documenta 2017: Bauarbeiten an Obelisk auf Königsplatz

+
Noch ist nicht viel zu sehen von dem Obelisk der auf dem Königsplatz entstehen soll

Die Bauarbeiten auf dem Königsplatz haben begonnen: Hier soll während der documenta ein rund 16 Meter hoher Obelisk stehen.

Kassel. Etwa 16 Meter hoch soll er werden, der Obelisk auf dem Königsplatz, das als weithin sichtbares Erkennungszeichen der documenta 14 errichtet wird.

Die Arbeiten an dem Werk haben mittlerweile begonnen, Passanten versuchten auch heute einen Blick über den Zaun zu werfen, hinter dem der Obelisk so langsam Gestalt annimmt.

Ein Obelisk ist ein freistehender, hoher, sich nach oben zuspitzender Steinpfeiler, der eine pyramidenförmige Spitze hat. Das höchste Bauwerk in Form eines Obelisken ist das Washington Monument in Washington D.C. und ist 169,30 Meter hoch.

Gut abgeschirmt: Am Mittwoch versuchten einige Passanten schon, einen Blick auf die Bauarbeiten innerhalb des Zauns zu werfen.

Ganz so hoch wird das Objekt auf dem Königsplatz natürlich nicht - dass auf dem Königsplatz ein Obelisk entstehen soll, ist momentan noch nicht zu erahnen, die Bauarbeiten sind noch nicht weit fortgeschritten.

Die documenta startet am 8. April in Athen und kommt erst zwei Monate später, am 10. Juni, nach Kassel.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Was wird aus dem Trafohaus am Kasseler Lutherplatz?

Der denkmalgeschützte Bau am Lutherplatz ist seit Langem eine Ruine. Über die weitere Nutzung wird noch immer diskutiert.
Was wird aus dem Trafohaus am Kasseler Lutherplatz?

Nächtlicher Einbruch in Diakonie-Gebäude: Zeugen gesucht

Die bisher Unbekannten hebelten ein Fenster des Gebäudes in der Lessingstraße auf und nahmen Bargeld mit.
Nächtlicher Einbruch in Diakonie-Gebäude: Zeugen gesucht

Drogendealer in der Jägerstraße festgenommen: 13 Marihuana-Tütchen sichergestellt

Am frühen Montagabend wurde in einem Café in der Kasseler Jägerstraße ein 31-jähriger Syrer festgenommen.
Drogendealer in der Jägerstraße festgenommen: 13 Marihuana-Tütchen sichergestellt

Schlechte Witterung und dunkle Kleidung: Fußgänger wird von Auto erfasst

Der 29-jährige Fußgänger missachtete die Ampel und wurde von einem 67 Jahre alten Autofahrer erfasst. Er musste ins Krankenhaus gebracht werden.
Schlechte Witterung und dunkle Kleidung: Fußgänger wird von Auto erfasst

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.