Einbruch verhindert: Unbekannter wollte über offenes Fenster in Wohnung klettern

Am Donnerstag konnte ein Einbruch verhindert werden, weil eine Anwohnerin den unbekannten Täter in die Flucht schlug. Er versuchte, über ein offenes Fenster in die Wohnung zu klettern.

Kassel. Am heutigen Donnerstagmorgen versuchte ein bislang unbekannter Täter über ein offenstehendes Fenster in eine Wohnung in der Kasseler Bromeisstraße einzubrechen. Als er bereits mit dem Oberkörper halb in der Wohnung hing, überraschte ihn zufällig eine Anwohnerin und schlug ihn durch lautes Rufen in die Flucht. Die sofort eingeleitete Fahndung nach dem flüchtigen Einbrecher führte anschließend nicht mehr zum Erfolg. Die Polizei ist nun auf der Suche nach Zeugen, die am heutigen Morgen im Stadtteil Fasanenhof verdächtige Personen beobachtet haben und weitere Hinweise auf den Täter geben können.

Die Anwohnerin hatte den Unbekannten gegen 8.30 Uhr auf der Gebäuderückseite des Mehrfamilienreihenhauses nahe der Straße "Am Felsenkeller" beobachtet, der über das etwa 1,50 Meter hoch gelegene, offene Fenster in die Wohnung klettern wollte. Nachdem sie ihn durch ihre Rufe in die Flucht geschlagen hatte, alarmierte sie über den Notruf 110 die Kasseler Polizei. Wie diese berichtet, wohnt ein älteres Ehepaar in der betroffenen Wohnung und hatte von dem Einbruchsversuch nichts mitbekommen.

Bei dem Täter soll es sich nach Angaben der Zeugin um einen circa 1,80 Meter großen, etwa 30 bis 35 Jahre alten Mann mit dunklem Teint, brauner Wollmütze, brauner Jacke und Jeans gehandelt haben.

Die Ermittler des Kommissariats 21/22 bitten Zeugen, die am heutigen Morgen im Stadtteil Fasanenhof möglicherweise verdächtige Personen beobachtet haben und weitere Hinweise auf den Täter geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

 

Rubriklistenbild: © edu1971 - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schlag gegen Rauschgiftszene: 10 Kilogramm Amphetamin und 7.000 Euro Bargeld sichergestellt

Der 26-Jährige aus Kassel sitzt seit seiner Festnahme in der JVA in Kassel-Wehlheiden in U-Haft.
Schlag gegen Rauschgiftszene: 10 Kilogramm Amphetamin und 7.000 Euro Bargeld sichergestellt

Initiative gegen von Obernitz

IHK-Präsident Jordan verteidigt Höhe des Gehalts
Initiative gegen von Obernitz

Prügelei auf Kasseler Kneipenmeile: Gürtel durchs Gesicht gezogen

Die Anwohner der Kasseler Friedrich-Ebert-Straße sind entsetzt, die Gastronomen ratlos: Die Kneipenmeile lockt immer mehr junge Männer an, die Ärger auf der Straße …
Prügelei auf Kasseler Kneipenmeile: Gürtel durchs Gesicht gezogen

Entwarnung: Fliegerbombe am Kasseler Ständeplatz entschärft

Gegen Mitternacht hatte der Kampfmittelräumdienst die in Kassel gefundene Weltkriegsbombe entschärft.
Entwarnung: Fliegerbombe am Kasseler Ständeplatz entschärft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.