Eine Familie, ein Arbeitgeber

Arbeiten gemeinsam im AWO-Altenzentrum Niederzwehren: Justyna Denkiewicz, Malgorzata Amador Marti und Mercedes Navarrete.
+
Arbeiten gemeinsam im AWO-Altenzentrum Niederzwehren: Justyna Denkiewicz, Malgorzata Amador Marti und Mercedes Navarrete.

Privat und beruflich ein gutes Team: Justyna Denkiewicz, Malgorzata Amador Marti und Mercedes Navarrete arbeiten bei der AWO Nordhessen

Kassel. „Unser Team ist wie eine Familie.“ Wenn Justyna Denkiewicz das sagt, ist das nicht nur eine leere Floskel. Es entspricht der Wahrheit. Denn nicht nur sie arbeitet als Altenpflegehelferin im AWO-Altenzentrum Niederzwehren, sondern auch ihre Schwester Malgorzata Amador Marti und Mercedes Navarrete, die Cousine von deren Ehemann.

Eine sinnvolle Aufgabe, die Freude bereitet 

Justyna Denkiewicz war die erste der drei Frauen, die im AWO-Altenzentrum Niederzwehren arbeitete. „Hier habe ich eine sinnvolle Aufgabe gefunden, die mir viel Freude bereitet“, sagt sie. Obendrein seien die Kollegen sehr nett, und die Einrichtungsleitung habe immer ein offenes Ohr für die Mitarbeiter. „Man nimmt uns ernst. Das ist ein schönes Gefühl.“

Der Mut zum Jobwechsel wurde belohnt 

So viel Zufriedenheit am Arbeitsplatz spricht sich natürlich herum. Deshalb beschloss Justyna Denkiewiczs Schwester kurze Zeit später, sich ebenfalls im AWO-Altenzentrum Niederzwehren zu bewerben. „Ich war vorher im Versand tätig, wollte aber lieber mit Menschen zusammenarbeiten“, erzählt Malgorzata Amador Marti. Und auch die Cousine ihres Mannes, Mercedes Navarrete, tauschte ihre Tätigkeit in einer Bäckerei kurzerhand gegen einen Job in der Pflege: „Ältere Menschen zu unterstützen, ist eine Bereicherung“, sagt sie. Die Dankbarkeit, die sie bei ihrer täglichen Arbeit erfahre, sei groß. Heute nun sind die drei Frauen, die auch privat viel Zeit miteinander verbringen, gemeinsam im AWO-Altenzentrum Niederzwehren tätig. Sie sind nicht nur eine Familie, sondern teilen auch einen Arbeitsalltag. „Wir unterstützen uns gegenseitig“, sagen sie.

AWO-Kampagne „Mitarbeiter werben Mitarbeiter“: Ein Gewinn für alle 

Übrigens: Wer wie Justyna Denkiewicz und Malgorzata Amador Marti einen Mitarbeiter für die Arbeit bei der AWO Nordhessen gewinnt, profitiert von der Kampagne „Mitarbeiter werben Mitarbeiter“. Für jeden geworbenen Kollegen erhalten AWO-Mitarbeiter eine großzügige Geldprämie.

Mehr zur Karriere bei der AWO Nordhessen hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Klassisches und BMX-Show: Kasseler Verlage öffneten Türen

Unterschiedlicher hätten die Darbietungen beim Tag der offenen Tür der Kasseler Musikverlage Furore, Merseburger & PAN und vom Euregioverlag nicht sein können. Und doch …
Klassisches und BMX-Show: Kasseler Verlage öffneten Türen

Auf Burgen und Schlösser-Tour in Nordhessen

Die preisgekrönte Burgen- und Schlösser-Kooperation wurde 2015 gegründet mit dem Ziel, das historische Erbe der Region zu erhalten und touristisch in Wert zu setzen. Die …
Auf Burgen und Schlösser-Tour in Nordhessen

Neuer Studiengang an der Uni Kassel

Technomathematik - Hochschule führt neuen Studiengang für die digitalisierte Arbeitswelt ein
Neuer Studiengang an der Uni Kassel

Ist Corona 2021 Geschichte?

IHK-Blitzumfrage zur Corona-Krise: Mehrheit der nordhessischen Unternehmen rechnet 2021 wieder mit Normalität
Ist Corona 2021 Geschichte?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.