Einbruchschutz: Beratungstermine in Edeka-Märkten 

Die Kasseler Polizei bietet in Edeka-Märkten der Kasseler Stadtteile Süd und Wolfsanger, Fachberatung zum Thema Einbruchschutz an.

Kassel. Drei aktuelle Beratungstermine zum Thema Einbruchschutz bieten die Fachberater der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Nordhessen in den nächsten Tagen, in den Kasseler Stadtteilen Süd und Wolfsanger, an. Am Donnerstag werden sie im Edeka-Markt an der Wolfsanger Straße und jeweils an den beiden kommenden Montagen im Edeka-Markt an der Frankfurter Straße für Interessierte mit nützlichen und umfangreichen Informationen, wie man sich effektiv vor Einbrechern schützen kann, bereitstehen.

Auf das Thema "Wachsamer Nachbar" und auf was man achten kann, um Verdächtiges zu erkennen, werden die Fachberater besonders eingehen.

Die Termine auf einen Blick:

1. Zeit: Donnerstag, 15. Februar 2018, 14:00 bis 15:30 Uhr Ort: Edeka "Koch", Wolfsanger Straße 100, 34125 Kassel

2. Zeit: Montag, 19. Februar 2018, 14:00 bis 15:30 Uhr Ort: Edeka "Aschoff", Frankfurter Straße 116, 34121 Kassel

3. Zeit: Montag, 26. Februar 2018, 10:00 bis 11:30 Uhr Ort: Edeka "Aschoff", Frankfurter Straße 116, 34121 Kassel

Einen ständig aktuellen Überblick über die angebotenen Termine unserer Fachberater finden Sie auf unserer Website unter http://k.polizei.hessen.de/306749305

Weitere Informationen zum Einbruchschutz erhalten Sie zudem auf der Website der Polizei Hessen unter http://k.polizei.hessen.de/833599898 oder persönlich im Kasseler Polizeiladen, Wolfsschlucht 5, 34117 Kassel.

Rubriklistenbild: © Dan Race - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ein Meer aus Lichtern: Truck-Show lockt auch abends nach Lohfelden

Seit gestern Abend sind bei der Benefiz Truck-Show am Rasthof Lohfeldener Rüssel über 300 LKWs zu bewundern. Das ganze Spektakel mit reichlich Programm für den guten …
Ein Meer aus Lichtern: Truck-Show lockt auch abends nach Lohfelden

Ärger um Knöllchen: Kasseler stand plötzlich im absoluten Halteverbot

Anwohner beschweren sich. Wo morgens noch ein Parkplatz war, steht abends plötzlich ein Halteverbotsschild.
Ärger um Knöllchen: Kasseler stand plötzlich im absoluten Halteverbot

Schifffahrt in Not: Wer muss das Hochwasser der Fulda absenken?

Was für ein Theater rund um die Kasseler Stadtschleuse. Die „Hessen“ und weitere Schiffe können nur noch im Oberwasser fahren.
Schifffahrt in Not: Wer muss das Hochwasser der Fulda absenken?

Briefwechsel: KSV - Eine ganz heiße Schlussphase

Sehr geehrter Jens Rose, Sie sind der Dienstälteste im Vorstand des KSV Hessen Kassel.
Briefwechsel: KSV - Eine ganz heiße Schlussphase

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.