Verkehrsbehinderung auf der A7: LKW liegt noch auf Fahrbahn

Wie der Polizei soeben bekannt wurde, ist es auf der A 7 in Richtung Süden, zwischen dem Dreieck Kassel-Süd und der Anschlussstelle Guxhagen, zu einem Verkehrsunfall gekommen.

Kassel.  Wie der Polizei soeben bekannt wurde, ist es auf der A 7 in Richtung Süden, zwischen dem Dreieck Kassel-Süd und der Anschlussstelle Guxhagen, um 12.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall gekommen. Nach ersten Mitteilungen soll ein Lkw umgestürzt sein und auf der Fahrbahn liegen. Der Fahrer des Lkw soll sich bei dem Unfall verletzt haben.

Aktualisiert: 15.23 Uhr 

Zwischen dem Dreieck Kassel-Süd und der Anschlussstelle Guxhagen kam er auf einer Gefällstrecke ins Schleudern und kippte um. Das Fahrzeug blockiert durch den Unfall die linke und mittlere Fahrspur in Richtung Süden und verschob Teile der Mittelleitplanke bis auf die Mitte der Gegenfahrbahn, so dass beide Fahrtrichtungen zunächst voll gesperrt werden mussten. Der Fahrer konnte sich selbstständig aus seinem Führerhaus befreien und wurde mit einem Rettungswagen in ein Kasseler Krankenhaus eingeliefert. Über die Schwere der Verletzungen liegen noch keine Angaben vor.

Der Verkehr in Richtung Süden wird weiterhin über die rechte Fahrspur an der Unfallstelle vorbeigeführt. In Richtung Norden sind die linke und mittlere Fahrspur für den Verkehr freigegeben. Die Bergungsarbeiten dauern noch für eine unbestimmte Zeit an, so dass es weiterhin zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kommt. Aktuell kann keine Umleitungsempfehlung gegeben werden, da die umliegenden Autobahnen 44 und 49 ebenfalls durch den umfahrenden Verkehr bereits überlastet sind.

Aktualisiert: 13.34 Uhr

Nach den ersten Feststellungen am Unfallort ist ein Lkw auf der Gefällstrecke in Richtung Süden umgestürzt und blockiert die mittlere und linke Fahrspur. Der Fahrer hat sich bei dem Unfall verletzt und konnte sein Führerhaus selbstständig verlassen. Es erfolgte sein Transport mit einem Rettungswagen in ein Kasseler Krankenhaus. Der am Unfallort gelandete Rettungshubschrauber ist zwischenzeitlich wieder gestartet.

Der Verkehr in Richtung Süden wird über die rechte Fahrspur an der Unfallstelle vorbeigeführt. Die Fahrbahnen in Richtung Norden bleiben weiterhin voll gesperrt. Da der Unfallstelle Treibstoff ausgelaufen ist, werden die Verkehrsteilnehmer gebeten, keine brennenden Gegenstände aus den Fahrzeugen werfen. Es kommt weiterhin zu erheblichen Rückstaus in beiden Fahrtrichtungen. Wir berichten nach.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwei Überfälle auf Pizzaboten in Kassel und Fuldatal

Aufgrund der Täterbeschreibung geht die Polizei davon aus, dass beide Überfälle von ein und der selben Person begangen wurden.
Zwei Überfälle auf Pizzaboten in Kassel und Fuldatal

Bildergalerie: Die Connichi 2017 am zweiten Tag

Kassel. Die Mangas sind wieder los: Connichi lockt wieder viele Paradiesvögel nach Kassel. Am Wochenende findet die 16. Manga-Messe Connichi statt. 
Bildergalerie: Die Connichi 2017 am zweiten Tag

Kassel: TV-Anwalt Christopher Posch eröffnet Boardinghouse im Ex-Knast

Dort wo früher Tristesse herrschte sind moderne Appartements entstanden. „Livinspace-Boardinghouse“ heißt das Ganze.
Kassel: TV-Anwalt Christopher Posch eröffnet Boardinghouse im Ex-Knast

Zwischen Bären und Behörde: Sammelleidenschaft wird Rentnerin zum Verhängnis

Rentnerin Monika Öhm (67) sammelt seit 35 Jahren Teddybären in allen Formen und Größen. Nun soll sie ihre Wohnung räumen.
Zwischen Bären und Behörde: Sammelleidenschaft wird Rentnerin zum Verhängnis

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.