Diese Kirmes ist verdammt sexy: Gute Laune in Wehlheiden

+

Kassel. Wehlheider Kirmes lockt mit tollem Programm - nicht nur zum Festumzug.

Kassel. Jedes Jahr im August verwandelt die Wehlheider Kirmes die Straßen in ein buntes Besucher-Meer. Höhepunkt: Der Festzug  der TGW.  Von der Schönfelder Straße ging es über das Wehlheider Kreuz, Wilhelmshöher Allee, Wehlheider Platz und – als neues Ziel – in die Wittrockstraße. Und Petrus war ein Wehlheider: Er ließ die Sonne lachen und die Besucher freute es. Noch bis Montag wird in Wehlheiden gefeiert – mit garantiert viel guter Laune.

Donnerstag war bereits Flagge hissen

Es ist lange Tradition, dass die Wehlheider Kirmes vor ihrem eigentlichen  Start inoffiziell eröffnet wird. So war es bereits am Donnerstagabend soweit, dass Kirmesvorsitzender Dirk Reimann am – nicht auf dem – Stockplatz erstmals Besucher zum Flaggehissen begrüßen durfte. "Es ist dieses Jahr alles ein bisschen anders", erklärte er  und hatte natürlich recht. Wo sonst Fahrgeschäfte ihre Runden drehen, Bier literweise aus den Leitungen fließt und Würstchen gebraten werden, ist dieses Jahr – nichts. Weil nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich Blindgänger im Boden befinden ist der Stockplatz gesperrt. Darum wurden die Flaggen Kassels und der TG Wehlheiden kurzerhand an Laternenmasten hochgezogen. Ging aber – bei feinster Musik der Rothenditmold Brass Band – auch wunderbar und so konnten ganz besonders vier Gäste nur so um die Wette strahlen: Das scheidende Kirmes-Bürgermeisterpaar Bärbel Müller und Klaus-Dieter Ebbrecht während einer ihrer letzten Amtshandlungen. Und das neue Bürgermeister-Team  Sabine Nödler und Volker Mildner, weil der erste richtig öffentliche Auftritt nicht ins Wasser gefallen ist: Der Platzregen hatte sich fünf Minuten vor Veranstaltungsbeginn abgeregnet, für Feuchte sorgten nur die zahlreichen Liter Freibier.

Und während am Festplatz noch gefeiert wurde, ging es in Kostas Vicks’ Düsseldorfer auch rund: Dort wurde der Kirmesschnaps vom Kasseler Unternehmer und Fenster-Profi Dr. Frank Walter (Walter Fenster & Türen) ausgebuddelt – die zweite inoffizielle Eröffnung quasi.

Programm:

Sonntag, 17. August:• 9.30 Uhr: Gottesdienst im Biergarten auf der Kohlenstraße• 10.30 Uhr: Bürgerfrühschoppen in der Gaststätte "Backstube" (im Biergarten)• 17 Uhr: "Zapfen für einen guten Zweck” am Hütt Stand der TGW Handballer• 18 Uhr: "Saddle up" spielen live im Düsseldorfer Hof – nach 30 Jahren endlich dabei!• 18.30 Uhr: Überraschungsauftritt mit Livemusik in der Backstube• 19 Uhr: Livemusik im Bleibtreu mit "Anyway" und Livemusik Kasseler Bühne Kohlenstraße mit den "Popcorns"

Montag, 18. August:• ab Mittag: bunte Action auf dem Festplatz• 14 Uhr:   "Kinderkirmes und Spielfest” vom Heimbach bis zur Backstube• 15 Uhr: "Seniorennachmittag" mit Kaffee, Kuchen und Musik im großen Biergarten auf der Kohlenstraße• 15 Uhr:  Livemusik Kasseler Bühne Kohlenstraße mit "Manni Schmelz & Die 3 Tenöre"• 18.30 Uhr: Livemusik in der Backstube mit "Rockseidank"und "Reiner Irrsinn" rockt im  Düsseldorfer Hof• 19 Uhr: Livemusik im Bleibtreu mit "Müller – Meier - Schulze"• 21 Uhr: Zum Kirmesabschluss Lampion- und Fackelzug vom Biergarten Kohlenstraße zum "Lichterfest am Heimbach” mit Bodenfeuerwerk auf dem Heimbach• Abends:  Traditionelles Eisbein- und Rippchenessen in allen Wehlheider GaststättenMehr Info auch online auf www.wehlheider-kirmes.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unfall auf A44: Vollsperrung dauert wegen Bergung des Gefahrgut-Lkw an

Vollsperrung wegen eines Auffahrunfalles zweier Lkw auf der A44 in Richtung Dortmund, rund zwei Kilometer vor Anschlussstelle Warburg.
Unfall auf A44: Vollsperrung dauert wegen Bergung des Gefahrgut-Lkw an

Bildergalerie: Juwelier Heitkamp feiert 50-jähriges Jubiläum

Bildergalerie: Juwelier Heitkamp feiert 50-jähriges Jubiläum

Einfach großartig: "Königinnen der Nacht" begeistern in der Bar Seibert

Das Konzept der Show kommt aber nicht nur in Kassel gut an, sondern bundesweit.
Einfach großartig: "Königinnen der Nacht" begeistern in der Bar Seibert

Nach Eklat: Kassels OB Geselle verschiebt Abstimmung über documenta-Institut

Keine Mehrheit absehbar: Weil sich Geselle keine Schlappe leisten wollte, verschob er kurzerhand die Abstimmung über zwei Projekte
Nach Eklat: Kassels OB Geselle verschiebt Abstimmung über documenta-Institut

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.