Einbruch in Discounter durch Schaufensterscheibe: Täter flüchtete

Ein Unbekannter versuchte am Sonntagmorgen in einen Discounter in der Kasseler Südstadt einzubrechen. Die Polizei sucht Zeugen.

Am Sonntagmorgen versuchte ein bislang unbekannter Mann in einen Discounter an der Tischbeinstraße einzubrechen. Er hatte bereits ein großes Loch in die Schaufensterscheibe geschlagen, bevor er vom Tatort flüchtet. Eine Zeugin ertappte den auffällig schlanken und etwa 1,65 bis 1,70 m großen Unbekannten, der bei der Tat einen schwarzgrauen Kapuzenpullover trug.

Wie die Zeugin gegenüber den am Tatort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Mitte berichtete, hörte sie gegen 6:30 Uhr mehrere dumpfe Schläge und schließlich zerberstendes Glas, während sie sich in der ebenfalls im Gebäude befindlichen Bäckerei aufhielt. Als sie nachschaute, bemerkte sie einen Mann, der von außen mit einem größeren Betonstein auf die Schaufensterscheibe neben der Eingangstür einhämmerte. Ein Loch, so groß, dass er hätte einsteigen können, war bereits in der doppelverglasten Scheibe entstanden. Offenbar von der Mitarbeiterin gestört, flüchtete der Einbrecher vom Tatort. Sie setzte zwar sofort einen Notruf ab, die Fahndung nach dem Täter, der einen Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro anrichtete, blieb aber leider erfolglos.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest
Kassel

Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest

„Uns liegt natürlich auch die Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter am Herzen. Weil wir die nicht gefährden wollen, haben wir uns für die Notbremse entschieden.“
Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest
Borken: Tödlicher Arbeitsunfall in Umspannwerk
Kassel

Borken: Tödlicher Arbeitsunfall in Umspannwerk

Mann bei Arbeitsunfall in Umspannwerk tödlich verletzt
Borken: Tödlicher Arbeitsunfall in Umspannwerk
Ausstrahlung am Valentinstag: Hochzeitsatelier Kassel produzierte im York Online-Modenschau
kassel

Ausstrahlung am Valentinstag: Hochzeitsatelier Kassel produzierte im York Online-Modenschau

Ausstrahlung am Valentinstag: Hochzeitsatelier Kassel produzierte im York Online-Modenschau
Hessische Landesregierung verschärft Corona-Schutzverordnung: „Wir reagieren auf die dramatische Lage“ 
Kassel

Hessische Landesregierung verschärft Corona-Schutzverordnung: „Wir reagieren auf die dramatische Lage“ 

Die Sonntag, dem 5. Dezember 2021, gelten neue Regelungen der Corona-Schutzverordnung in Hessen.
Hessische Landesregierung verschärft Corona-Schutzverordnung: „Wir reagieren auf die dramatische Lage“ 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.