Drogensüchtige rauben Obdachlosen aus

+

Am Sonntagmorgen raubten zwei Drogensüchtige einen Wohnsitzlosen aus. Nach Stunden langer Suche konnte die Polizei die beiden Männer festnehmen.

Kassel. Am Sonntagmorgen etwa fünf Stunden nach einem Raub auf einer öffentlichen Toilette am Martinsplatz nahmen Polizisten zwei Rauschgiftsüchtige auf dem Bahnhofsvorplatz fest, die im dringenden Tatverdacht stehen, einem 20 Jahre alten Wohnsitzlosen sein gesamtes Hab und Gut geraubt zu haben.

Wie der 20-jährige Wohnsitzlose den Beamten bei der Anzeigenerstattung mitteilte, sei er am Sonntag, kurz vor Mitternacht, gegen 23.30 Uhr beraubt worden. Zu dieser Zeit hielt er sich mit den beiden später Festgenommenen auf der öffentlichen Toilette am Martinsplatz auf. Plötzlich forderten sie ihn auf, sein Bargeld herauszugeben. Als er ihnen widersprach schlug einer der beiden unvermittelt auf ihn ein.

Die beiden Männer nahmen dem 20-jährigen Drogenkonsumenten seinen Rucksack und 15 Euro erbetteltes Bargeld ab und flüchteten mit dem gesamten Besitz des 20-Jährigen in Richtung Königsplatz. Das Opfer wählte den Polizeinotruf 110. Die sofort zum Tatort entsandte Streife nahm den 20-Jährigen auf, gemeinsam wurde nach den Männern gesucht. Die Fahndung verlief zunächst erfolglos. Gegen 5.30 Uhr konnten jedoch die beiden vom Opfer sehr gut beschriebenen Tatverdächtigen auf dem Bahnhofsvorplatz gesichtet und schließlich festgenommen werden.

Die beiden in Rotenburg an der Fulda wohnenden 34 und 35 Jahre alten Männer wollten offenbar den ersten Zug nach Hause erwischen, stattdessen mussten sie die Beamten aufs Innenstadtrevier begleiten. Bei den beiden Tatverdächtigen handelt es sich um keine Unbekannten. Sie sind in der Vergangenheit bereits mehrfach wegen Eigentums-, Gewalt- und Drogendelikten polizeilich in Erscheinung getreten. Nun müssen sie sich in einem weiteren Fall wegen dem Verdacht des Raubes verantworten.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Kassel

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“

„Wir sind hinter der Theke genau so gut, wie davor“ scherzen die neuen „Holy Nosh Deli“-Inhaber Silvio Heinevetter und Yannick Klütsch.
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Sturmtief Ignatz sorgt bislang für über 100 Einsätze in Nordhessen
Kassel

Sturmtief Ignatz sorgt bislang für über 100 Einsätze in Nordhessen

Postbote in Kassel von Baum leicht verletzt, Auedamm zeitweise gesperrt
Sturmtief Ignatz sorgt bislang für über 100 Einsätze in Nordhessen
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Sturm „Ignatz“ wirbelt den ÖPNV in Nordhessen durcheinander
Kassel

Sturm „Ignatz“ wirbelt den ÖPNV in Nordhessen durcheinander

Wegen Sturmschäden sind bisher einige Linien und Strecken nicht befahrbar
Sturm „Ignatz“ wirbelt den ÖPNV in Nordhessen durcheinander

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.