Bad Emstaler startet mit Tuning-Künsten bei Wörtherseetreffen durch

+
Zwischenstopp vorm documenta-Kunstwerk: Die auf einer Audi Q7 basierende Felge von Rico Dieling (li.) machte beim Szene-Treffen ordentlich Eindruck. Im Bild mit Jamie Orr.

Rico Dieling aus Bad Emstal präsentierte beim VW-Tuning-Treffen am Wörthersee zwei Felgenmodelle und einen umgebauten Ventildeckel.

Kassel. Es ist das Mega- Event für alle VW-Tuning-Fans und Liebhaber der Wolfsburger Automarke : Das Wörtherseetreffen in Maria Wörth. Manche arbeiten ein ganzes Jahr darauf hin, ihr Auto oder Teile davon dort zu präsentieren. Mit dabei: Rico Dieling aus Bad Emstal. Der tausendundeinemeile.com-Macher hat zwar nicht das ganze Jahr darauf hingearbeitet, aber seine Werke glänzten dort und stießen auf viel Aufmerksamkeit.

Zusammen mit dem Amerikaner Jamie Orr (Redakteur der VW Performance, Moderator bei VW Vortex und ständig weltweit auf der Suche nach originellen Autos und extra angefertigten Teilen) präsentierte Dieling zwei Felgenmodelle und einen Ventildeckel, die der Bad Emstaler umgebaut hat. „Wir verfolgten das Tun des Anderen schon lange Zeit, bevor wir bei einem Event in Holland einander vorgestellt wurden“, berichtet der Autoenthusiast. Nach kurzer Unterhaltung sei schnell klar gewesen: Man müsse mal was zusammen machen. „Seitdem gebe ich Ideen zu Projekten oder baue Teile oder eben Felgen.“

So kam es schließlich, dass die Show-Felge, die er in Zusammenarbeit mit Martin Engelmeier (Wheelworkx) baute, dieses Jahr auf dem Messestand der Volkswagen AG am Wörthersee ausgestellt wurde. „Denn: Nichts ist unmöglich und jedes Jahr zur Saison wird bei mir nicht nur das Rad neu erfunden.“ Überbracht hat sie ein weiterer VW-Experteaus der Region: Gerald Heussner vom Werk 34 in Staufenberg war mit einem Stand beim Event vertreten und überbrachte die Showräder.

Als Jamie dann kurz vorm Wörtherseetreffen in Emden ein Show-Car „VW Fox“ vom Schiff abholen wollte, fiel ihm auf, dass der Ventildeckel des 16V Aggregates langweilig ausah. Kurzerhand rief er bei Rico an und sagte ihm, dass er sich mal etwas einfallen lassen solle. Gesagt, Getan! Der Auto-Experte veredelte ihn kurzerhand.

Da Dieling aus Zeitgründen nicht selbst zum Treffen fahren konnte, machte Jamie letzte Woche auf dem Rückweg vom VW-Treffen nach Emden spontan in Kassel Stopp, um Dieling die Felgen wieder zurückzugeben. Wenn das mal kein Beispiel einer guten Deutsch-amerikanische Freundschaft ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Exklusiver Blick auf den neuen Touareg im Kasseler Technikmuseum

Der neue Touareg ist ein Meilenstein und das neue Flaggschiff von Volkswagen. Vor seiner offiziellen Markteinfühung im Mai, durften Glinicke-Kunden im Kasseler …
Exklusiver Blick auf den neuen Touareg im Kasseler Technikmuseum

Früher Autohaus, jetzt Event-Location: Glashaus Kassel eröffnet

Faruk Akyol und Robert George Cogal bieten die Location nicht nur zur Vermietung an, sondern kümmern sich auf Wunsch auch um professionelles Servicepersonal, Mobiliar, …
Früher Autohaus, jetzt Event-Location: Glashaus Kassel eröffnet

Folgemeldung zum Hitlergruß und sexueller Belästigung in Tram:  Tatverdächtige festgenommen

Nach intensiven Ermittlungen des Staatsschutzkommissariats und einem internen Hinweis fällt der Tatverdacht auf zwei 26 und 51 Jahre alte Männer aus Kassel.
Folgemeldung zum Hitlergruß und sexueller Belästigung in Tram:  Tatverdächtige festgenommen

Betonschäden: Stadt sperrt Teile der Reuter-Schule in Kassel

Mit sofortiger Wirkung hat die Stadt Kassel gestern Nachmittag die vorsorgliche Sperrung des südlichen Gebäudeteils der Paul-Julius-von-Reuter-Schule an der …
Betonschäden: Stadt sperrt Teile der Reuter-Schule in Kassel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.