Einbrecher bei Flucht gesehen

+

Kassel. Heute Morgen gab es einen Einbruch im Höheweg: Der Täter wurde von Zeugen bei Flucht gesehen, die Fahndung läuft.

Kassel. Um 10.15 Uhr heute Morgen meldete von einem Ehepaar aus dem Höheweg, dass an einem benachbarten Gebäude einen Mann aus einem Erdgeschossfenster hat springen sehen.

Während die Ehefrau die Fenster putzte, beobachtete sie den Verdächtigen, der aus dem Fenster einer Nachbarin des Hörnebachweges sprang. Sie informierte sofort ihren Ehemann, der umgehend den Polizeinotruf wählte. Nach dem Anruf bei der Polizei rief der Zeuge die 81-jährige Bewohnerin der betroffenen Erdgeschosswohnung an, die von den Berichten des Zeugen völlig überrascht war und bis dahin den Einbruch auch nicht bemerkt hatte.

Wie die Rentnerin gegenüber den Beamten erklärte, habe sie zur Tatzeit im Bad ihre Haare gefönt. Beim Anruf ihres Nachbarn konnte sie gar nicht glauben, dass während ihrer Anwesenheit jemand in ihre Wohnung eingebrochen worden war. Doch beim Blick ins Schlafzimmer änderte sich sofort ihre Meinung, denn dort stand nicht nur das Fenster offen, sondern es fehlten auch zwei Halsketten, eine Zuchtperlenkette und eine Goldkette im Wert von insgesamt 400 Euro.

Wie das Opfer den Kripobeamten weiterhin berichtete, hatte sie einen Fensterflügel des Schlafzimmers gekippt. Unter dem Fenster befindet sich ein Treppenabgang zum Keller. Auf das Treppengeländer, so die Vermutung der eingesetzten Beamten, muss sich der Täter gestellt und von dort den zweiten Fensterflügel geöffnet haben. Im Schlafzimmer schnappte sich der Einbrecher die beiden Ketten und wickelte sie in das Nachthemd der 81-Jährigen ein.

Vermutlich weil er dann Geräusche in der Wohnung gehört hatte, sprang er wieder aus dem Fenster und flüchtete nach Angaben der Zeugen über den Hörnebachweg in Richtung Wolfsgraben. Der Mann sei bereits vor der Tat im Wohngebiet gesehen worden. Möglicherweise hatte er nur auf eine Gelegenheit zum Einbruch gewartet.

Die aufmerksamen Zeugen konnte den Einbrecher wie folgt beschreiben: Ca. 20 bis 25 Jahre alt, auffällige O-Beine, soll mit blauer Jogginghose mit weißen Streifen, einem schwarzen Anorak und blauen Joggingschuhe bekleidet gewesen sein. Auf dem Kopf trägt er eine schwarze Strickmütze und führt einen weißen Beutel mit sich.

Die Kasseler Polizei fahndet derzeit intensiv nach dem Einbrecher.

Zeugen, die Hinweise zu dem flüchtigen Einbrecher geben können, werden gebeten sich sofort mit der Kasseler Polizei über Notruf 110 oder über 0561-9100 zu melden.

Es wird nachberichtet.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest
Kassel

Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest

„Uns liegt natürlich auch die Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter am Herzen. Weil wir die nicht gefährden wollen, haben wir uns für die Notbremse entschieden.“
Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest
Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat
Kassel

Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat

Das Kinderhaus in Calden hat auf der Seite impffrei.work nach Mitarbeitern gesucht. Zudem hängt am Eingang der Kita ein „Infoblatt“, das unwahre 10 Gründe nennt, warum …
Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat
Apotheker schlagen Alarm: Seit den verschärften Maßnahmen sind viele Fälschungen im Umlauf 
Kassel

Apotheker schlagen Alarm: Seit den verschärften Maßnahmen sind viele Fälschungen im Umlauf 

9 von 13 vorgelegten Impfausweisen waren falsch – das war bislang der traurige Rekord, den Apothekerin Anna Schirmer und ihr Team verzeichneten. Seit Verschärfung der …
Apotheker schlagen Alarm: Seit den verschärften Maßnahmen sind viele Fälschungen im Umlauf 
Zwei-Sterne-Koch verstärkt Da Vinci-Team: Christian Lohse kocht nicht nur über documenta-Zeit - Auftakt am 14. Dezember
Kassel

Zwei-Sterne-Koch verstärkt Da Vinci-Team: Christian Lohse kocht nicht nur über documenta-Zeit - Auftakt am 14. Dezember

Nicht nur bei der documenta gGmbH wird derzeit am Programm über die Weltkunstausstellung gefeilt, sondern auch viele Kassleler brüten gerade Projekte aus, die sie über …
Zwei-Sterne-Koch verstärkt Da Vinci-Team: Christian Lohse kocht nicht nur über documenta-Zeit - Auftakt am 14. Dezember

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.