Drogen-Fahrer wollte mit Fremd-Urin mogeln

+

Kassel. Beim landesweiten Fahndungs- und Kontrolltag überführte die Kasseler Polizei einen alten Bekannten, dermit Fremdurin schummeln wollte.

Kassel. Die Hessische Polizei führte am Donnerstag unter Beteilung der Länder Belgien und Niederlande sowie Polizeipräsidien aus Nordrhein Westfalen, Rheinland Pfalz, Niedersachsen und der Bundespolizei  einen landesweiten Fahndungs- und Kontrolltag durch. Das Polizeipräsidium Nordhessen beteiligte sich ebenfalls an den kriminalpräventiven Einsatzmaßnahmen, um Einbrüche in der Region zu verhindern und aufzuklären.

Ein besonderer Fall ereignete sich gegen 18.50 Uhr im Landkreis Kassel auf der Bundesstraße 7 bei Kaufungen. Der Fahrer eines dunklen E-Klasse Mercedes fiel Beamten der Fahndungsgruppe der Polizeiautobahnstation Baunatal auf, da er mit überhöhter Geschwindigkeit andere Autos trotz Überholverbots überholte und eine Sperrfläche missachtete. Die Fahnder stoppten den Pkw und kontrollierten Fahrer und Fahrzeug. Schnell war klar, dass der Fahrer offenbar Drogen konsumiert haben könnte und dass die Beamten es mit einem 31 Jahre alten Bekannten aus Kassel zu tun haben. Der Mann ist in der Vergangenheit bereits mehrfach wegen Drogendelikten mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Eine drogenberauschte Fahrt konnte ihm bislang nicht nachgewiesen werden, da die jeweiligen Tests bei den abgegebenen Urinproben keinen Hinweis auf Drogenkonsum anzeigten. Bei der gestrigen Kontrolle jedoch entlarvten die Beamten den 31-Jährigen, der bereitwillig der Abgabe einer Urinprobe zustimmte.

Die körperliche Durchsuchung bestätigte den Verdacht der Beamten, dass er seine Probe mit fremdem Urin füllen wollte. Sie fanden einen präparierten Plastikbeutel unter der Hose im Bereich des Hosenlatzes, der mit Urin gefüllt war, welches offenbar nicht vom 31-Jährigen stammte. Einen echten Test lehnte der offenbar ertappte Mann ab, die Beamten ordneten daraufhin eine Blutentnahme an. Nun muss sich der 31-Jährige wegen Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss verantworten.

Im Bereich der Stadt und im Landkreis Kassel führten Beamte des Polizeipräsidiums Nordhessen mit Unterstützung von Beamten der Bereitschaftspolizei eine Vielzahl von Kontrollen durch. Insgesamt waren gestern an verschiedenen Örtlichkeiten, darunter auch Reisewege, die von überörtlich agierenden Tätergruppen durch die Region genutzt werden, knapp 250 Fahrzeuge und 350 Personen kontrolliert worden. Dabei konnte Diebesgut, Einbruchwerkzeug, Betäubungsmittel und verbotene Gegenstände sichergestellt und ein Haftbefehl vollstreckt werden.

In der Kirchhainer Straße im Kasseler Stadtteil Rothenditmold kontrollierten Beamte der Operativen Einheit der Polizeidirektion Kassel einen wegen Kellereinbrüchen amtsbekannten 40-Jährigen aus Kassel, der mit Einbruchswerkzeug und einem Heroinbriefchen unterwegs war. Die Beamten stellten sowohl das Werkzeug als auch das Heroin sicher. Gegen den 40-Jährigen wurde eine Strafanzeige wegen illegalem Drogenbesitz gefertigt.

In einem weiteren Fall des gestrigen Fandungs- und Kontrolltages gelang ebenfalls Beamten der Operativen Einheit in der Kasseler Josephstraße gegen 15.40 Uhr die Festnahme eines 35 Jahre alten Mannes aus Kassel, gegen den bereits mehrfach wegen Eigentums- und Drogendelikten ermittelt wurde. Gegen ihn lag ein Haftbefehl des Amtsgerichts Eschwege vor. Die Beamten brachten ihn zunächst ins Polizeigewahrsam, von dort wurde er zum Amtsgericht nach Eschwege überstellt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Bilanz der nordhessischen Polizei zum Speedmarathon 2021: Viel Einsicht, nur wenige deutlich zu schnell

Ergebnis: 28.840 Fahrzeuge gemessen - 1.242 Verstöße, davon acht Fahrverbote.
Bilanz der nordhessischen Polizei zum Speedmarathon 2021: Viel Einsicht, nur wenige deutlich zu schnell

DJ-Urgestein Chilly-T: Seit über 30 Jahren hinterm DJ-Pult

Begonnen hat der 49-Jährige seine DJ-Karriere 1984 bei einem DJ-Wettbewerb im Ex-Club „Odeon“. Dort machte Thomas Illert auf sein Talent aufmerksam.
DJ-Urgestein Chilly-T: Seit über 30 Jahren hinterm DJ-Pult

Klinkum Kassel bietet kostenlose Tests im City-Point an

Neben den bereits etablierten Maßnahmen wie dem Impfen, Kontaktereduzierungen sowie Abstands- und Hygieneregeln können regelmäßige Antigen-Schnelltests einen …
Klinkum Kassel bietet kostenlose Tests im City-Point an

Experimentier-Videos der Uni Kassel unterstützen den Bio-Unterricht

Naturwissenschaftliche Schulfächer haben den Vorteil, Wissen durch Experimente vermitteln zu können. Ein Problem ist jedoch, dass eine Unterrichtsstunde für viele …
Experimentier-Videos der Uni Kassel unterstützen den Bio-Unterricht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.