Einbruch in Lagerraum: Zehn Zinkwannen gestohlen

In der Nacht zum Mittwoch sind Unbekannte in den Lagerraum einer Firma eingebrochen und haben dabei zehn mit Metallschrott gefüllte Zinkwannen gestohlen.

Kassel. Unbekannte sind in der Nacht zum Mittwoch in den Lagerraum einer Firma an der Wolfhager Straße eingebrochen und haben dort zehn mit Metallschrott gefüllte Zinkwannen gestohlen. Die Polizei erhofft sich nun durch die Veröffentlichung des Falls, Hinweise auf die Täter oder den Verbleib der Zinkwannen aus der Bevölkerung zu bekommen.

Der Inhaber der Firma an der Wolfhager Straße, zwischen Engelhardstaße und Philippistraße, hatte den Einbruch in den im Hinterhof gelegenen Lagerraum Donnerstagmorgen, gegen 7.50 Uhr, entdeckt und die Polizei alarmiert. Ihr gegenüber gab er an, dass er zuletzt gegen 2 Uhr in der Nacht an dem Lagerraum war. Zu dieser Zeit sei noch alles in Ordnung gewesen. Später in der Nacht hatten die Täter die Tür des Raums gewaltsam aufgebrochen und aus diesem die zehn Zinkwannen, gefüllt mit Kupferkabeln, Messingverschraubungen und anderem Metallschrott, gestohlen. Den Wert der entwendeten Gegenstände schätzt der Geschäftsinhaber auf etwa 1.000 Euro. Wie die Täter das Diebesgut abtransportierten, ist derzeit nicht bekannt. Vermutlich hatten sie dazu ein Fahrzeug verwendet.

Die Ermittler des Polizeireviers Nord bitten Zeugen, die Hinweise auf die Täter oder den Verbleib der zehn Zinkwannen geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Rubriklistenbild: © koszivu - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kassel: Impfstelle in der Wolfsschlucht schließt am 24. Januar
Kassel

Kassel: Impfstelle in der Wolfsschlucht schließt am 24. Januar

Die Impfstelle der Stadt Kassel in der Wolfsschlucht/Lyceumsplatz wird ab Montag, 24. Januar, vorläufig geschlossen. Aufgrund der zurückgegangenen Nachfrage wird die …
Kassel: Impfstelle in der Wolfsschlucht schließt am 24. Januar
Bombenanschlag gegen Germania: Silvester wurde Burschenschaft wieder einmal attackiert
Kassel

Bombenanschlag gegen Germania: Silvester wurde Burschenschaft wieder einmal attackiert

Erneut wurde das Verbindungshaus der Studentenverbindung Germania in Mitleidenschaft gezogen. Dieses Mal soll es sich um eine Rohrbombe im Briefkasten gehandelt haben.
Bombenanschlag gegen Germania: Silvester wurde Burschenschaft wieder einmal attackiert
Mäzen Gerhard Klapp in ARD-Doku über Schwarzgeld im Amateurfußball: „Wer Geld hat, bekommt die guten Spieler“
Kassel

Mäzen Gerhard Klapp in ARD-Doku über Schwarzgeld im Amateurfußball: „Wer Geld hat, bekommt die guten Spieler“

In Nordhessen ist Gerhard Klapp nicht nur als Unternehmer, sondern auch als Mäzen im Fußball wohl bekannt. Jetzt ist er in einer ARD-Doku über Schwarzgeld im …
Mäzen Gerhard Klapp in ARD-Doku über Schwarzgeld im Amateurfußball: „Wer Geld hat, bekommt die guten Spieler“
Die Nächste, bitte: Franziska Temme aus Kassel ist Kandidatin beim Bachelor 2022
Kassel

Die Nächste, bitte: Franziska Temme aus Kassel ist Kandidatin beim Bachelor 2022

Sie sei nicht nur schön, sondern auch klug, sagt die 26-jährige Kasselerin Franziska Temme über sich selbst im Video, welches jede Kandidatin der diesjährigen …
Die Nächste, bitte: Franziska Temme aus Kassel ist Kandidatin beim Bachelor 2022

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.