documenta-Außenkunstwerke: Rundgang mit dem Smartphone

+
Stellten den documenta Audioguidevor: (v.li.) Maximilian Gallo (Technischer Projektentwickler), Dorothée Rhiemeier (Kulturamtsleiterin), Harald Kimpel (Kunstwissenschaftler, doc-Experte), Kathrin Bode (Projektleiterin), Annette Kulenkampff (documenta gGmbH-Geschäftsführerin), Bertram Hilgen (Oberbürgermeister), Henning Scheele (AOK-Regionalvertriebsleiter). Foto: Soremski

Die Stadt hat in Kooperation mit der documenta und Museum Fridericianum GmbH einen mobilen Internetauftritt zu documenta Außenkunstwerken vorgestellt.

Kassel. Joseph Beuys´"7000 Eichen", der skandalumwitterte "Vertikale Erdkilometer" von Walter De Maria oder das heimliche Wahrzeichen der Stadt "Man Walking to the Sky" von Jonathan Borofsky haben eines gemeinsam: Sie gehören zu insgesamt 16 bedeutenden Werken moderner Kunst, die bis heute als sichtbare Spuren der über 60-jährigen documenta Geschichte das Stadtbild Kassels prägen. "Ab sofort können sich Interessierte mit Hilfe eines mobilen Internetauftritts über Entstehung und Hintergrund der documenta Außenkunstwerke im Kasseler Stadtgebiet interaktiv und kostenlos informieren. Damit nimmt der langgehegte Wunsch, die documenta auch zwischen den Weltkunstausstellungen stärker im Bewusstsein der Öffentlichkeit zu halten, Form an", erklärte Oberbürgermeister und Kulturdezernent Bertram Hilgen.

Die Stadt Kassel hat in Kooperation mit der documenta und Museum Fridericianum GmbH einen Internetauftritt für alle mobilen Endgeräte mit Audioguides entwickelt. Dort werden die historischen documenta Außenkunstwerke einzeln vorgestellt und in die documenta Geschichte eingebettet. Oberbürgermeister Hilgen: "Drei individuell wählbare, audiogestützte Rundgänge führen die Besucherinnen und Besucher zu den Arbeiten, stellen die Kunstwerke vor und regen an, in die hochkarätige documenta Geschichte einzutauchen. Gäste und auch die Kasseler Bevölkerung haben so die Möglichkeit, unabhängig von Öffnungszeiten, mehrsprachig und kostenlos die Geschichte der documenta, die untrennbar mit der der Stadt Kassel verbunden ist, kennenzulernen."

Auf der Website www.documenta-historie.de oder über die APP "IZI Travel" (www.izi.travel/de) können Interessierte mit ihrem Smartphone oder Tablet aus drei verschiedenen Parcours zu den Kunstwerken ihre Lieblingsroute auswählen. Zur Wahl stehen die Rundgänge "Friedrichsplatz", "Staatspark Karlsaue" und "Stadtraum". Der digitale documenta Guide leitet die Besucher in deutscher oder englischer Sprache zu den Kunstwerken. An den jeweiligen Haltepunkten werden die einzelnen Arbeiten beschrieben und mit Hintergrundinformationen zu den Künstlerinnen und Künstlern ergänzt. Interessierte können sowohl einem Rundgang von Anfang bis Ende folgen, als auch flexibel an einem beliebigen Kunstwerk die jeweilige Tour beginnen.

Ein passender Flyer mit Informationen zu den drei Rundgängen sowie Bildern der einzelnen Kunstwerke wurde ebenfalls in deutscher und englischer Sprache neu aufgelegt. Dieser ist kostenlos in den Tourist-Informationen von Kassel Marketing, im Museum Fridericianum, an der Information im Rathaus sowie im städtischen Kulturamt in der Oberen Königsstraße 17 erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kassel: 15-Jährige geht über Rot und wird schwer verletzt

Am Samstagabend, 7. Dezember, kam es im Bereich Holländische Straße/Bunsenstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Mädchen von einem Auto erfasst wurde
Kassel: 15-Jährige geht über Rot und wird schwer verletzt

Flucht vor Streife endet für berauschten Audifahrer in Sackgasse

Einen Führerschein hatte der junge Mann nicht
Flucht vor Streife endet für berauschten Audifahrer in Sackgasse

Kassel: Erbeuteter Minibackofen wird Wohnungseinbrecher zum Verhängnis

als die Polizei kam, kochte sich der 41-Jährige im geklauten Backofen bereits sein Essen.
Kassel: Erbeuteter Minibackofen wird Wohnungseinbrecher zum Verhängnis

Tuning-Träume: Impressionen von der Essen Motor Show

Aus ganz Europa reisen derzeit Tuning-Enthusiasten nach Essen, um neue Trends zu erleben.
Tuning-Träume: Impressionen von der Essen Motor Show

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.