Elektrischer Bagger im Heizkraftwerk Mittelfeld

Dr. Michael Maxelon (l.), Vorstandsvorsitzender der Städtische Werke AG, und Burkhard von der Heide, Gebietsverkaufsleiter von Schlüter für Baumaschinen, stellen den elektrischen Umschlagbagger symbolisch in Dienst.
+
Dr. Michael Maxelon (l.), Vorstandsvorsitzender der Städtische Werke AG, und Burkhard von der Heide, Gebietsverkaufsleiter von Schlüter für Baumaschinen, stellen den elektrischen Umschlagbagger symbolisch in Dienst.

Seit wenigen Wochen versieht ein neuer mobiler Elektroumschlagbagger seinen Dienst im Kasseler Heizkraftwerk Mittelfeld. Die Sennebogen-Maschine wurde von Schlüter für Baumaschinen geliefert und in Einsatzbereitschaft gesetzt.

Am Standort Mittelfeld betreibt die Städtische Werke Energie + Wärme (EWG) ein Heizkraftwerk, dass mit Biomasse als Brennstoff betrieben wird und in Kraft-Wärme-Kopplung umweltfreundliche Fernwärme und Strom produziert. Der Umschlagbagger befördert zerkleinertes Altholz vom Altholzdepot auf ein Förderband, das den Brennstoff zum Verbrennungskessel führt.

Mobile Umschlagmaschinen nutzen im Regelfall Diesel als Brennstoff, dessen Verbrennungsgase zwar durch moderne Abgasnachbehandlung gereinigt werden, aber dennoch Schadstoffe und klimaschädliches Kohlendioxid enthalten. „Der neue Umschlagbagger dagegen läuft CO2-neutral mit Strom. Mit dem Strom, der hier in unserem Kraftwerk aus Altholz, also aus nachwachsenden Rohstoffen, produziert wird. Das passt perfekt in unsere Decarbonisierungsstrategie, unsere Kraftwerke zukünftig nur noch mit biogenen Ersatzbrennstoffen zu betreiben und den Ausbau der erneuerbaren Energien weiter voranzutreiben“, erläutert Dr. Michael Maxelon, Vorstandsvorsitzender der EWG-Mutter Städtische Werke. Perspektivisch wird der Standort Mittelfeld aufgegeben und die Holzverbrennung in das größere Kraftwerk Kassel an der Dennhäuser Straße verlegt. Der Elektrobagger wird dann hier seinen emissionsfreien Dienst versehen. Dass die neue Großmaschine auch mit spürbar niedrigeren Betriebskosten glänzt, ist ein weiterer positiver Nebeneffekt.

Zu der ausgesprochen guten Klimabilanz der Umschlagmaschine kommt noch hinzu, dass er äußerst komfortabel ist. Burkhard von der Heide, Gebietsverkaufsleiter von Schlüter für Baumaschinen, berichtet: „Dazu trägt unter anderem eine Klimatisierung der Fahrerkabine bei. Außerdem verfügt die Maschine über einen äußerst angenehmen luftgefederten Komfortsitz, getönte Scheiben und eine optimierte Schalldämmung für eine leise Arbeitsumgebung. Die kaum wahrnehmbaren Vibrationen sind ein weiter Pluspunkt des Sennebogen Umschlagbaggers.“ Darüber hinaus ermöglicht der 830 E durch seine Umschlaggeschwindigkeit in Kombination mit hohen Traglasten schnelle und präzise Umschlagzyklen und reiht sich somit perfekt in die Abläufe vor Ort ein.

Die EWG betreibt das Heizkraftwerk im Industriepark Mittelfeld seit dem Jahr 1999. Die Anlage verfügt über eine thermische Leistung von 16 Megawatt und über eine elektrische von 9,5 Megawatt. Seit 2008 wird es als Erneuerbare-Energien-Anlage mit Altholz betrieben. Rund ein Drittel der gesamten in der nordhessischen Stadt verbrauchten Wärme stammt aus Fernwärme. Da sie grundsätzlich durch Kraft-Wärme-Kopplung erzeugt wird, ist sie äußerst ressourcen-, umwelt- und klimafreundlich. Der Primärenergiefaktor liegt bei 0,24 und der Brennstoffausnutzungsgrad bei sehr hohen 82 Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

MEG-Gründer Mehmet Göker hat sich in der Türkei verlobt

Am Abend seines 40. Geburtstages hat der aus Kassel stammende MEG-Gründer Mehmet Göker seiner Auserwählten in der Türkei einen Antrag gemacht.
MEG-Gründer Mehmet Göker hat sich in der Türkei verlobt

Model und Personal Coach Jan Möller über Fitness und strategische Faulheit in Corona-Zeiten

Model und Personal Coach Jan Möller über Fitness und strategische Faulheit in Corona-Zeiten

„Die Arbeit ist menschlicher“: Quereinstieg als Pflegehilfskraft bei der AWO Nordhessen

Als Quereinsteiger bei der AWO Nordhessen. In Niestetal fand die Schauenburgerin Christina Raisch eine „menschlichere Arbeit“.
„Die Arbeit ist menschlicher“: Quereinstieg als Pflegehilfskraft bei der AWO Nordhessen

Nach Streit: 21-Jähriger in Kassel auf Straße erschossen - 26-Jähriger in U-Haft

Gestern Nacht soll ein 26-Jähriger in Niederzwehren einen 21-Jährigen auf der Knorrstraße erschossen haben.
Nach Streit: 21-Jähriger in Kassel auf Straße erschossen - 26-Jähriger in U-Haft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.