Einbrecher entwischt: Zeugen gesucht

+

Kassel. Ein Mitarbeiter der Uni hat gestern Abend einen Einbrecher erwischt. Da der Mann fliehen konnte, sucht die Polizei nun nach Zeugen.

Kassel. Ein Mitarbeiter der Uni-Kassel hat gestern Abend einen Einbrecher in der Ingenieurschule in flagranti erwischt. Dem Unbekannten gelang es unter einer fadenscheinigen Begründung über die Wilhelmshöher Allee stadtauswärts zu flüchten.

Der Mitarbeiter war im 2. Stock des Universitätsgebäudes gegen 18.30 Uhr auf den Unbekannten getroffen. Der Mann war dabei, das Bürotürschloss herauszubrechen. Darauf angesprochen, gab der Mann vor "Manni" zu heißen und mit der Reparatur des Schlosses beauftragt zu sein. Auf seinen Ausweis angesprochen, einigte man sich gemeinsam das Hausmeisterbüro aufzusuchen. Auf dem Weg dorthin, flüchtete der Mann aus dem Gebäude auf die Wilhelmshöher Allee und dort in Richtung Stadtteil West. Wie die Beamten feststellten, hatte der Unbekannte die Hauptzugangstür zur Ingenieurschule mit einem unbekannten Werkzeug aufgehebelt und war so ins Gebäude gelangt. Auch der Profilzylinder der Bürotür war bereits beschädigt worden. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Der Mitarbeiter beschrieb den Tatverdächtigen wie folgt:

Mann, vermutlich Deutscher, hageres Gesicht, hervorstehende Wangenknochen. Bekleidet soll er mit einer schwarzen Jacke und einer schwarzen Hose mit aufgesetzten Taschen gewesen sein. Zudem habe er einen schwarzen Rucksack dabei gehabt.

Zeugen, die Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten, sich unter 0561-9100 zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Nachfrage nach Impfangeboten ungebrochen: Zwei neue Impfstellen in Kassel
Kassel

Nachfrage nach Impfangeboten ungebrochen: Zwei neue Impfstellen in Kassel

Nachfrage nach Impfangeboten ungebrochen: Zwei neue Impfstellen in Kassel
Polizei sucht vermissten Assel B. (38) 
Kassel

Polizei sucht vermissten Assel B. (38) 

Der 38-Jährige ist derzeit dringend auf ärztliche Hilfe angewiesen, da er ansonsten eine Gefahr für sich selbst, aber möglicherweise auch für andere darstellen könnte.
Polizei sucht vermissten Assel B. (38) 
Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest
Kassel

Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest

„Uns liegt natürlich auch die Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter am Herzen. Weil wir die nicht gefährden wollen, haben wir uns für die Notbremse entschieden.“
Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest
Das muss Krebs sein: Ein Kasseler Psychiater über Hypochonder
Kassel

Das muss Krebs sein: Ein Kasseler Psychiater über Hypochonder

Hypochonder leben in ständiger Angst, eine ernsthafte oder tödliche Krankheit zu haben. Psychiater Dr. Rolf Günther weiß: Nur eine Therapie hilft.
Das muss Krebs sein: Ein Kasseler Psychiater über Hypochonder

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.