Drei Tatverdächtige nach versuchtem Tötungsdelikt in Bremer Straße in U-Haft

handschellen-festnahme-festgenommen
+
Die Polizei nahm drei Männer im Alter zwischen 20 und 25 Jahren fest.

Die Männer, die in Deutschland keinen Wohnsitz haben, konnten am Samstag durch das SEK in einer Wohnung im Kasseler Stadtteil Helleböhn festgenommen werden.

Kassel. Nach dem versuchten Tötungsdelikt in der Bremer Straße in Kassel in der Nacht zum vergangenen Dienstag, bei dem ein 25-Jähriger schwere Schnittverletzungen erlitten hatte (wir berichteten), führten die umfangreichen Ermittlungen der Beamten des Kommissariats 11 der Kasseler Kripo nun zum Erfolg: Im Zuge der intensiven Bemühungen und Zeugenbefragungen gerieten drei Tatverdächtige im Alter von 20, 24 und 25 Jahren ins Visier der Kriminalbeamten. Die Männer, die in Deutschland keinen Wohnsitz haben, konnten am Samstag durch das SEK in einer Wohnung im Kasseler Stadtteil Helleböhn festgenommen werden, nachdem ein Haftrichter auf Antrag der Kasseler Staatsanwaltschaft Untersuchungshaftbefehle wegen versuchten gemeinschaftlichen Totschlags gegen die Tatverdächtigen erlassen hatte. Sie befinden sich nun in der Justizvollzugsanstalt.

Die drei Männer sind dringend verdächtig, den wohnsitzlosen 25-Jährigen mit einem Messer oder einer Machete im Verlauf eines Streits angegriffen und ihm die schweren Schnittverletzungen zugefügt zu haben. Nach bisherigem Sachstand sind die drei Tatverdächtigen mit dem Opfer bekannt. Die Ermittlungen dauern fort.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Mordfall Knorrstraße: Angeklagter muss wegen heimtückischen Mordes lebenslang hinter Gitter
Kassel

Mordfall Knorrstraße: Angeklagter muss wegen heimtückischen Mordes lebenslang hinter Gitter

Er hatte die Tat schon gestanden, jetzt sprach die 10. Kammer des Landgerichts das Urteil im Prozess um Maurice K. (27): Heimtückischer Mord.
Mordfall Knorrstraße: Angeklagter muss wegen heimtückischen Mordes lebenslang hinter Gitter
Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat
Kassel

Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat

Das Kinderhaus in Calden hat auf der Seite impffrei.work nach Mitarbeitern gesucht. Zudem hängt am Eingang der Kita ein „Infoblatt“, das unwahre 10 Gründe nennt, warum …
Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat
Apotheker schlagen Alarm: Seit den verschärften Maßnahmen sind viele Fälschungen im Umlauf 
Kassel

Apotheker schlagen Alarm: Seit den verschärften Maßnahmen sind viele Fälschungen im Umlauf 

9 von 13 vorgelegten Impfausweisen waren falsch – das war bislang der traurige Rekord, den Apothekerin Anna Schirmer und ihr Team verzeichneten. Seit Verschärfung der …
Apotheker schlagen Alarm: Seit den verschärften Maßnahmen sind viele Fälschungen im Umlauf 
Lichterumzug für die Kinderklinik: Beleuchtete Traktoren fahren Samstag durch Kassel
Kassel

Lichterumzug für die Kinderklinik: Beleuchtete Traktoren fahren Samstag durch Kassel

Trotz Corona sollen am Nikolaus-Wochenende Kinderaugen staunen: Dafür soll ein besonderer Umzug am Samstag in Kassel sorgen.
Lichterumzug für die Kinderklinik: Beleuchtete Traktoren fahren Samstag durch Kassel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.