1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Einbruch in Juweliergeschäft: Täter erbeutet Silberschmuck

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Dieb stehlen Einbruch Kriminalität, Diebstahl Einbrecher Verbrecher, Straftat Täter Person Mann Nacht Schatten, Einbruchsserie Wand Haltet den Dieb Schutz, Gefahr klauen Zunahme Angst flüchten, Diebesgut Gangster Langfinger Diebesbeute mausen, wegnehmen aneignen Tat Schattenbild, abhauen verfolgen Ziegelwand gestohlen, Hintergrund bildlich Abbildung konzept maske männlich, Sack schwarz strolch wegrennen dunkel Räuber Bandit, Silhouette Bösewicht Mensch
Dieb stehlen Einbruch Kriminalität, Diebstahl Einbrecher Verbrecher, Straftat Täter Person Mann Nacht Schatten, Einbruchsserie Wand Haltet den Dieb Schutz, Gefahr klauen Zunahme Angst flüchten, Diebesgut Gangster Langfinger Diebesbeute mausen, wegnehmen aneignen Tat Schattenbild, abhauen verfolgen Ziegelwand gestohlen, Hintergrund bildlich Abbildung konzept maske männlich, Sack schwarz strolch wegrennen dunkel Räuber Bandit, Silhouette Bösewicht Mensch © bluedesign_fotolia_com.jpg

Am frühen Freitagmorgen kam es in einem Juweliergeschäft in der Unteren Königsstraße zu einem Einbruch. Die Polizei sucht Zeugen.

Kassel.  Zu einem Einbruch in ein Juweliergeschäft kam es am heutigen frühen Freitagmorgen in der Unteren Königsstraße in Kassel. Ein bislang unbekannter Täter hatte mit einem Stein eine Scheibe des Geschäfts eingeworfen und aus der Auslage eine bislang unbekannte Anzahl an Silberschmuckstücken erbeutet. Anschließend flüchtete der Täter zu Fuß in Richtung des Holländischen Platzes. Die Ermittler de Kasseler Polizei  sind nun auf der Suche nach Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können.

Ein Passant war gegen 4.20 Uhr durch einen lauten Knall auf den Einbruch aufmerksam geworden und hatte daraufhin den Unbekannten vor der eingeschlagenen Scheibe des Juweliergeschäfts gegenüber der Jägerstraße stehen sehen. Als er den Mann ansprach, war dieser sofort vom Tatort in Richtung Holländischer Platz geflüchtet. Der Zeuge alarmierte daraufhin die Polizei. Die am frühen Morgen sofort eingeleitete Fahndung nach dem flüchtigen Täter durch mehrere Streifen der Kasseler Polizei verlief bislang ohne Erfolg. Wie die am Tatort eingesetzten Beamten berichten, hatte der Unbekannte mit einem Stein ein etwa 20 x 30 cm großes Loch in die Scheibe geworfen, um an den Silberschmuck in der Auslage des Geschäfts zu kommen. Wie viele Schmuckstücke er dabei erbeutete, konnte der noch in der Nacht von den Beamten verständigte Geschäftsinhaber zunächst nicht angeben. Eine genaue Auflistung des Diebesguts steht derzeit noch aus.

Die Ermittler der Polizei fahnden nun nach dem Täter. Er soll ca. 170 cm groß, schlank und mit einem dunklen Kapuzenshirt bekleidet gewesen sein. Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Personen in der Unteren Königsstraße oder im Bereich des Fluchtwegs beobachtet haben und Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Auch interessant

Kommentare