„Die Superstar Industrie“: Christof Dörr erklärt, wie es hinter den Kulissen von Castingshows wie DSDS abläuft

Hat jetzt sein viertes Buch veröffentlicht: Christof Dörr.
+
Hat jetzt sein viertes Buch veröffentlicht: Christof Dörr.

Wie läuft es eigentlich so hinter den Kulissen von Castingshows wie DSDS ab? Darüber hat Autor Christof Dörr ein Buch geschrieben und dafür mit ehemaligen „Superstars“ und Machern der Shows gesprochen.

Kassel Kennen Sie Alexander Klaws, Thomas Stein oder Judith Lefeber? Wenn nicht, dann haben Sie zur Zeit der ersten Staffel Deutschland sucht den Superstar wohl nicht in Deutschland gelebt oder keinen Fernseher gehabt. Vielleicht waren Sie aber auch einfach noch zu jung. Alle anderen wissen mit diesen Namen sicher etwas anzufangen. Alle drei kommen in Christof Dörrs neuem Buch „Die Superstar Industrie“ zu Wort, in dem es um die Machenschaften hinter den Kulissen der TV-Castingshows geht.

Erst am Samstag waren übrigens die Kasseler Chaime und Paul beim Supertalent zu sehen. Mit welchem Supertalent sie überzeugten, lesen Sie hier.

EXTRA TIP: Warum ein Buch über Castingshows, sind Sie ein so großer Fan von diesem TV-Format?

Christof Dörr: Ja und nein. Ich habe früher bei Pro7 gearbeitet und habe für die Sendung Taff die erste Staffel Germanys Next Topmodel begleitet. Da bin ich dann mit Heidi Klum und der Crew umhergereist und fand diese Art Show als Phänomen schon spannend. Als es dann mehrere Staffeln gab habe ich mich gefragt, warum Menschen da noch mit machen, sie werden doch nicht wirklich berühmt! Ich hatte schon länger vor über dieses Thema ein Buch zu schreiben, bin es aber bis dahin nicht konsequent angegangen. Letztes Jahr wurde dann die aus Kassel kommende Teilnehmerin Lijana Kaggwa völlig falsch dargestellt und Szenen so zusammengeschnitten, wie es dem Sender gepasst hat. Sie hat das dann öffentlich zurecht kritisiert. Ein weiterer Grund waren meine Töchter, die sich neuerdings für das Format interessieren.

Wen haben Sie für das Buch angefragt, der dann aber nicht mit Ihnen reden wollte?

Die Managements von Dieter Bohlen und Heidi Klum haben nicht auf meine Anfrage reagiert. Besonders Menschen die schon öffentlich gesagt haben, dass sie falsch dargestellt wurden, wollen die Sache einfach hinter sich lassen und nicht weiter darüber reden.

Welche Castingshow haben Sie zuletzt geschaut?

Ich setze mich nicht bewusst vor den Fernseher und schaue eine ganze Staffel, eher mal eine Folge. Von der letzten Staffel GNTM und DSDS habe ich aber viele Folgen mit meinen Töchtern geguckt.

Wenn Ihre Töchter morgen sagen, „Papa, ich will zu Germanys Next Topmodel!“, würden Sie es ihnen erlauben?

Nein. Ich hätte Angst davor, dass sie falsch dargestellt werden. Selbst wenn man sich noch so sehr vornimmt, zum Beispiel nicht zu weinen, kann es dennoch passieren und dann könnte es auch sein, dass das zu gegebener Zeit ausgeschlachtet wird. Castingshows sind aber nichts teuflisches. Diese Frage wird auch im Buch behandelt, da gehen die Meinungen auseinander. Alexander Klaws zum Beispiel hätte nichts dagegen.

Wird es Castingshows noch lange geben?

Das kommt ganz einfach auf die Quote an. Wenn die schlechter wird kommen die Sender ins grübeln, sonst läuft es so weiter. Wer diese Sendungen ändern will, darf sie sich nicht angucken.

Hat sich nicht schon viel geändert, wenn man an die ersten Staffeln von Castingshows zurückdenkt?

Doch, das stimmt schon. Sie sind vom Ton her anders geworden. Die Sender sind sich auch ihrer Verantwortung mehr bewusst. Dieter Bohlen ist zum Beispiel in den letzten Staffeln deutlich ruhiger gewesen. Trotzdem gibt es immer wieder Ausreißer, wie in der letzten DSDS Staffel, als Bohlen einen Kandidaten der nicht singen konnte durchgeschleppt hat, um ihn durch den Kakao zu ziehen. Es bringt Quote, wenn man sich zum Affen macht. Jetzt ist Bohlen weg und es wird spannend sein zu sehen, ob der Sender auf dieses „Niedermachen“ komplett verzichtet.

„The Voice Of Germany“ verfolgt dieses Ansatz schon eher oder?

