Ehemaliger documenta-Leiter Okwui Enwezor ist tot

+
Okwui Enwezor, der die documenta 11 in Kassel leitete, verstarb am Freitag im Alter von 55 Jahren.

Im Alter von 55 Jahren ist der Kurator Okwui Enwezor verstorben.  2002 leitete er die elfte documenta in Kassel.

Kassel. Mit ihm wurde erstemals ein Nicht-Europäer künstlerischer Leiter der documenta. Jetzt trauern Weggefährten auch in Kassel um den Kurator Okwui Enwezor, der im Alter von 55 Jahren verstarb.

Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtet, starb Enwezor am Freitag.

Neben der documenta 11 in Kassel, die auch die Binding-Brauerei als Ausstellungsfläche einbezog, kuratierte Enwezor zahlreiche weitere große Ausstellungen, u.a. die Biennalen in Johannesburg, Sevilla und Venedig.

https://www.youtube.com/watch?v=DsHjZS4dJAA

Von 2011 an war Okwui Enwezor Leiter des Hauses der Kunst in München. Eine Position, die er im Sommer vergangenen Jahres jedoch aus gesundheitlichen Gründen niederlegte.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Alles wie immer": Kulturzelt-Saison in Kassel gestartet

Den Auftakt der Konzertreihe machte Flo Mega mit souligen Hip Hop- und Reggae-Klängen.
"Alles wie immer": Kulturzelt-Saison in Kassel gestartet

Kassel: Unbekannter begrapscht junge Frau und flüchtet - Polizei sucht Zeugen

Ein bisher Unbekannter Mann hat eine 23-jährige Frau aus Kassel zwischen die Beine gegriffen. Die Polizei sucht Zeugen.
Kassel: Unbekannter begrapscht junge Frau und flüchtet - Polizei sucht Zeugen

10.000 demonstrierten in Kassel gegen rechte Gruppe

100 Rechte demonstrierten für ihre Anliegen - 10.000 hielten in Kassel dagegen.
10.000 demonstrierten in Kassel gegen rechte Gruppe

Kassel: Einbrecher schlagen Schaufensterscheibe ein - Alarmauslösung schlägt sie in die Flucht

Am Samstagmorgen wurde in Waldau in ein Verkaufsgeschäft eingebrochen. Die Polizei sucht Zeugen.
Kassel: Einbrecher schlagen Schaufensterscheibe ein - Alarmauslösung schlägt sie in die Flucht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.