Einbruch in Freizeitanlage

+

Espenau. In der letzten Nacht sind Unbekannte in eine Freizeitanlage in Espenau eingebrochen. Die Polizei bittet um Hinweise.

Espenau.Bislang unbekannte Täter versuchten am heutigen frühen Morgen in die Freizeitanlage "Zum Steinbruch" in Espenau - Hohenkirchen einzubrechen. Um kurz vor halb 6 Uhr löste sowohl die akustische, als auch die optische Alarmanlage der Freizeitanlage aus.

Den Beamten zu Folge konnten bei der Spurensuche mehrere Hebelspuren an den beiden Feuerschutztüren der Hütte festgestellt werden. Zudem stellten die Beamten im unmittelbaren Nahbereich einen Schraubenzieher und eine Zange sicher, die vermutlich von den Tätern auf der Flucht verloren wurden.

Die Werkzeuge werden nun als mögliche Spurenträger untersucht. Die Ermittler gehen derzeit davon aus, dass der oder die Täter durch die auslösende Alarmanlage von dem Einbruch Abstand nahmen und flüchteten.

Die Fahndung nach den Unbekannten verlief bislang ohne Erfolg. Daher bitten die Beamten  Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich unter 0561 / 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Beim Elterngeld wird alles einfacher

Elterngeld kann jetzt auch online beantragt werden
Beim Elterngeld wird alles einfacher

Schwerer Crash: Fahrer muss aus Wrack befreit werden

An der Haltestelle Leuschnerstraße krachten am Samstagabend zwei Autos zusammen - dabei wurden nicht nur die Unfallwagen, sondern auch die Straßenbahnstelle erheblich …
Schwerer Crash: Fahrer muss aus Wrack befreit werden

Auf den Spuren der Küchensensation: „Rührfix“ wurde in Nordhessen erfunden und millionenfach verkauft

August Heinzerling hat in den 30er-Jahren eine echte Küchensensation erfunden – den "Rührfix". Produziert in Nordhessen, wurde der "Rührfix" weltweit acht Millionen Mal …
Auf den Spuren der Küchensensation: „Rührfix“ wurde in Nordhessen erfunden und millionenfach verkauft

Fotostrecke: Freitagabend flogen die Weihnachtsbäume durch die Luft

Kassel. Am Freitag um 18 Uhr wurde auf dem Friedrichsplatz die Weihnachtsbaumkanone, die Jero van Nieuwkoop zusammen mit dem Künstler Willem van Doorn entwickelt hat, …
Fotostrecke: Freitagabend flogen die Weihnachtsbäume durch die Luft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.