Eishockey-Jugend Kassel schwitzt beim Kaskadenlauf am Herkules

Die EJK stellt eines unter Beweis: Sie ist fit. (Fotos: Schard)
+
Die EJK stellt eines unter Beweis: Sie ist fit. (Fotos: Schard)

EJK meistert mit Huskies Legenden Matthias Kolodziejczak und Shane Tarves den traditionellen Kaskadenlauf am Herkules.

Kassel. Für neun Uhr hatte die Eishockey-Jugend Kassel (EJK) am Samstag um Jugendtrainer Stephane Robitaille, die Huskies Legenden Matthias Kolodziejczak und Shane Tarves zum traditionellen Kaskadenlauf am Herkules eingeladen. 539 Stufen auf einer Strecke von 400 Metern galt es schnellstmöglich zu bewältigen – eine Distanz, die ganz schön lang werden kann. Gestartet waren die Spieler im Abstand von 30 Sekunden. Und welchen Eindruck haben die Spieler hinterlassen? "Sie sind alle fit", sagt der Trainer und weiter: "Sie haben im Sommer super trainiert". Das zahlt sich nun aus. Nach dem schwitzen ging es dann zum jährlichen Sommerfest zur Grillhütte nach Ahnatal.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

47 Grad im Auto: Ordnungsamt-Mitarbeiter retten Labrador in Kassel vor Hitzetod

Die Fenster waren zwar einen Spalt offen, doch im Fahrzeuginnerern herrschten schon 47 Grad Celsius. Eine lebensbedrohliche Situation für den Hund im Auto auf dem …
47 Grad im Auto: Ordnungsamt-Mitarbeiter retten Labrador in Kassel vor Hitzetod

Prominenter Soziologe wird Gründungsdirektor des documenta-Instituts

Der Soziologe und Hochschullehrer an der Universität Kassel, Prof. Dr. Heinz Bude, wird zum Gründungsdirektor des documenta Instituts berufen
Prominenter Soziologe wird Gründungsdirektor des documenta-Instituts

Bügel warnt Insekten: Neue Mäh-Technik in Kassel

Grün in der Stadt ist Erholungsraum für Menschen und Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Die Art und Weise, wie Grünflächen bewirtschaftet werden, bestimmt die …
Bügel warnt Insekten: Neue Mäh-Technik in Kassel

Nach "Sieg Heil"-Rufen: Polizei nimmt Mann am Bahnhof Wilhelmshöhe fest

Ein unter Alkoholeinfluss stehender 47-jähriger Mann, der fremdenfeindliche Äußerungen getätigt haben soll, sorgte am Montag gleich mehrmals für größeres Aufsehen. So …
Nach "Sieg Heil"-Rufen: Polizei nimmt Mann am Bahnhof Wilhelmshöhe fest

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.