Einbruch: Unbekannte erbeuten Baumaschinen

In der Nacht zum Freitag brachen Unbekannte in den Keller der Kapelle auf dem Gelände des Klinikums ein. Die Polizei sucht Zeugen.

Kassel. In der Nacht zum heutigen Freitag brachen bislang Unbekannte mehrere Räume im Keller der Kapelle auf dem Klinikgelände im Kasseler Stadtteil Fasanenhof auf. Sie erbeuteten dabei mehrere Baumaschinen im Gesamtwert von knapp 4.000 Euro. Da bislang noch keine Hinweise auf die Einbrecher vorliegen, hofft die Polizei darauf, dass sich Zeugen melden.

Wie die Polizei berichtet, waren die aufgebrochenen Türen im Keller der Kapelle gegen 7 Uhr bemerkt worden, als die Bauarbeiter ihre Arbeiten auf dem Klinikgelände fortsetzen wollten. Aus den Räumen fehlten eine Vielzahl von Arbeitsgeräten, wie Akkuschrauber, Bohrmaschinen und Akkuladestationen, die für die tägliche Arbeit gebraucht werden. Wie die Mitarbeiter verschiedener Baufirmen am Morgen mitteilten, dürfte die Tatzeit in den gestrigen Abendstunden oder in der Nacht liegen. Am gestrigen Donnerstagnachmittag seien zum Feierabend um 16.30 Uhr die Kellerräume ordnungsgemäß verschlossen worden.

Polizei warnt vor Ankauf: Verfahren wegen Hehlerei droht

Im Zusammenhang mit der Tat warnt die Polizei auch vor dem Ankauf der gestohlenen Elektrogeräte, die möglicherweise in den nächsten Tagen arglosen Personen mit günstigen Preisen zum Ankauf angeboten werden könnten. An gestohlenen Geständen kann man kein Eigentum erwerben und muss mit einem Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Hehlerei rechnen. Dieses Risiko ist ein vermeintliches "Schnäppchen" nicht wert.

Nun bitten die mit der weiteren Sachbearbeitung betrauten Beamten der Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Nord Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter Tel.: 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Rubriklistenbild: © koszivu - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kassel: Mutmaßlicher falscher Polizist vor Gericht - Er wollte Seniorin um rund 188.000 Euro betrügen

Dem 36-Jährigen aus dem Landkreis Coesfeld wird gemeinschaftlichen Betrug vorgeworfen. Er soll für eine Tätergruppe aktiv geworden sein, die durch die Betrugsmasche …
Kassel: Mutmaßlicher falscher Polizist vor Gericht - Er wollte Seniorin um rund 188.000 Euro betrügen

Exhibitionist mit heruntergelassener Hose in der Innenstadt festgenommen

Der Mann entblößte sich am Dienstagnachmittag in der Kasseler Kurfürstenstraße vor der Beifahrerin eines Autos.
Exhibitionist mit heruntergelassener Hose in der Innenstadt festgenommen

Erneuter Einbruchsversuch in Kiosk auf Königsplatz - Zeuge nimmt 13- und 18-Jährigen fest

Nachdem Unbekannte in der Nacht zum Dienstag versuchten in den Kiosk auf dem Königsplatz in der Kasseler Innenstadt einzubrechen, kam es dort in der Nacht zum heutigen …
Erneuter Einbruchsversuch in Kiosk auf Königsplatz - Zeuge nimmt 13- und 18-Jährigen fest

Auf freiem Fuß: Ex-Chef des Sicherheitsdienstes SD 24 vorübergehend aus dem Gefängnis entlassen

Vor kurzem erst verurteilt, jetzt aber schon wieder frei: Die Rede ist von Tim L. (36), dem ehemaligen Chef des Vellmarer Sicherheitsdienstes SD 24.
Auf freiem Fuß: Ex-Chef des Sicherheitsdienstes SD 24 vorübergehend aus dem Gefängnis entlassen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.