„A Divine Comedy“ – Tanztheater-Ereignis im Staatstheater Kassel

A Divine Comedy -das Tanztheaterspektakel
+
A Divine Comedy - das Tanztheaterspektakel

Choreografin Florentina Holzinger präsentiert radikale Einblick in die Abgründe des menschlichen Lebens und Leidens.

Kassel. Sie gilt als eines der größten Werke der Weltliteratur – die „Divina Commedia“ des italienischen Dichters Dante Alighieri (1265 bis 1321), deren Ich-Erzähler die Leserinnen und Leser mit nimmt in die Jenseitsreiche Hölle, Fegefeuer und Paradies. Von diesem Werk inspiriert, hat die österreichische Choreografin und Regisseurin Florentina Holzinger eine ganz eigene Interpretation der Handlung geschaffen: „A Divine Comedy“, ein Tanztheaterspektakel mit akrobatischen, sportlichen und anderen kräftezehrenden Elementen, hämmerndem Techno, Geräuschen, Videoeinspielungen live und vom Band, Farben und Körperausscheidungen jeglicher Art. Am vergangenen Wochenende fand die Premiere im Kasseler Schauspielhaus statt.

In ihrer eigenen – nicht jugendfreien – Version verlegt Florentina Holzinger Paradies und Hölle ins Hier und Jetzt. Für die Erkundung der menschlichen Auseinandersetzung mit Leben und Tod stellt sie eine rein weibliche Besetzung von Darstellerinnen aller Altersgruppen auf die Bühne. Die konsequent nackt agieren.

„A Divine Comedy“ spiegelt die Lebensreise der gealterten Tänzerin Beatrice als Vorbereitung auf die eigene Endlichkeit. Dafür verarbeitet Holzinger auch die physischen und psychischen Kämpfe der Menschen mit ihrer Lebensspanne. Da sprinten Sportlerinnen über Hürden, werden Baumstämme a la Timbersports gehackt oder quälen sich Tänzerinnen Treppen hoch, um dann abzustürzen oder wieder hinunter zu rutschen. Ein Motocross-Motorrad fährt mit lautem Motorgeräusch durch die Szenen, den Tod darstellend, der sich auch in den Skeletten wiederfindet, die einige Frauen auf dem Rücken tragen.

Nach einer Farborgie und ausgelebter expressiver Sexualität gleitet Beatrice, der Hölle und dem Fegefeuer entronnen, ins himmlische Paradies. Florentina Holzingers Stück ist keine leichte Kost und in seiner Form radikal, bietet aber auch viel Gesprächsstoff für danach. Das Publikum jedenfalls war begeistert und dankte mit lang anhaltendem Beifall.

Die nächsten Vorstellungen finden erst im Mai statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Mordfall Knorrstraße: Angeklagter muss wegen heimtückischen Mordes lebenslang hinter Gitter
Kassel

Mordfall Knorrstraße: Angeklagter muss wegen heimtückischen Mordes lebenslang hinter Gitter

Er hatte die Tat schon gestanden, jetzt sprach die 10. Kammer des Landgerichts das Urteil im Prozess um Maurice K. (27): Heimtückischer Mord.
Mordfall Knorrstraße: Angeklagter muss wegen heimtückischen Mordes lebenslang hinter Gitter
Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat
Kassel

Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat

Das Kinderhaus in Calden hat auf der Seite impffrei.work nach Mitarbeitern gesucht. Zudem hängt am Eingang der Kita ein „Infoblatt“, das unwahre 10 Gründe nennt, warum …
Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat
Apotheker schlagen Alarm: Seit den verschärften Maßnahmen sind viele Fälschungen im Umlauf 
Kassel

Apotheker schlagen Alarm: Seit den verschärften Maßnahmen sind viele Fälschungen im Umlauf 

9 von 13 vorgelegten Impfausweisen waren falsch – das war bislang der traurige Rekord, den Apothekerin Anna Schirmer und ihr Team verzeichneten. Seit Verschärfung der …
Apotheker schlagen Alarm: Seit den verschärften Maßnahmen sind viele Fälschungen im Umlauf 
Lichterumzug für die Kinderklinik: Beleuchtete Traktoren fahren Samstag durch Kassel
Kassel

Lichterumzug für die Kinderklinik: Beleuchtete Traktoren fahren Samstag durch Kassel

Trotz Corona sollen am Nikolaus-Wochenende Kinderaugen staunen: Dafür soll ein besonderer Umzug am Samstag in Kassel sorgen.
Lichterumzug für die Kinderklinik: Beleuchtete Traktoren fahren Samstag durch Kassel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.