Drogendealer in der Jägerstraße festgenommen: 13 Marihuana-Tütchen sichergestellt

Am frühen Montagabend wurde in einem Café in der Kasseler Jägerstraße ein 31-jähriger Syrer festgenommen.

Kassel. Beamte des Polizeireviers Mitte überprüften am frühen Montagabend mit Unterstützung von Beamten der Bereitschaftspolizei des Standorts Kassel-Niederzwehren ein Café in der Kasseler Jägerstraße, unterhalb des Sterns. Dort trafen sie auf einen 31 Jahre alten Syrer, der 13 Marihuana-Tütchen und über 500 Euro Bargeld bei sich hatte. Die darauffolgenden Ermittlungen erhärteten den Verdacht, dass der in Kassel wohnende Mann mit Marihuana dealt. Die Beamten brachten ihn zunächst auf die Dienststelle im Polizeipräsidium und entließen ihn später gegen eine Sicherheitsleistung zur Sicherung des Strafverfahrens in Höhe von 500 Euro auf freien Fuß.

Wie die Beamten berichten, betraten sie das Café gegen 17.30 Uhr im Rahmen mehrerer Gaststättenkontrollen am Montag rund um den Kriminalitätsbrennpunkt Jägerstraße. Neben anderen Gästen überprüften sie auch den 31-Jährigen. Bei der Dursuchung seiner Kleidung wurden sie in seiner Jacke fündig. Verteilt auf verschieden Taschen fanden sie insgesamt 13 verkaufsfertig abgepackte Tütchen zu je einem Gramm Marihuana. Da er sein Bargeld in szenetypischer Stückelung mitführte, stellten die Polizisten es sicher. Auch sein Smartphone behielten sie ein, um mögliche Kontakte zu Käufern der Drogen auszuwerten.

Der 31-Jährige muss sich nun wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln verantworten. Die Ermittlungen führt das für Drogendelikte zuständige K 34 der Kasseler Kripo.

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Antisemitismus-Vorwürfe gegen die documenta fifteen
Kassel

Antisemitismus-Vorwürfe gegen die documenta fifteen

Statement von Oberbürgermeister Geselle: „ruangrupa hat sich für die documenta fifteen klar und deutlich gegen Antisemitismus, Rassismus, Rechtsextremismus, …
Antisemitismus-Vorwürfe gegen die documenta fifteen
22-Jähriger beklaut wehrlosen Pfandflaschen-Sammler: Dieb kommt dank Zeugenhinweisen nicht weit
Kassel

22-Jähriger beklaut wehrlosen Pfandflaschen-Sammler: Dieb kommt dank Zeugenhinweisen nicht weit

Zu einem äußerst gewissenlosen Diebstahl kam es in der Nacht zum Sonntag in der Unteren Königsstraße in Kassel.
22-Jähriger beklaut wehrlosen Pfandflaschen-Sammler: Dieb kommt dank Zeugenhinweisen nicht weit
Waschbär-Braten ist kein Jäger-Latein
Kassel

Waschbär-Braten ist kein Jäger-Latein

Amt bestätigt: Im Werra-Meißner-Kreis werden Tiere zum Verzehr freigegeben.
Waschbär-Braten ist kein Jäger-Latein
Geflüchtete Familien sollen in Baunatal neues Zuhause finden: Gemeinschaftsunterkunft wird reaktiviert
Kassel

Geflüchtete Familien sollen in Baunatal neues Zuhause finden: Gemeinschaftsunterkunft wird reaktiviert

Jede Woche kommen zwischen 20 bis 35 geflüchtete Personen nach Baunatal. Sie werden der Kommune von Gießen zugewiesen. Die Zahl der Zuweisungen haben sich in den letzten …
Geflüchtete Familien sollen in Baunatal neues Zuhause finden: Gemeinschaftsunterkunft wird reaktiviert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.