Eine Runde im Triumph: Stadtrundfahrt am Osterhasen-Glücksrad beim KSV-Derby gewinnen

+
Saßen friedlich beieinander: Löwen- Maskottchen Totti und der Osterhase vom Nautilus Kinderspaß, zusammen mit Mario Dettmar vom Rewe Center im dez (li.) und Friedrich Richter.

Jede Menge Aktionen gibt es am Ostermontag vor dem Derby zwischen dem KSV Hessen Kassel und dem KSV Baunatal. Passend zum Fest wird auch der Osterhase mit einem tollen Gewinn aufwarten.

Kassel. Es wird voll im Auestadion: Doch nicht nur im, sondern auch vor dem Stadionvorplatz wird am Ostermontag, ab 12.30 Uhr mächtig Trubel herrschen. Neben der DKMS Registrierungsaktion von KSV-Maskottchen Totti(der EXTRA TIP berichtete), wird auch der Osterhase mit einem Gewinnspiel vor Ort sein.

Das Spiel zwischen dem KSV Hessen und dem KSV Baunatal startet um 15 Uhr. Zuvor wird der Osterhase vor dem Löwentreff am Spielereingang mit einem Glücksrad am Start sein. Der Hauptgewinn: Eine Stadtrundfahrt mit einem Triumph tr6 aus dem Jahr 1974.

„Das Auto habe ich seit zehn Jahren“, sagt Friedrich Richter, der die Gewinner durch die Stadt kutschieren wird. Dabei gibt er zu: „Das Auto ist natürlich ein Spaß-Auto. Man muss bei so einem alten Auto schon auch selber ein bisschen Schrauben können.“ Das soll den Gewinner aber nicht weiter beschäftigen, wobei man sich sicher auf die ein oder andere spannende Anekdote von Friedrich Richter freuen kann. 

„Den Erlös spenden wir an die Waldorf-Förderschule Lauterbad“, sagt Wolfgang Schreiber vom Nautilus Kinderspaß, die die Aktion zum Derby ins Leben gerufen haben. Doch selbst wer am Rad kein Glück hat, geht nicht mit leeren Taschen: Mario Dettmar vom Rewe Center im dez wird am Glücksrad jede Menge Süßigkeiten an die kleinen und großen Derby-Zuschauer verteilen.

Das Derby am Ostermontag

Das Nordhessenderby zwischen dem KSV Hessen Kassel und dem KSV Baunatal findet am Ostermontag, 22. April, 15 Uhr, im Auestadion statt (hier geht es zur großen Sonderbeilage). Über 18.300 Karten müssen die Löwen verkaufen, um den bisherigen Rekord für ein Amateur-Fußballspiel zu knacken.

Diesen hält noch Waldhof Mannheim, die beim Fünftligaspiel gegen den FV Illertissen 18.300 Zuschauer im Stadion hatten. Bislang sind rund 14.000 Karten für das KSV-Derby verkauft. Karten für das Spiel gibt es unter anderem bei Jaschko Werbung in Bad Arolsen, im Schublädchen in Baunatal, in der Kassette, im Edeka Neukauf Heiwig in Fuldatal, im Sporthaus Lohfelden, Lotto Reiprich, beim HNA-Ticketshop oder im Fan Point Kassel am Friedrichsplatz (Ostersamstag bis 15 Uhr geöffnet). Ebenfalls erhältlich sind die Tickets im Ticketshop des KSV Hessen: https://tickets.ksv-hessen.de/C/rekord

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kripo sucht Zeugen: Dreiste Trickdiebinnen täuschen Seniorin

Zwei bislang unbekannte Trickdiebinnen beklauten am Donnerstagnachmittag gegen 16.30 Uhr eine betagte Seniorin in ihrer Wohnung im Stadtteil Wesertor.
Kripo sucht Zeugen: Dreiste Trickdiebinnen täuschen Seniorin

Über Nacht aufgebaut: Kasseler Eisrutsche steht schon!

Damit können Besucher ab Montag, 25.November, quasi direkt auf den Weihnachtsmarkt rutschen
Über Nacht aufgebaut: Kasseler Eisrutsche steht schon!

Umfrage beginnt: Wie sicher fühlen sich die Menschen in Kassel?

Ab Montag, 18. November, werden 10.000 zufällig ausgewählte Bürgerinnen und Bürger in der gesamten Stadt Kassel angeschrieben und nach ihrem Sicherheitsempfinden befragt.
Umfrage beginnt: Wie sicher fühlen sich die Menschen in Kassel?

Countdown zum Kasseler Weihnachtsmarkt läuft

Nicht nur der Weihnachtsbaum für den diesjährigen Märchenweihnachtsmarkt stammt aus dem Schwalm-Eder-Kreis. Auch die diesjährige Symbolfigur hat ihre überliefert …
Countdown zum Kasseler Weihnachtsmarkt läuft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.