Wo ist Diva? Labradorhündin seit vier Monaten in Kassel spurlos verschwunden: Große Suchaktion am Sonntag

+
Hofft, seine Hündin bald zu finden: Matthias Styber aus Bad Zwesten sucht Diva seit dem 28. Dezember 2017. An dieser Stelle in der Treppenstraße verschwand sie.

Kassel.  „Wo ist bloß meine Diva?“, fragt sich Matthias Styber. Seit dem 28.Dezember verganenen Jahres wird die ein Jahr alte Labradorhündin von Familie Styber aus Bad Zwesten vermisst. Auf Höhe des McDonald’s in der Kasseler Treppenstraße entlief die Hündin, nachdem Matthias Styber sie kurz von der Leine gelassen hatte. Seitdem fehlt von ihr jede Spur. „Da ich schwerbehindert bin und mich nicht richtig bücken kann, habe ich Diva kurz zum Pippi machen auf der Wiese losgelassen. Als sie dann wieder zu mir kommen wollte, knallte plötzlich wie aus dem Nichts ein Silvesterböller. Dadurch aufgeschreckt, lief sie weg“, berichtet der Bad Zwestener. Da die Stadt zu dem Zeitpunkt sehr voll gewesen sei, habe er nicht mehr sehen können, in welche Richtung sie gelaufen ist: „Alles ging so schnell, ich war selbst total erschrocken über den Knall.“ Seitdem durchleben Styber und seine Familie den absoluten Horror. Trotz immenser Suchmaßnahmen (u.a. Einsatz mehrerer Spürhunde, Zeitungsanzeigen, Plakate) konnten sie nicht ausfindig gemacht werden. Knapp 7.000 Euro hat der Hundeliebhaber schon in die Suche gesteckt. Hinzu kamen schwere Anschuldigungen in den sozialen Medien, die Styber über sich ergehen lassen musste. „Natürlich musste ich mir oft anhören, wie ich denn zu der Zeit einen Hund in die Stadt mitnehmen und ihn von der Leine lassen könne.“ Seine Erklärung: „Ich hatte zu der Zeit Urlaub und nehme meinen Hund eigentlich immer überall mit hin, statt ihn allein zu Hause zu lassen.“ Als der Hund an der Leine zur Wiese gezogen habe, sei er nicht schnell genug mitgekommen und habe ihn deshalb kurz vom Geschirr genommen.

Hoffnung nicht verloren

„Ich weiß, dass das fahrlässig war, aber es ist nun mal passiert.“ Styber wünscht sich nichts sehnlicher, als seine Hündin wiederzubekommen. Die Hoffnung hat er auch nach vier Monaten noch nicht aufgegeben und für Sonntag ab 5.30 Uhr die nächste große Suchaktion angesetzt. „Stadtreiniger, Polizei und Ordnungsamt wissen alle Bescheid. Wenn Diva irgendwo am Straßenrand aufgefunden worden wäre, hätte ich Bescheid bekommen, denn Diva ist gechippt. Ein befreundeter Hundeschulen-Betreiber sagte zu mir, dass sie auch in der Eiseskälte überlebt haben könnte, die würde Hunden ihrer Statur nichts ausmachen. Das gibt mir Hoffnung, dass wir sie auch nach der langen Zeit noch finden.“ Eine Vermutung, wo sie sich aufhalten könnte, hat er nicht. „Ich gehe davon aus, dass sie irgendwo herumirrt und sich quasi in einer Art Wildtiermodus befindet. Und sich deswegen nicht mehr so leicht einfangen lässt.“ Regelmäßig bekommt er Anrufe, dass man seinen Hund gesehen hätte. Ob es wirklich Diva war, weiß er nicht.

Helfer gesucht

Schon vor einiger Zeit hat Styber Divas Sachen (Halsbänder, Decken, Kissen) in Tüten eingeschweißt. Am Sonntag werden die nun den Hunden der Hundeschule Münsterland geöffnet, damit die eine Spur aufnehmen. „Wir suchen die ganze Stadt nach Planquadraten ab und benötigen dafür viele Sichtungshelfer.“ 59 Freiwillige haben sich bereits angemeldet. Unterstützt wird die Suche vom Kasseler McDonald’s-Betreiber. Er kommt für die Kosten der Hundestaffel auf und versorgt die Helfer mit Getränken und Essen. Statt Burger gibt es aber Bratwurst und Steak. Treffpunkt der Helfer ist am Sonntag um 5.30 Uhr auf dem Parkplatz des Real-Marktes am Franzgraben. „Da wir viele Helfer erwarten, brauchen wir einen großen Stützpunkt. Zum Glück hat uns der Markt-Betreiber grünes Licht gegeben.“ Die Suchaktion ist für den ganzen Tag angesetzt. Wer spontan helfen möchte oder Hinweise zum Verbleib von Diva geben kann, wird gebeten sich unter 0160/ 97227448 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kassel probt Katastrophenabwehr: Anspruchsvolle Übung mit 400 Beteiligten fordert vollen Einsatz

Mit rund 400 Beteiligten hat die Stadt Kassel eine anspruchsvolle Großübung zum Katastrophenschutz absolvieren lassen.
Kassel probt Katastrophenabwehr: Anspruchsvolle Übung mit 400 Beteiligten fordert vollen Einsatz

Katastrophenabwehr in Kassel

Bilder von der Großübung mit rund 260 Einsatzkräfte, 60 Verletztendarsteller und 80 Übungsleiter und Organisatoren sowie 80 Fahrzeugen auf dem Gelände von SMA in Kassel.
Katastrophenabwehr in Kassel

Polizei sucht nach vermisster Elke W. (48) und bittet um Hinweise

Die Polizei sucht nach der vermissten 48-jährigen Elke W. aus Kassel und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.
Polizei sucht nach vermisster Elke W. (48) und bittet um Hinweise

Kattia Vides will jetzt schwanger werden

Kattia Vides hat die Pille abgesetzt und plant nun Nachwuchs mit dem CDU-Politiker Patrick Weilbach.
Kattia Vides will jetzt schwanger werden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.