln des Ehrenmals in Karlsaue beschmiert: 30.000 Euro Schaden

Unbekannte haben in den letzten Tagen zahlreiche Gedenktafeln des Ehrenmals in der Kasseler Karlsaue mit roter Farbe und weißer Gipsmasse beschmiert.
Gedenktafeln des Ehrenmals in Karlsaue beschmiert: 30.000 Euro Schaden

Nach Unfall auf der Leipziger Straße: Autofahrer verstorben - Zeugen gesucht

Auf der Leipziger Straße ist es in Höhe der Melsunger Straße gegen 9 Uhr zum Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einer Straßenbahn gekommen.
Nach Unfall auf der Leipziger Straße: Autofahrer verstorben - Zeugen gesucht

Volle Busse trotz Corona: NVV sieht auch Bedarf bei Schüler-Beförderung

Gedränge an Haltestellen und in Bussen – Wie viel Abstand können Schülerinnen und Schüler derzeit zueinander halten? Zahlreiche Eltern, Schüler und Lehrer sind aus Sorge …
Volle Busse trotz Corona: NVV sieht auch Bedarf bei Schüler-Beförderung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.