Dreister Überfall: Das Smartphone aus der Hand gerissen

+

Kassel. Die 36-jährige hatte gerade das Haus verlassen als der Dieb zuschlug.

Kassel. Als sie sich nach dem Besuch einer Freundin in der Lutherstraße auf den Heimweg machen wollte, wurde einer 36-jährigen Frau von einem unbekannten Täter das Smartphone aus den Händen gerissen. Die Naumburgerin hatte gestern Abend gegen 21 Uhr aus dem Haus Lutherstraße 9 verlassen und wollte in Richtung Lutherpark gehen. Dabei holte sie ihr weißes Samsung Galaxy S 5 aus der Hosentasche hervor, um es einzuschalten. In diesem Moment trat plötzlich ein Mann auf sie zu, riss ihr das Handy aus den Händen und flüchtete zu Fuß in Richtung Stern.

Gegenüber der Polizei berichtete die 36-Jährige, der Mann sei dunkelhäutig, zirka 175 - 180 cm groß und von normaler Statur gewesen. Er soll mit einer Jeanshose und einer weißen Jacke bekleidet gewesen sein.

Die Sachbearbeitung hat die Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Mitte übernommen. Die Beamten suchen nach Zeugen, die Hinweise zur Tat, zum Täter oder zum gestohlenen Smartphone geben können. Zeugenhinweise werden unter 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel erbeten.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

A 49 Weiterbau: Am Freitag wird die Anschlussstelle Neuental-Bischhausen freigegeben
Kassel

A 49 Weiterbau: Am Freitag wird die Anschlussstelle Neuental-Bischhausen freigegeben

Zur Zeit laufen noch die letzten Arbeiten an den Schutzeinrichtungen und den Fahrbahnmarkierungen.
A 49 Weiterbau: Am Freitag wird die Anschlussstelle Neuental-Bischhausen freigegeben
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Zivilfahnder schnappen 33-jährigen Dealer mit 33 Plomben Kokain in Kassel
Kassel

Zivilfahnder schnappen 33-jährigen Dealer mit 33 Plomben Kokain in Kassel

Offenbar weil er 33 Plomben Kokain dabeihatte, versuchte ein 33-Jähriger am gestrigen Mittwochnachmittag vor Zivilpolizisten im Kasseler Stadtteil Wesertor zu flüchten.
Zivilfahnder schnappen 33-jährigen Dealer mit 33 Plomben Kokain in Kassel
Mehmet Göker droht womöglich der Knast: Vertriebler soll in der Türkei zu Haftstrafe verurteilt worden sein
Kassel

Mehmet Göker droht womöglich der Knast: Vertriebler soll in der Türkei zu Haftstrafe verurteilt worden sein

In Deutschland ist der MEG-Gründer Mehemet Göker wohl juristisch größtenteils fein raus. Doch jetzt droht ihm in der Türkei womöglich eine Haftstrafe, wie die …
Mehmet Göker droht womöglich der Knast: Vertriebler soll in der Türkei zu Haftstrafe verurteilt worden sein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.