Erst einkaufen, dann zusammensitzen

+

Mehr Kunden, mehr Umsatz: Der Dorfladen Simmershausen wird immer besser angenommen. Die neue Café-Ecke hat sich als Treffpunkt etabliert.

Fuldatal.  Am 1. April 2014 hat Thomas Meyer den Dorfladen Simmershausen übernommen. Und schon damals hatte der neue Betreiber große Pläne: Nicht nur Milch, Nudeln, Käse und frische Brötchen sollen die Kunden bei ihm bekommen, sondern auch einen Ort zum Schnuddeln und Zusammensitzen. Ein Wunsch, der jetzt in Erfüllung gegangen ist: Seit einem halben Jahr gibt es im Laden in der Kasseler Straße ein kleines Café. "Meine Vorgängerin Gisela Rueppell hatte bereits eine Sitzecke eingerichtet. Was fehlte, war eine Abtrennung und ein bisschen mehr Gemütlichkeit. Die gibt es nun”, so Thomas Meyer.

Freitag zum Kaffekränzchen

Bei den Kunden kommt das neue Café gut an: Viele bleiben nach dem Einkauf noch auf einen Kaffee oder Imbiss, andere kommen regelmäßig zum Frühstücken oder dem Mittagstisch am Mittwoch. Besonders freitags ab 14.30 Uhr ist es voll: Dann trifft sich der offene Freundeskreis des  Dorfladens Simmershausen zum Kaffeekränzchen mit hausgemachtem Kuchen.  Das Café sei ein weiterer, wichtiger Schritt, um den Dorfladen attraktiv und damit zukunftssicher zu machen, so Manfred Nikolai vom Arbeitskreis "Unser Dorf”  Simmershausen, der das Projekt von Anfang an unterstützt und begleitet. "Es gab viele Schwierigkeiten, besonders nachdem der Hauptlieferant im Oktober Insolvenz angemeldet hatte und die Ware knapp wurde. Aber die Simmershäuser sind auch in dieser Zeit gekommen und haben damit gezeigt, dass sie den Dorfladen wollen”, so Manfred Nikolai.

Preise deutlich gesenkt

Mittlerweile konnte Betreiber Thomas Meyer zwei neue Hauptlieferanten gewinnen und auch die Preise deutlich senken. "Bis auf wenige Ausnahmen können wir fast mit den großen Discountern mithalten.”  Und das kommt an:  Kauften viele Simmershäuser früher nur eine Zeitung oder Zigaretten, erledigen sie heute auch den Großeinkauf im Ort: "Wir haben mehr Kunden und pro Kopf mehr Umsatz”, freut sich Thomas Meyer.

Um die Identifikation zu stärken, hat er das Angebot frischer Produkte aus der Region ausgebaut. Neben Eiern,  Käse und frischen Joghurts von Jüttes Weidberghof, frischem Gemüse, Obst und Fleisch von der Landfleischerei Barthel aus Holzhausen gibt es auch Honig aus Immenhausen sowie Backwaren von der Bäckerei Wiedemann.Die Einrichtung des Cafés wird nicht die letzte Neuerung sein: Sobald der Frost vorbei ist, sollen weitere Parkplätze neben dem Dorfladen entstehen, im Sommer soll der Grill angeworfen und Eis verkauft werden. Um einen Dorfladen zu führen, brauche es eben mehr als volle Regale, sagt Manfred Nikolai. Umso froher sei der Arbeitskreis "Unser Dorf”, mit Thomas Meyer jemanden gefunden zu haben, der mit Herzblut bei der Sache ist. Dass der auch bei den Simmershäusern längst akzeptiert ist, zeigt sein Spitzname. Im Dorf ist Thomas Meyer "Onkel Emma”.

+++ EXTRA TIP: Kontakt ++++

Der offene Freundeskreis des Dorfladens Simmershausen trifft sich immer freitags ab 14.30 Uhr.Mehr über den Laden, den Arbeitskreis und den Wettbewerb "Unser Dorf" findet sich unterwww.simmershausen.info, auch eine facebook-Seite und -Gruppe gibt es.

Kontakt:  dorfladen-simmershausen@arcor.de oder Tel. 0561/50611439.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Singende Kasseler Abstandsdamen sorgen für gute Laune

Wenn Sie mit ihren sexy Politessen-Kostümen konmmen, kann es sein, dass auch schon mal ein Strafzettel verteilt wird.
Singende Kasseler Abstandsdamen sorgen für gute Laune

Mann entblößt sich in Kasseler Goetheanlage - Polizei sucht Zeugen

Ein unbekannter Mann hat sich in der Nacht zum heutigen Mittwoch an der Kasseler Goetheanlage vor zwei Frauen entblößt. Nachdem eines der Opfer ihn beherzt angeschrien …
Mann entblößt sich in Kasseler Goetheanlage - Polizei sucht Zeugen

Kasseler Kultur fährt wieder hoch: Staatstheater und Dock 4 öffnen wieder, auch Schlachthof lädt ein

Langsam können die Kasseler wieder Kultur erleben. Nach und nach öffnen Veranstaltungshäuser - unter Hygienemaßnahmen und eingeschränkt - wieder für Besucher.
Kasseler Kultur fährt wieder hoch: Staatstheater und Dock 4 öffnen wieder, auch Schlachthof lädt ein

GNTM-Kandidaten setzen sich gegen Mobbing ein: Kasselerin Lijana und Mündenerin Luna über Hass

Bodyshaming, heftiges Mobbing und Beleidigungen - das müssen sich Kandidatinnen von Germanys Next Topmodel oft in den Sozialen Netzwerken, aber auch im richtigen Leben …
GNTM-Kandidaten setzen sich gegen Mobbing ein: Kasselerin Lijana und Mündenerin Luna über Hass

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.