Ermittlungen in alle Richtungen: Gartenhaus im Fasanenhof abgebrannt

Am Wochenende ist im Kasseler Stadtteil Fasanenhof ein Gartenhaus vollständig abgebrannt. Die Brandursache ist noch unklar und die Polizei ermittelt.

Kassel. In der Nacht von Freitag auf Samstag brannte auf dem Gelände des Kleingartenvereins Mönchehof, im Kasseler Stadtteil Fasanenhof, eine Gartenhütte vollständig ab. Die Brandursache ist noch unklar. Die Kasseler Kripo ermittelt.

Ein Zeuge, der den Feuerschein auf dem Kleingartengelände am Quellbachweg gegen 1 Uhr entdeckte, meldete sich bei der Kasseler Feuerwehr. Nur wenige Minuten später waren die ersten Feuerwehrleute am Brandort, das rund 30 qm große Gebäude stand bereits im Vollbrand. Das teils aus Mauerwerk und teils aus einer Holzkonstruktion bestehende Gartenhaus brannte vollständig ab. Nach einer ersten vorsichtigen Schätzung beläuft sich der Schaden auf rund 12.000 Euro.

Die Kripo Kassel erlangte keine konkreten Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung. Auch für eine fahrlässige Brandstiftung oder technische Ursache liegen bislang keine eindeutigen Ermittlungshinweise vor.

Die weiteren Ermittlungen führen nun die für Branddelikte zuständigen Beamten der Kasseler Kriminalpolizei.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Waldau: Zwei Baggerschaufeln und Rüttelplatte von Baustelle geklaut - Polizei sucht Zeugen

In der Nacht zu Mittwoch wurden Gegenstände im Gesamtwert von 14.000 Euro gestohlen. Die Polizei sucht Zeugen.
Waldau: Zwei Baggerschaufeln und Rüttelplatte von Baustelle geklaut - Polizei sucht Zeugen

Verwaltungsgericht kippt Verbot: Rechte Demo darf in Kassel stattfinden - Stadt legt Beschwerde ein

Die Gerichtskammer erklärte, dass die gesetzlichen Voraussetzungen für ein Totalverbot nicht vorlägen.
Verwaltungsgericht kippt Verbot: Rechte Demo darf in Kassel stattfinden - Stadt legt Beschwerde ein

Täter brechen in Gaststätte ein und erbeuten Bargeld - Polizei sucht nach Zeugen

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde in eine Gaststätte eingebrochen. Die Polizei sucht Zeugen.
Täter brechen in Gaststätte ein und erbeuten Bargeld - Polizei sucht nach Zeugen

Geplante Demo am 20. Juli: Kasseler Bündnis will Zeichen gegen Rechtsextremismus setzen

Nach dem Mord an Regierungspräsident Walter Lübcke planen Rechtsextreme eine Demo in Kassel. Die Stadt Kassel will die Demonstration verbieten, ein Bündnis sich den …
Geplante Demo am 20. Juli: Kasseler Bündnis will Zeichen gegen Rechtsextremismus setzen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.