Demonstrationszug entpuppte sich als Studentenfeier

+

Kassel. Mehrere hundert Studenten waren mit einem Megaphon in Richtung Innenstadt unterwegs.

Kassel. Ein Anrufer meldete gestern Abend der Kasseler Polizei einen Demonstrationszug auf der Friedrich-Ebert-Straße, Höhe Querallee. Mehrere hundert Teilnehmer seien mit einem Megaphon in Richtung Innenstadt unterwegs. Da der Leitstelle der Kasseler Polizei keine Hinweise über eine angemeldete Versammlung vorlagen, entsandten sie unmittelbar nach dem Anruf gegen kurz nach 21 Uhr eine Funkstreife in die Friedrich-Ebert-Straße, um die Sachlage aufzuklären. Am Einsatzort wurde den Beamten des Polizeireviers Mitte schnell klar, dass es sich nicht um eine Versammlung, sondern um eine Studentenfeier handelte. Aus den Reihen der etwa 300 Studenten hieß es, dass man kein politisches Ziel verfolge, sondern lediglich eine Kneipentour veranstalte. Sie seien allesamt Studienanfänger der Sozialwissenschaften, die den Beginn des Erstsemesters feiern. Da die "Kneipentour" gesittet und bis auf eine Ruhestörungsmeldung völlig störungsfrei, auch für den Verkehr verlief, bestanden zu keinem Zeitpunkt Bedenken gegen die Veranstaltung. Die Polizei behielt die große Gruppe dennoch im Auge. Die friedliche Tour führte über die Friedrich-Ebert-Straße bis in eine Lokalität in der Moritzstraße und endete dort gegen Mitternacht.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

„Ich habe Angst um meine Gäste“
Kassel

„Ich habe Angst um meine Gäste“

„Lieblings Kaffee“ am Katzensprung: Radfahrer rasen durch die Besucher
„Ich habe Angst um meine Gäste“
Fuldatal: Versuchte Vergewaltigung einer 16-Jährigen - Schreie schlagen Täter in die Flucht
Kassel

Fuldatal: Versuchte Vergewaltigung einer 16-Jährigen - Schreie schlagen Täter in die Flucht

Am Donnerstagbend gegen 21:10 Uhr kam es im Bereich der Lessingstraße im Fuldataler Ortsteil Ihringshausen zu einer versuchten Vergewaltigung zum Nachteil einer …
Fuldatal: Versuchte Vergewaltigung einer 16-Jährigen - Schreie schlagen Täter in die Flucht
Exklusive Party: Jens Kohlen lud in den Kasseler Bahnhof
Kassel

Exklusive Party: Jens Kohlen lud in den Kasseler Bahnhof

Über Jahre hinweg kleidete Jens Kohlen mit seiner Cottonchurch modebewusste Menschen an. Jetzt zog er aus, das Kasseler Nachtleben zu bereichern.
Exklusive Party: Jens Kohlen lud in den Kasseler Bahnhof
Waldau: Unbekanntes Trio versucht 24-Jährigen Pflegedienst-Mitarbeiter zu überfallen 
Kassel

Waldau: Unbekanntes Trio versucht 24-Jährigen Pflegedienst-Mitarbeiter zu überfallen 

Der 24-Jährige aus dem Schwalm-Eder-Kreis, Mitarbeiter eines Pflegedienstes, rauchte dort gerade eine Zigarette, als ihm einer der drei aus Richtung des Rewe-Marktes …
Waldau: Unbekanntes Trio versucht 24-Jährigen Pflegedienst-Mitarbeiter zu überfallen 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.