Ehrliche Finderin gab 2.800 Euro ab: Besitzer wurde gefunden

Glück gehabt. Der Besitzer des verlorenen Portemonnaies ist gefunden wurden.

Kassel. Nachdem die Beamten des Polizeireviers Nord am gestrigen Mittwochmorgen von einer 19 Jahre jungen Frau ein prall gefülltes Portemonnaie mit rund 2.800 Euro Bargeld übergeben bekamen, begannen sofort die Ermittlungen zum Eigentümer. Bis in die Abendstunden dauerte es, bis der 32 Jahre alte Verlierer des Geldes ausfindig gemacht werden konnte. Wie er den Beamten berichtete, hatte er schon nicht mehr daran geglaubt, dass er sein Geld wiedersehen würde.

Wie die Ermittlungen ergaben, ist der 32-Jährige derzeit mit seiner Mutter aus Ghana zu Besuch bei einem Familienangehörigen in Kassel. Sie orderten am gestrigen Morgen gemeinsam ein Taxi zu dessen Wohnung im Kasseler Stadtteil Wolfsanger. Offenbar beim Einsteigen verlor der 32-Jährige die Geldbörse. Ihm fiel zwar etwas später auf, dass er die Geldbörse nicht mehr hatte, glaubte aber, sie in der Wohnung des Angehörigen vergessen zu haben. Am Abend stellte sich schließlich heraus, dass sie verloren gegangen sein musste. Alles Absuchen führte nicht zum Auffinden. Im Glauben, das Geld nie wieder zu sehen, ging man zu Bett. Kurz darauf klingelten schließlich die Beamten des Polizeireviers Nord und übergaben dem ungläubigen, aber glücklichen Verlierer die Geldbörse, nachdem er sie detailliert beschreiben konnte. Die Beamten hatten über die Taxizentrale einen Hinweis über einen Fahrauftrag bekommen und waren so auf die Familie gestoßen, die sie schließlich erst am späten Abend erreichten. Wie aus der Familie berichtet wurde, ist das Geld für eine medizinische Behandlung der Mutter in Deutschland vorgesehen. Die Familie äußerte sich sehr dankbar gegenüber der Finderin und hat auch schon Kontakt zur 19-jährigen Zeitungsausträgerin aus Kassel aufgenommen. Sie soll nun ihren verdienten Finderlohn bekommen.

Hier geht es zur Erstmeldung.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

„Froh wieder in den Club gehen zu können“: Kasseler Disko öffnete nach 18 Monaten wieder
Kassel

„Froh wieder in den Club gehen zu können“: Kasseler Disko öffnete nach 18 Monaten wieder

18 Monate lang tanzten keine Gäste, bildete sich keine Schlange vor der Tür und Getränke gingen nur in der Bar über die Theke im Club 22. Das war am vergangenen Samstag …
„Froh wieder in den Club gehen zu können“: Kasseler Disko öffnete nach 18 Monaten wieder
Kassel wird um ein Kunstwerk reicher: Bundespräsident Steinmeier enthüllt am Dienstag Elisabeth Selbert-Statue
Kassel

Kassel wird um ein Kunstwerk reicher: Bundespräsident Steinmeier enthüllt am Dienstag Elisabeth Selbert-Statue

Am Dienstag um 16 Uhr wird die lebensgroße Statue auf dem Scheidemannplatz in Kassel aufgestellt.
Kassel wird um ein Kunstwerk reicher: Bundespräsident Steinmeier enthüllt am Dienstag Elisabeth Selbert-Statue
Lkw-Kontrollen an Autobahn 7: 32 von 37 Fahrzeugen mussten beanstandet werden 
Kassel

Lkw-Kontrollen an Autobahn 7: 32 von 37 Fahrzeugen mussten beanstandet werden 

Beamte des Polizeipräsidiums Nordhessen haben gemeinsam mit Zoll und dem Regierungspräsidiums Kassel am Donnerstag auf der A7 bei Kassel Lkw-Kontrollen durchgeführt.
Lkw-Kontrollen an Autobahn 7: 32 von 37 Fahrzeugen mussten beanstandet werden 
Kasselerin Sarah Milka stellt bei „Temptation Island“ vergebene Männer auf die Probe
Kassel

Kasselerin Sarah Milka stellt bei „Temptation Island“ vergebene Männer auf die Probe

Sie habe noch nie einen Korb bekommen, ist auf der RTL-Webseite zur TV-Serie „Temptation Island – Versuchung im Parardies“ über die Kasselerin Sarah Milka zu lesen.
Kasselerin Sarah Milka stellt bei „Temptation Island“ vergebene Männer auf die Probe

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.