Einbruch: Unbekannte erbeuten Baumaschinen

In der Nacht zum Freitag brachen Unbekannte in den Keller der Kapelle auf dem Gelände des Klinikums ein. Die Polizei sucht Zeugen.

Kassel. In der Nacht zum heutigen Freitag brachen bislang Unbekannte mehrere Räume im Keller der Kapelle auf dem Klinikgelände im Kasseler Stadtteil Fasanenhof auf. Sie erbeuteten dabei mehrere Baumaschinen im Gesamtwert von knapp 4.000 Euro. Da bislang noch keine Hinweise auf die Einbrecher vorliegen, hofft die Polizei darauf, dass sich Zeugen melden.

Wie die Polizei berichtet, waren die aufgebrochenen Türen im Keller der Kapelle gegen 7 Uhr bemerkt worden, als die Bauarbeiter ihre Arbeiten auf dem Klinikgelände fortsetzen wollten. Aus den Räumen fehlten eine Vielzahl von Arbeitsgeräten, wie Akkuschrauber, Bohrmaschinen und Akkuladestationen, die für die tägliche Arbeit gebraucht werden. Wie die Mitarbeiter verschiedener Baufirmen am Morgen mitteilten, dürfte die Tatzeit in den gestrigen Abendstunden oder in der Nacht liegen. Am gestrigen Donnerstagnachmittag seien zum Feierabend um 16.30 Uhr die Kellerräume ordnungsgemäß verschlossen worden.

Polizei warnt vor Ankauf: Verfahren wegen Hehlerei droht

Im Zusammenhang mit der Tat warnt die Polizei auch vor dem Ankauf der gestohlenen Elektrogeräte, die möglicherweise in den nächsten Tagen arglosen Personen mit günstigen Preisen zum Ankauf angeboten werden könnten. An gestohlenen Geständen kann man kein Eigentum erwerben und muss mit einem Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Hehlerei rechnen. Dieses Risiko ist ein vermeintliches "Schnäppchen" nicht wert.

Nun bitten die mit der weiteren Sachbearbeitung betrauten Beamten der Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Nord Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter Tel.: 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Rubriklistenbild: © koszivu - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Herkules-Party bei "Region trifft sich" in der Sparkasse

300 Jahre ist der Herkules alt. "Dieser Anlass ist für uns geradezu eine Selbstverständlichkeit, das Wahrzeichen unserer Stadt zu würdigen.", sagt Ingo Buchholz, …
Herkules-Party bei "Region trifft sich" in der Sparkasse

Unbekannter griff 19-Jähriger zwischen die Beine

Am gestrigen Montagabend belästigte ein bislang unbekannter Mann eine 19-Jährige in der Heckerstraße im Kasseler Stadtteil Süd. Er hielt die junge Frau fest, fasste sie …
Unbekannter griff 19-Jähriger zwischen die Beine

Tür an Tür mit dem Terror?: Nachbar berichtet vom Polizeieinsatz in Wesertor

Seit ungefähr zwei Jahren wohnten die beiden Syrer, die im Verdacht stehen, einen Terroranschlag zu planen, im selben Stockwerk wie Frank Denzel.
Tür an Tür mit dem Terror?: Nachbar berichtet vom Polizeieinsatz in Wesertor

Briefwechsel: „Ahler Schulz und dicke Nahles“

Sehr geehrter Martin Schulz, sehr geehrter Christian Lindner, sehr geehrter Horst Seehofer, na, wie waren die letzten Tage? Sie, Herr Schulz, dürften zweifelsohne die …
Briefwechsel: „Ahler Schulz und dicke Nahles“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.