Endlich wieder schwitzen: Fitnessstudios dürfen öffnen

BU 1
+
BU 1

Große Erleichterung bei allen Sportbegeisterten. Seit Montag dürfen hier in der Region die Gyms wieder öffnen. Das hatte die Regierung in der letzten Woche beschlossen.

Region. Seit Dezember staubten die Hanteln in zahllosen Sportstätten ein, die Motivation für Home-Workouts war abgeflaut und Joggen bei Schneeregen auch nicht wirklich attraktiv. So war es nicht verwunderlich, dass direkt am Montag Andrang herrscht.

Einer, der direkt auf der Sportmatte stand, war Kasseler Christian Haldorn: „Es war ein gutes Gefühl, sich endlich mal wieder richtig auszupowern. Es gab genügend Platz und Abstand, so dass man kein unangenehmes Gefühl während des Trainings hatte. Obwohl ich auch in den Wintermonaten aktiv war, freue ich mich schon auf den Muskelkater.“ Warum die Öffnung der Studios bei vielen für Jubel sorgte? „Es ist ein kleiner Schritt Richtung Normalität. Und ich glaube, für viele ist Sport auch der Ausgleich vom Lockdown-Blues, der jetzt zum Glück wieder möglich ist. Beim Training bekommt man einfach den Kopf frei“, so der Kasseler.

Wie läufts im Studio?

Bevor es mit dem Training losgehen kann, muss ein Zeitraum gebucht werden. Je nach Studio darf man sich dann zwischen 60 und 75 Minuten im Studio verausgaben – natürlich mit Maske, regelmäßigem Desinfizieren und Sicherheitsabstand. Damit dieser gewahrt werden kann, gibt es einen Begrenzungsschlüssel: Pro 40 Quadratmeter darf sich eine Person aufhalten. Zudem sind die Duschen und Umkleiden inklusive Spinde geschlossen. Für das perfekte „Ich-bin-wieder-im-Gym-Selfie“ muss also das Outfit schon zuhause sitzen.

BU 2

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

„Saisonstart“ der Raser und Autoposer: Polizei kontrollierte - 200 Autos am Sandershäuser Berg

Der Schwerpunkt lag neben den technischen Veränderungen an den Fahrzeugen auch auf verbotenen Kraftfahrzeugrennen.
„Saisonstart“ der Raser und Autoposer: Polizei kontrollierte - 200 Autos am Sandershäuser Berg

Flucht vor Polizei: 31-Jähriger fährt mit bis zu 140 km/h durch Kassel

Die Flucht endete mit einem Unfall.
Flucht vor Polizei: 31-Jähriger fährt mit bis zu 140 km/h durch Kassel

Kasseler Landtagsabgeordnete Wolfgang Decker tritt zurück- Esther Kalveram rückt nach

Decker wird sich jedoch weiterhin ehrenamtlich als Stadtverordneter und SPD-Ortsvereinsvorsitzender in Wolfsanger politisch engagieren.
Kasseler Landtagsabgeordnete Wolfgang Decker tritt zurück- Esther Kalveram rückt nach

Model und Personal Coach Jan Möller über Fitness und strategische Faulheit in Corona-Zeiten

Model und Personal Coach Jan Möller über Fitness und strategische Faulheit in Corona-Zeiten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.