Ja, die Sendung kommt insgesamt gut weg, das haben mir auch viele ehemalige Teilnehmer so gesagt. Auch da wird mit den Hoffnungen der Leute gespielt und man tut so, als ob man den Mega-Sänger sucht, am Ende hat es aber ja noch keiner so richtig geschafft.

Vor den Auditions gibt es häufig Einspieler, in denen die Kandidaten über Schicksalsschläge und Ähnliches erzählen. Wie echt ist das?

Am Ende ist es Unterhaltungsfernsehen. Oftmals kommen die Kandidaten mit den besseren Geschichten auch weiter als diejenigen, die besser singen können. Eine Kandidatin hat erzählt, wie der Sender bei der Homestory auf Teufel komm raus nach einer Geschichte gesucht hat, die irgendwie aus dem Ruder läuft. Sie sind dann zum Beispiel zur ehemaligen Kindergärtnerin der Teilnehmerin gefahren um irgendetwas ganz groß aufzuziehen.

Warum machen Menschen bei solchen Shows noch mit?

Bei vielen gilt es gerade als cool, da mitgemacht zu haben. Jüngere Menschen sind es gewohnt, sich über die Sozialen Medien selbst darzustellen. Zum Teil geben sie sich bei den Shows dann auch anders, um aufzufallen, weil sie wissen, so kommen sie vielleicht noch ein paar Runden weiter, denn sie sorgen für Quote. Andererseits werden auch Szenen so zusammengeschnitten, um den Teilnehmern ein Image aufzudrücken. Beides Mal wird ein Image kreiert, das über Jahre besteht und im Internet zu finden ist, dessen sind sich junge Menschen nicht immer bewusst. Da sind auch die Sender in der Verantwortung zu sagen, „diese Plattform bieten wir dir nicht“.

Aber die Leute gehen doch freiwillig da hin.

Klar, das kann man als Sender so sagen und die Menschen dann im Fernsehen zeigen. Ich finde aber, die Sender haben da eine Verantwortung, weil der Kandidat, der zum Beispiel nicht singen kann, aber glaubt er hat es drauf und dann übel durch den Kakao gezogen wird, über Jahre oder sein Leben lang als Witzfigur so im Internet zu finden ist.

Was sollte man beachten, bevor man an einem Casting teilnimmt?

Abchecken ob es Sinn macht und sich im klaren sein, dass es eine Unterhaltungsshow ist. Wie viele Superstars haben die ganzen Staffeln denn hervorgebracht? Wer mitmachen will sollte sich zuvor fragen, ob man wirklich gut genug singen kann, um zum Beispiel bei DSDS mitzumachen. Da sind auch Leute aus dem Umfeld gefragt, die dann ehrlich antworten sollten und einem nicht nach dem Mund reden.

Zum Autor

Christof Dörr, geboren 1972 in Kassel, arbeitet seit mehr als 25 Jahren als Journalist. Nach Stationen bei Sat.1, Focus TV und ProSieben ist er heute Reporter und Redakteur für den Hessischen Rundfunk. Von Christof Dörr sind bereits die Bücher über den Fußballer Sergej Evljuskin, die Punk-Band The Bates erschienen und eine Sammlung von kuriosen Erlebnissen während seiner Fahrten mit der Bahn.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat
Kassel

Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat

Das Kinderhaus in Calden hat auf der Seite impffrei.work nach Mitarbeitern gesucht. Zudem hängt am Eingang der Kita ein „Infoblatt“, das unwahre 10 Gründe nennt, warum …
Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat
Apotheker schlagen Alarm: Seit den verschärften Maßnahmen sind viele Fälschungen im Umlauf 
Kassel

Apotheker schlagen Alarm: Seit den verschärften Maßnahmen sind viele Fälschungen im Umlauf 

9 von 13 vorgelegten Impfausweisen waren falsch – das war bislang der traurige Rekord, den Apothekerin Anna Schirmer und ihr Team verzeichneten. Seit Verschärfung der …
Apotheker schlagen Alarm: Seit den verschärften Maßnahmen sind viele Fälschungen im Umlauf 
Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest
Kassel

Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest

„Uns liegt natürlich auch die Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter am Herzen. Weil wir die nicht gefährden wollen, haben wir uns für die Notbremse entschieden.“
Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest
Kommt der Unbekannte aus Kassel? Mann bietet in Chats Sex mit behinderter Tochter an
Kassel

Kommt der Unbekannte aus Kassel? Mann bietet in Chats Sex mit behinderter Tochter an

Die Polizei erhofft sich sich nun durch die Veröffentlichung des Falls sowie einen Auftritt bei der Fernsehsendung Aktenzeichen XY am heutigen Mittwochabend …
Kommt der Unbekannte aus Kassel? Mann bietet in Chats Sex mit behinderter Tochter an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.