Drei auf einen Streich: Justizzentrum entsteht im Kasseler Westen

Jetzt entsteht ein neues Justizzentrum im alten Finanzpräsidium im Kasseler Vorderen Westen. Foto: Soremski
+
Jetzt entsteht ein neues Justizzentrum im alten Finanzpräsidium im Kasseler Vorderen Westen. Foto: Soremski

Kassel. Ab 2017 können drei Gerichte im alten Finanzamt in der Goethestraße verhandeln.

Kassel. Drei Gerichte, ein Gebäude: Hessen schafft in der Kasseler Goethestraße ein neues Fachjustizzentrum. Dort ziehen der Hessische Verwaltungsgerichthof, das Verwaltungsgericht Kassel und das Sozialgericht Kassel in ein gemeinsames Haus ein. Justizministerin Eva Kühne-Hörmann und Finanzminister Dr. Thomas Schäfer gaben heute in Wiesbaden konkretere Pläne bekannt. Der Umbau des derzeit leer stehenden historischen Gebäudes soll planmäßig im Sommer 2015 beginnen.Justizministerin Eva Kühne-Hörmann begrüßte die gefundene Lösung: "Wir haben es geschafft, die verschiedenen Interessen zu bündeln und eine nachhaltige Lösung für den Justizstandort Kassel zu finden. Nach den Umbaumaßnahmen wird das Fachjustizzentrum in Kassel sowohl für den Verwaltungsgerichtshof als auch für das Verwaltungsgericht und das Sozialgericht moderne und bürgerfreundliche Räumlichkeiten bieten. Damit schaffen wir eine starke und moderne Justiz in Kassel."

Der vom Hessischen Baumanagement aufgestellte vorläufige Zeitplan sieht vor, dass die Baumaßnahme Ende 2016 abgeschlossen wird, so dass mit dem Umzug der Gerichte bei planmäßigem Verlauf Anfang 2017 gerechnet werden kann. Dann können Sitzungssäle, aber auch die Einlasskontrolle gemeinsam genutzt werden.

Finanzminister Dr. Thomas Schäfer betonte die Vorteile des neuen Zentrums: "Drei in einem: Ich bin froh, dass das historische Gebäude an der Goethestraße in Zukunft wieder genutzt wird – auf moderne Weise. Kassel kann sich auf ein besucherfreundliches Justizzentrum freuen und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf bessere Arbeitsbedingungen."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Theo"-Keramik lädt zum offenen Workshop und Ausstellung im heimischen Garten

Derzeit sorgt die Kasselerin nicht nur mit ihrer Boobs-Serie für Begeisterung, sondern konnte neben Privatleuten auch schon viele Gastronomen für ihre …
"Theo"-Keramik lädt zum offenen Workshop und Ausstellung im heimischen Garten

Polizei Nordhessen neu auf Instagram: Einblicke in die Polizeiarbeit

Das Polizeipräsidium Nordhessen hat sein Social-Media-Angebot erweitert und hat nun auch einen Instagram-Auftritt..
Polizei Nordhessen neu auf Instagram: Einblicke in die Polizeiarbeit

Wegen verlorenen Handys: Täter bedrohen Busfahrer mit Waffe

Offenbar wegen eines im Bus verlorenen Handys haben zwei Täter in der Nacht an einer Haltestelle an der Wolfhager Straße die Scheibe eines Busses eingeschlagen und …
Wegen verlorenen Handys: Täter bedrohen Busfahrer mit Waffe

Corona-Soforthilfe: 165.000 Euro gingen in die Region Nord-Ost-Hessen 

Insgesamt etwa 165.000 Euro aus dem Corona-Soforthilfe-Programm gingen in die Region Nord-Ost-Hessen.
Corona-Soforthilfe: 165.000 Euro gingen in die Region Nord-Ost-Hessen 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.