Einbruch in Gymnasium: Täter richten erhebliche Sachschäden an

Am Wochenende sind Unbekannte in das Gebäude des Goethe II Gymnasiums eingebrochen und haben einen erheblichen Sachschaden angerichtet.

Kassel.  Im Laufe des vergangenen Wochenendes brachen bislang unbekannte Täter in das Gebäude des Goethe II Gymnasiums an der Ysenburgstraße im Kasseler Stadtteil Wesertor ein. Dort hebelten sie mehrere Türen, Schränke und verschlossene Behältnisse auf und richteten dadurch voraussichtlich Sachschäden in Höhe mehrerer tausend Euro an. Der Wert der bei dem Einbruch gemachten Beute dürfte hingegen um ein Vielfaches geringer ausfallen. Den Einbrechern waren nach ersten Erkenntnissen offenbar lediglich vier Tablets und ein kleinerer Bargeldbetrag in die Hände gefallen. Die Kasseler Kripo sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können.

Wie die am heutigen Montagmorgen zu der Schule gerufenen Beamten des Kriminaldauerdienstes berichten, waren die Unbekannten über ein Kellerfenster in das Schulgebäude eingebrochen. Wann genau sich der Einbruch am Wochenende ereignet hatte, ist gegenwärtig noch unklar. Auf ihrem Beutezug brachen die Täter mit einem Hebelwerkzeug gewaltsam verschiedene verschlossene Zwischentüren sowie die Türen zur Bibliothek, zum Sekretariat und zum Lehrzimmer auf. Aufgrund der Spurenlage gehen die Beamten davon aus, dass die Einbrecher das Gebäude anschließend über die Haupteingangstür zum Wimmelplatz verließen und von dort in unbekannte Richtung flüchteten.

Die mit dem Fall betrauten Ermittler des Kommissariats 21/22 bitten Zeugen, die am Wochenende verdächtige Beobachtungen im Bereich des Gebäudes des Goethe II Gymnasiums an der Ysenburgstraße gemacht haben und die Hinweise auf die Täter geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Rubriklistenbild: © Gina Sanders - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fünf Monate alter Säugling fährt allein im Zug nach Kassel

Viel Aufregung gab es am Samstagnachmittag im Bahnhof Stadtallendorf für eine 19-Jährige aus Somalia.
Fünf Monate alter Säugling fährt allein im Zug nach Kassel

In Kassel-Süsterfeld: Einbrecher steigt durch offenstehendes Fenster ein

Am Samstagabend nutzte ein bislang unbekannter Täter im Helleböhnweg ein offenstehendes Fenster aus, um einzusteigen.
In Kassel-Süsterfeld: Einbrecher steigt durch offenstehendes Fenster ein

Gleich zwei Einbrüche am Wochenende in dasselbe Warengeschäft in der Kasseler Innenstadt

Gleich zweimal brachen am Wochenende bislang unbekannte Täter auf dem Friedrichsplatz in ein und dasselbe Second-Hand-Geschäft ein.
Gleich zwei Einbrüche am Wochenende in dasselbe Warengeschäft in der Kasseler Innenstadt

Die "Hessen" bleibt an der Leine: Schifffahrt wird eingestellt

Das ist der Hammer. Die Firma Söllner hat am Wochenende beschlossen, die "Hessen" an der Leine zu lassen.
Die "Hessen" bleibt an der Leine: Schifffahrt wird eingestellt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.