Diebstahl aus Firmenfahrzeug

+

Kassel. Unbekannter erbeutete Geldbörse mit Bargeld in der Sophienstraße aus unverschlossenem Firmenwagen.

Kassel. Ein bislang unbekannter Mann nutzte gestern Morgen die kurze Abwesenheit von zwei Arbeitern aus, um ein Portemonnaie mit Bargeld, EC-Karte und Ausweisen aus ihrem unverschlossenen Firmenwagen in der Sophienstraße zu stehlen. Anschließend flüchtete der Mann in Richtung Wilhelmshöher Allee.

Ein Zeuge beobachtete gegen 8.45 Uhr den Diebstahl durchs Fenster seiner Wohnung und begab sich sofort auf die Straße. Als er aus dem Haus trat, war der Dieb bereits geflüchtet. Bei dem Täter soll es sich um einen etwa 180 cm großen Mann mit grau-blond gelocktem Haar und mitteleuropäischer Erscheinung gehandelt haben. Er soll dem Zeugen zu Folge zwischen 30 und 40 Jahre alt und schlank gewesen sein. Bekleidet sei er zur Tatzeit mit einem dunkelblauen, eng geschnittenen Anorak, hellblauer Jeans und hellgrauen Turnschuhen gewesen. Zudem soll er einen schwarzen Rucksack getragen haben.

Wie das Opfer gegenüber den am Tatort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Mitte berichtete, hatte er seine Geldbörse im Führerhaus des Kleintransporters zurückgelassen. Den Firmenwagen schloss er nicht ab, da er ständig während der Ausbesserungsarbeiten an einem dortigen Mehrfamilienhaus an der Sophienstraße an das am Straßenrand geparkte Fahrzeug musste. Einen kurzen Moment, als der Arbeiter mit seinem Mitarbeiter den Transporter verlassen hatte, nutzte der Täter, der möglicherweise die Arbeiter zuvor beobachtet hatte, aus, öffnete die Fahrertür und klaute das schwarze Lederportemonnaie. Darin befand sich der Führerschein, der Personalausweis und die EC-Karte des Opfers sowie ein Fahrzeugschein und Bargeld. Der Gesamtwert beläuft sich auf etwa 150,- Euro.

Die mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten des Polizeireviers Mitte bitten Zeugen, die Hinweise auf den Täter oder den Verbleib der Geldbörse machen können, sich unter 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest
Kassel

Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest

„Uns liegt natürlich auch die Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter am Herzen. Weil wir die nicht gefährden wollen, haben wir uns für die Notbremse entschieden.“
Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest
Märchenweihnachtsmarkt: Stadt Kassel erlässt weitere Corona-Schutzmaßnahmen
Kassel

Märchenweihnachtsmarkt: Stadt Kassel erlässt weitere Corona-Schutzmaßnahmen

Zum Schutze der Bevölkerung vor der Weiterverbreitung des Coronavirus ordnet die Stadt in im Bereich des Märchenweihnachtsmarktes sowie in angrenzenden Bereichen der …
Märchenweihnachtsmarkt: Stadt Kassel erlässt weitere Corona-Schutzmaßnahmen
Großbrand in Bettenhausen: Firmenhalle steht in Flammen
Kassel

Großbrand in Bettenhausen: Firmenhalle steht in Flammen

In der Lossestraße, nahe der Sandershäuser Straße, kommt es aktuell zu einem größeren Brand eine Firmenhalle auf einem Gewerbegrundstück.
Großbrand in Bettenhausen: Firmenhalle steht in Flammen
Nach Einführung von 2G plus: Weniger Menschen gehen feiern und tanzen
Kassel

Nach Einführung von 2G plus: Weniger Menschen gehen feiern und tanzen

Seit letztem Wochenende dürfen nur noch Geimpfte und Genesene mit einem aktuellen negativen Testergebnis in Clubs und Discos.
Nach Einführung von 2G plus: Weniger Menschen gehen feiern und tanzen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.