DJ-Urgestein Chilly-T: Seit über 30 Jahren hinterm DJ-Pult

Gehört mit zu den Kasseler DJ-Urgesteinen: Im ehemaligen „San Remo“ in der Frankfurter Straße legte Chilly-T erstmals regelmäßig auf. 	Foto: Schaumlöffel
+
Gehört mit zu den Kasseler DJ-Urgesteinen: Im ehemaligen „San Remo“ in der Frankfurter Straße legte Chilly-T erstmals regelmäßig auf. Foto: Schaumlöffel

Begonnen hat der 49-Jährige seine DJ-Karriere 1984 bei einem DJ-Wettbewerb im Ex-Club „Odeon“. Dort machte Thomas Illert auf sein Talent aufmerksam.

Kassel. Die Lichter kreisen wild durch den Kasseler Soda-Club. Der Mann mit dem Kopfhörer um den Hals nickt mit dem Kopf zum Takt des Basses und dreht an den Reglern seines Mischpultes. Es ist ein Uhr morgens -  jetzt ist DJ Chilly-T in seinem Element. Und das bereits seit über 30 Jahren!

Begonnen hat der 49-Jährige seine DJ-Karriere 1984 bei einem DJ-Wettbewerb im Kasseler Club "Odeon". Dort machte Thomas Illert alias Chilly T. durch einen 3. Platz auf sein Talent aufmerksam und durfte danach ab und zu sonntags dort auflegen. Bereits mit 13 Jahren hat Thomas schon mit einem Tapedeck seine eigenen Mixe zusammengeschnitten. "Auf einer Silvesterparty hatte ich dann zum ersten Mal zwei Plattenspieler und einen Mixer. Als mir ein Freund das Scratchen beibrachte, war es um mich geschehen." Fortan besuchte er einschlägige Clubs, um den DJs über die Schulter zu schauen. Dabei fragte ihn eines Tages einer, ob er nicht Lust habe, bei besagtem DJ-Contest mitzumachen. "Ich übte und verfeinerte weiterhin meine Skills und als dann in einem Club der DJ krank wurde, fragte mich der Clubbesitzer, ob ich die Vertretung übernehmen könnte. Ich sagte sofort zu und so hatte ich meinen ersten DJ-Job."

Besonders beeinflusst haben ihn aus dieser Zeit seine Vorbilder DJ Grandmastermixer C.Moore und Jeffrey Staten. Die waren nicht nur in der Kasseler Hip Hop-Szene tief verankert. Über die weiteren Stationen "San Remo" und "Jet Set" kam Illert dann im August 1987 als Resident DJ zur Kasseler Club-Legende "World" (später: "Da Jam").

Seinen DJ-Namen hat Thomas von Amerikanern bekommen, weil er sich nur aufs Mixen konzentriert hat und selten das Micro benutzt habe. "Ich war eher schüchtern und ruhig". Das Wort Chilly kam zu der Zeit von chillig sein. Ich war damals alles andere als scharf", berichtet Thomas. Das änderte sich im Lauf der Jahre: Zwischen 1987 und 1990 machte er sich auch als Battle-DJ einen Namen, als er zweimal im Finale des DMC-Deutschland stand und dabei 1989 unter 1200 Teilnehmern den dritten Platz belegte. Damit qualifizierte er sich für die Europameisterschaft. Die fand auf Mallorca statt. "Dort hatte ich im BCM-Center vor 4000 Leuten und im Riu Palace Arenal einen Auftritt. Zu seinen weiteren Staionen gehören: Resident DJ der HR3-Clubnight im Hörfunk und bei den Partys, der Auftritt auf einem Wagen bei der Loveparade im Jahr 2000 und natürlich die Auslandsgigs in USA, Spanien, Österreich, Schweiz,Frankreich, Belgien und Holland.Für große Aufmerksamkeit sorgte im Jahr 1990 auch seine Produktion zusammen mit Mac Machine. Der Titel "Set it out" schaffte es bis auf Platz 15 der deutschen Dance Charts.

In Kassel war Chilly u.a. auch Resident-DJ im ehemaligen Club Magnolia in der Goethestraße. Vor ein paar Jahren wurde im York seine Partyreihe "Night of the Legends" gegründet – die nun regelmäßig im Soda-Club stattfindet.Auch nach 32 Jahren macht dem Hip Hop-Experten das Auflegen immer noch Spaß und er denkt keineswegs ans Aufhören.

Discotrend hat sich verändert

"Heute spielt sich sehr viel in den Sozialen Netzwerken ab, man lernt dort viele neue Leute kennen und ist bestens über neue Musik informiert. Früher musste man dafür in die Clubs gehen."

Wer Chilly in Aktion sehen möchte, hat am Samstag, 19. März, wieder die Möglichkeit: Ab 23 Uhr legt er zusammen mit DJ Membrain im Soda bei der Night of The Legends-Party auf. Ostersonntag sorgt er beim Groove Club im Club 22 für dicke Ohren.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Polizei nimmt Tatverdächtigen nach volksverhetzenden Äußerungen fest

Für größeres Aufsehen sorgte am Mittwochabend in der Kasseler Innenstadt vor dem Rathaus ein Mann, der antisemitische Äußerungen getätigt und das Abreißen einer dort …
Polizei nimmt Tatverdächtigen nach volksverhetzenden Äußerungen fest

Polizeieinsatz wegen Ruhestörung im Wohnheim am Kasseler Universitätsplatz: Drei Männer festgenommen

Zu einem Polizeieinsatz wegen mehreren Beschwerden über Ruhestörung kam es in der vergangenen Nacht in einem Wohnheim am Kasseler Universitätsplatz. Hierbei griff ein …
Polizeieinsatz wegen Ruhestörung im Wohnheim am Kasseler Universitätsplatz: Drei Männer festgenommen

Mysteriöse Lichterscheinung am Nachthimmel über Kassel

Wer am Montagfrüh den Blick in den Nachthimmel über Kassel richtete, kam ins Grübeln: Eine rätselhafte Licht-Erscheinung, aufgereiht wie eine Perlenkette, zog über den …
Mysteriöse Lichterscheinung am Nachthimmel über Kassel

Corona: Neues Schnelltestzentrum in Kassel

In der Stadt Kassel wird ein weiteres Corona-Schnelltestzentrum in Betrieb genommen. Ab Mittwoch kann man sich in der Innenstadt auf das Virus testen lassen.
Corona: Neues Schnelltestzentrum in Kassel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.