Ermittlungen in alle Richtungen: Gartenhaus im Fasanenhof abgebrannt

Am Wochenende ist im Kasseler Stadtteil Fasanenhof ein Gartenhaus vollständig abgebrannt. Die Brandursache ist noch unklar und die Polizei ermittelt.

Kassel. In der Nacht von Freitag auf Samstag brannte auf dem Gelände des Kleingartenvereins Mönchehof, im Kasseler Stadtteil Fasanenhof, eine Gartenhütte vollständig ab. Die Brandursache ist noch unklar. Die Kasseler Kripo ermittelt.

Ein Zeuge, der den Feuerschein auf dem Kleingartengelände am Quellbachweg gegen 1 Uhr entdeckte, meldete sich bei der Kasseler Feuerwehr. Nur wenige Minuten später waren die ersten Feuerwehrleute am Brandort, das rund 30 qm große Gebäude stand bereits im Vollbrand. Das teils aus Mauerwerk und teils aus einer Holzkonstruktion bestehende Gartenhaus brannte vollständig ab. Nach einer ersten vorsichtigen Schätzung beläuft sich der Schaden auf rund 12.000 Euro.

Die Kripo Kassel erlangte keine konkreten Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung. Auch für eine fahrlässige Brandstiftung oder technische Ursache liegen bislang keine eindeutigen Ermittlungshinweise vor.

Die weiteren Ermittlungen führen nun die für Branddelikte zuständigen Beamten der Kasseler Kriminalpolizei.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kontrollen von Gaststätten, Spielhallen und Wettbüros: Zahlreiche Verstöße festgestellt

Bei gemeinsamen Kontrollen von Gaststätten, Spielhallen und Wettbüros durch Polizei und Ordnungsamt wurden in Kassel und Baunatal zahlreiche Verstöße festgestellt.
Kontrollen von Gaststätten, Spielhallen und Wettbüros: Zahlreiche Verstöße festgestellt

Brand in Gemeinschaftsunterkunft: Bewohner verhindern Ausbreitung durch eigene Löschversuche

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es in einer Gemeinschaftsunterkunft für geflüchtete Menschen in der Frankfurter Straße in Kassel zu einem Zimmerbrand.
Brand in Gemeinschaftsunterkunft: Bewohner verhindern Ausbreitung durch eigene Löschversuche

Unklare Rauchentwicklung in Rothenditmold: Feuerwehr findet Ursache nicht

Nachdem Anwohner eines Mehrfamilienhauses in der Maybachstraße am frühen Mittwochabend eine Rauchentwicklung im Kellerbereich wahrnahmen, alarmierten sie umgehend die …
Unklare Rauchentwicklung in Rothenditmold: Feuerwehr findet Ursache nicht

Über 8.000 Euro Schaden nach mutmaßlichem Ausweichmanöver wegen abbremsendem Auto

Für über 8.000 Euro Schaden sorgte der Unfall nach einem mutmaßlichen Ausweichmanöver.
Über 8.000 Euro Schaden nach mutmaßlichem Ausweichmanöver wegen abbremsendem Auto

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.