Verkehrsbehinderung auf der A7: LKW liegt noch auf Fahrbahn

Wie der Polizei soeben bekannt wurde, ist es auf der A 7 in Richtung Süden, zwischen dem Dreieck Kassel-Süd und der Anschlussstelle Guxhagen, zu einem Verkehrsunfall gekommen.

Kassel.  Wie der Polizei soeben bekannt wurde, ist es auf der A 7 in Richtung Süden, zwischen dem Dreieck Kassel-Süd und der Anschlussstelle Guxhagen, um 12.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall gekommen. Nach ersten Mitteilungen soll ein Lkw umgestürzt sein und auf der Fahrbahn liegen. Der Fahrer des Lkw soll sich bei dem Unfall verletzt haben.

Aktualisiert: 15.23 Uhr 

Zwischen dem Dreieck Kassel-Süd und der Anschlussstelle Guxhagen kam er auf einer Gefällstrecke ins Schleudern und kippte um. Das Fahrzeug blockiert durch den Unfall die linke und mittlere Fahrspur in Richtung Süden und verschob Teile der Mittelleitplanke bis auf die Mitte der Gegenfahrbahn, so dass beide Fahrtrichtungen zunächst voll gesperrt werden mussten. Der Fahrer konnte sich selbstständig aus seinem Führerhaus befreien und wurde mit einem Rettungswagen in ein Kasseler Krankenhaus eingeliefert. Über die Schwere der Verletzungen liegen noch keine Angaben vor.

Der Verkehr in Richtung Süden wird weiterhin über die rechte Fahrspur an der Unfallstelle vorbeigeführt. In Richtung Norden sind die linke und mittlere Fahrspur für den Verkehr freigegeben. Die Bergungsarbeiten dauern noch für eine unbestimmte Zeit an, so dass es weiterhin zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kommt. Aktuell kann keine Umleitungsempfehlung gegeben werden, da die umliegenden Autobahnen 44 und 49 ebenfalls durch den umfahrenden Verkehr bereits überlastet sind.

Aktualisiert: 13.34 Uhr

Nach den ersten Feststellungen am Unfallort ist ein Lkw auf der Gefällstrecke in Richtung Süden umgestürzt und blockiert die mittlere und linke Fahrspur. Der Fahrer hat sich bei dem Unfall verletzt und konnte sein Führerhaus selbstständig verlassen. Es erfolgte sein Transport mit einem Rettungswagen in ein Kasseler Krankenhaus. Der am Unfallort gelandete Rettungshubschrauber ist zwischenzeitlich wieder gestartet.

Der Verkehr in Richtung Süden wird über die rechte Fahrspur an der Unfallstelle vorbeigeführt. Die Fahrbahnen in Richtung Norden bleiben weiterhin voll gesperrt. Da der Unfallstelle Treibstoff ausgelaufen ist, werden die Verkehrsteilnehmer gebeten, keine brennenden Gegenstände aus den Fahrzeugen werfen. Es kommt weiterhin zu erheblichen Rückstaus in beiden Fahrtrichtungen. Wir berichten nach.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zeugen gesucht: Einbruch in Mehrfamilienhaus "Auf der Leimenkaute"

In der vergangenen Nacht ereignete sich in der Straße "Auf der Leimenkaute" im Kasseler Stadtteil Niederzwehren ein Einbruch in ein Mehrfamilienhaus.
Zeugen gesucht: Einbruch in Mehrfamilienhaus "Auf der Leimenkaute"

Herkules-Party bei "Region trifft sich" in der Sparkasse

300 Jahre ist der Herkules alt. "Dieser Anlass ist für uns geradezu eine Selbstverständlichkeit, das Wahrzeichen unserer Stadt zu würdigen.", sagt Ingo Buchholz, …
Herkules-Party bei "Region trifft sich" in der Sparkasse

Unbekannter griff 19-Jähriger zwischen die Beine

Am gestrigen Montagabend belästigte ein bislang unbekannter Mann eine 19-Jährige in der Heckerstraße im Kasseler Stadtteil Süd. Er hielt die junge Frau fest, fasste sie …
Unbekannter griff 19-Jähriger zwischen die Beine

Tür an Tür mit dem Terror?: Nachbar berichtet vom Polizeieinsatz in Wesertor

Seit ungefähr zwei Jahren wohnten die beiden Syrer, die im Verdacht stehen, einen Terroranschlag zu planen, im selben Stockwerk wie Frank Denzel.
Tür an Tür mit dem Terror?: Nachbar berichtet vom Polizeieinsatz in Wesertor

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.