Einbrecherbande geschnappt: Sie klauten auch in Nordhessen Schmuck

+
Ein Foto der Gegenstände, die bisher noch nicht zugeordnet werden konnten.

Die Polizei sucht noch immer die rechtmäßigen Besitzer zahlreicher Schmuckstücke, die bei Einbrüchen in Nordhessen entwendet wurden.

Kassel/Duisburg.  Die Polizei in Duisburg (NRW) nahm im Jahr 2014 eine überregional tätig gewordene Einbrecherbande fest. Ermittlungen ergaben, dass die Täter auch in den Großräumen Hannover, Kassel, Paderborn, Köln und Bonn ans Werk gegangen sind. Ein Teil des Diebesgutes konnte noch nicht den rechtmäßigen Besitzern zugeordnet werden. Nun bitten die Duisburger Kollegen um Veröffentlichung der Suche auch im Raum Kassel. Die sichergestellten Schmuckstücke, Uhren und Krawattennadeln können unter www.polizei.nrw.de/duisburg  eingesehen werden.

Die rechtmäßigen Besitzer oder Zeugen, die Hinweise auf diese geben können, wenden sich bitte unter 0203 280-0 oder unter kk14info.duisburg@polizei.nrw.de an das Duisburger Kriminalkommissariat 14.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Begegnung auf vier Rollen: Skatehalle in Calden eröffnet

Begegnung auf vier Rollen: Skatehalle in Calden eröffnet

Marjana Schott gegen den Kassel Airport

Kassel - Die Überprüfung des Flughafens durch die Landesregierung wirft erste Schatten voraus. Die Linke forderte im Landtag die Herabstufung des Airports, um Millionen …
Marjana Schott gegen den Kassel Airport

Mitglieder haben entschieden: Neuer Vorstand für Marketing Club

Die Mitglieder haben entschieden: Der Marketing Club hat einen neuen Vorstand gewählt.
Mitglieder haben entschieden: Neuer Vorstand für Marketing Club

documenta-Institut soll auf Uni-Parkplatz gebaut werden

17 Standorte hat man im Vorfeld geprüft: Nun soll der Neubau eines documenta-Instituts für 24 Millionen Euro schon zur documenta 15 im Jahr 2022 auf dem Parkplatz der …
documenta-Institut soll auf Uni-Parkplatz gebaut werden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.