Einbruch in Discounter in Philippinenhof: Zeugen beobachten flüchtige Täter

Die Zigarettendiebe haben bei ihrem Einbruch einen erheblichen Sachschaden angerichtet. Die Polizei sucht weitere Zeugen.

Kassel - In der Nacht zum Dienstag, 9. April, brachen bislang unbekannte Täter in einen Discounter im Philippinenhöfer Weg in Kassel ein. Nachdem die Unbekannten eine Tür im Eingangsbereich aufbrachen, betraten sie den Verkaufsraum. Auch von der ausgelösten Alarmanlage ließen sich die Einbrecher nicht verjagen. Zeugen berichteten, dass zwei Täter vor dem Markt "Schmiere standen", während mindestens ein Täter Diebesgut aus dem Geschäft entwendete. Die mit dem Fall betrauten Ermittler des Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo suchen nun nach Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Einbruch gemacht haben und Hinweise auf die Täter geben können. 

Anwohner meldeten am Dienstagmorgen gegen 2 Uhr die laufende Alarmanlage des Discounters in Kassel-Philippinenhof, woraufhin Beamte des Polizeireviers Nord bei ihrem Eintreffen wenige Minuten später feststellten, dass eine Tür mit brachialer Gewalt aufgebrochen wurde. Die Einbrecher waren bereits geflüchtet. Eine umgehend eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg. Zeugen berichteten, dass es sich um drei oder vier Täter gehandelt habe. Mindestens ein Täter ging in das Geschäft und stahl Zigaretten, Alkohol und einen Rucksack. Der Rucksack wurde möglicherweise zum Abtransport des Diebesguts genutzt. Den Stehlschaden kann die Polizei laut Meldung noch nicht beziffern. 

An der Tür des Geschäfts entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von ungefähr 5.000 Euro. Während der Flucht verloren die Täter bereits vor dem Discounter einige Zigarettenschachteln. Zur Beschreibung konnten die Zeugen lediglich angeben, dass die Einbrecher vermutlich männlich waren, Sturmhauben und Mützen trugen und dunkel bekleidet waren. 

Weitere Zeugen werden gebeten, sich bei den zuständigen Ermittlern des Kommissariats 21/22 unter der Telefonnummer 0561/9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Trauer um Carl Jakob Haupt: Deutschlands berühmtester Modeblogger mit Kasseler Wurzeln

Er wurde nur 34 Jahre alt: Wie heute Nachmittag bekannt wurde, verstarb der „Dandy Diary“-Modeblogger Carl Jakob Haupt am Karfreitag in den Armen seiner Ehefrau.
Trauer um Carl Jakob Haupt: Deutschlands berühmtester Modeblogger mit Kasseler Wurzeln

Folgemeldung zum Messerangriff: Opfer dank schneller Erster Hilfe außer Lebensgefahr

Der bei der gestrigen Auseinandersetzung im Bereich des Sterns schwer verletzte Mann ist außer Lebensgefahr.
Folgemeldung zum Messerangriff: Opfer dank schneller Erster Hilfe außer Lebensgefahr

Heimliches Maskottchen oder Schädling: In Kassel hält die Waschbärparade Einzug

Mit dem Gedanken, Kassel auch nach der documenta künstlerisch zu gestalten, ließ Ronny Knepper Waschbärfiguren anfertigen, die von Künstlern bemalt werden. Im Herbst …
Heimliches Maskottchen oder Schädling: In Kassel hält die Waschbärparade Einzug

Vermisst: 82-jähriger Karl-Heinz L. aus Calden wird gesucht

Der 82-jährige Karl-Heinz L. aus Calden wird vermisst, zuletzt wurde er am 27. März am Bahnhof Wilhelmshöhe gesehen.
Vermisst: 82-jähriger Karl-Heinz L. aus Calden wird gesucht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.