Drogendealer flüchtet mit Auto vor der Polizei: 48-Jähriger in Untersuchungshaft

Drogendealer flüchtet mit Auto vor der Polizei: 48-Jähriger in Untersuchungshaft
+
Drogendealer flüchtet mit Auto vor der Polizei: 48-Jähriger in Untersuchungshaft

Seine auffällige Fahrweise wurde jetzt einem 48-jährigen Mann auf der A49 zum Verhängnis. Nachdem die Polizei ihn anhalten wollte, flüchtete der Mann mit hoher Geschwindigkeit vor der Polizei - vergeblich.

Kassel. Eine Zivilstreife der Kasseler Polizei war darauf aufmerksam geworden und wollte den VW-Fahrer anhalten und kontrollieren. Dieser flüchtete daraufhin mit hoher Geschwindigkeit durch die Stadtteile Waldau und Bettenhausen, bis er sein Auto schließlich in der Königinhofstraße stehen ließ und seine Flucht zu Fuß fortsetzte.

Nach kurzer Verfolgung konnten die Polizisten den 48-Jährigen einholen und festnehmen. In seinen Taschen und dem Pkw fanden sie 26 Gramm Kokain, 5 Gramm Heroin, 6 Gramm Marihuana, mutmaßliches Drogengeld, ein sogenannten Bowie-Messer und einen Teleskopschlagstock.

Nachdem eine Wohnungsdurchsuchung bei dem Mann aus Kassel zum Fund weiterer Betäubungsmittel führte, wurde der Tatverdächtige auf Antrag der Kasseler Staatsanwaltschaft inzwischen einem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete die Untersuchungshaft gegen den 48-Jährigen an.

Aufgefallen war der VW der Zivilstreife gegen 16.30 Uhr, als dieser sich an der Anschlussstelle Kassel-Auestadion zunächst auf dem Verzögerungsstreifen einordnete, dann aber auf dem Standstreifen weiter geradeaus fuhr. Als die Polizisten den Pkw kontrollieren wollten, gab der Fahrer Vollgas und flüchtete mit bis zu 100 km/h über die ehemalige B 83.

Die nach der Festnahme durchgeführte Wohnungsdurchsuchung, für die von der Staatsanwaltschaft Kassel ein Beschluss beim Gericht erwirkt worden war, führte zum Fund und der Beschlagnahme von rund 450 Gramm Opiaten, 12 Gramm Heroin, 150 Gramm Marihuana, kleineren Mengen Amphetamine und Haschisch sowie Streckmitteln. Die Ermittlungen gegen den 48-Jährigen wegen unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kasseler Landtagsabgeordnete Wolfgang Decker tritt zurück- Esther Kalveram rückt nach

Decker wird sich jedoch weiterhin ehrenamtlich als Stadtverordneter und SPD-Ortsvereinsvorsitzender in Wolfsanger politisch engagieren.
Kasseler Landtagsabgeordnete Wolfgang Decker tritt zurück- Esther Kalveram rückt nach

Corona: Neues Schnelltestzentrum in Kassel

In der Stadt Kassel wird ein weiteres Corona-Schnelltestzentrum in Betrieb genommen. Ab Mittwoch kann man sich in der Innenstadt auf das Virus testen lassen.
Corona: Neues Schnelltestzentrum in Kassel

„Saisonstart“ der Raser und Autoposer: Polizei kontrollierte - 200 Autos am Sandershäuser Berg

Der Schwerpunkt lag neben den technischen Veränderungen an den Fahrzeugen auch auf verbotenen Kraftfahrzeugrennen.
„Saisonstart“ der Raser und Autoposer: Polizei kontrollierte - 200 Autos am Sandershäuser Berg

Große Freude: Über 1000 Biber in Hessen

Zum Internationalen Tag des Bibers am 7. April weist der NABU auf die große Bedeutung des Nagers für den Schutz der biologischen Vielfalt hin
Große Freude: Über 1000 Biber in Hessen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.