Erst letztes Jahr mit Festival in Insolvenz gegangen: Neuer Kulturzelt-Betreiber soll "Oben"-Crew sein

Mitglieder der "Oben"-Festival-Veranstalter sollen die neuen Betreiber sein - Kulturdezernentin schweigt weiter

Kassel. Nach dem Rückzug der beiden Kulturzelt Kassel-Organisatoren Angelika Umbach und Lutz Engelhardt im September wurde nun aus Musiker-Kreisen der Nachfolger bekannt. Mitglieder der "Oben"-Festival-Veranstalter sollen die neuen Betreiber sein. Kulturdezernentin Susanne Völker, die über den Nachfolger noch schweigt, soll der Crew den Zuschlag gegeben haben. Die Kulturschaffenden wollen diesen Sommer ein abgespecktes Kulturzelt anbieten. Dazu müssen sie aber das Zelt auch kaufen.

Brisant: Die neuen Betreiber sind erst im letzten Sommer mit ihrem "Oben"-Festival in Baunatal-Rengershausen baden gegangen. Aufgrund zu wenig verkaufter Tickets mussten sie das Festival kurzerhand absagen. Ihre "Oben Festival GmbH" musste anschließend Insolvenz beantragen. Und der gute Ruf von den ersten beiden Festivals war dadurch in der Kulturszene ruiniert.

Laut EXTRA TIP-Infos wollen die Betreiber eine neue Firma gründen. Und sind bereits mit Bands in Verhandlung. Ein Vertrag soll aber noch nicht unterschrieben sein.

Kein Wunder also, dass es hinter den Kulissen ordentlich brodelt. Andere Interessenten werfen Völker vor, dass der Auswahlprozess nicht transparent gewesen sei. Aus dem Rathaus soll es ebenfalls Vorbehalte gegen die neuen Betreiber und Völkers Vorgehen geben.

Kritiker sagen: "Der gute Ruf der Oben-Macher ist in der Musiker-Szene doch erst mal versaut. Wie wollen die denn ein hochkarätiges Programm auf die Beine stellen?"

++++++ Update am 16. Januar ++++++

Wintershall offen für gemeinsame Zukunft

Auf Nachfrage des EXTRA TIP beim lanjährigen Hauptsponsor des Kulturzelts, dem Kasseler Unternehmen "Wintershall", äußerte sich Nina Klein (in der Unternehmenskommunikation für das Kulturzelt verantwortlich): "Seit mehr als 30 Jahren ist das Kulturzelt eine Institution in Kassel und trägt jeden Sommer zu Vielfalt und Kultur in unserer Stadt bei. Wintershall hat das Musikfestival von Anfang an als Hauptsponsor unterstützt und stand dem Verein und seinen Machern stets zur Seite. Die Entscheidung der Macher, das Kulturzelt nicht mehr zu veranstalten, hat uns im Oktober 2018 überrascht und wir bedauern dies. Wintershall ist am Fortbestand des Kulturzeltes sehr interessiert. Die Entscheidung zum weiteren Verlauf des Projektes liegt jedoch zunächst bei der Stadt Kassel. Sobald uns ein finales Konzept vorliegt, können wir intern prüfen, ob ein Sponsoring 2019 für uns möglich ist."

Laut Informationen des EXTRA TIP wollen die neuen Veranstalter mit den bisherigen Kulturzelt Gastro-Caterern, namentlich Carsten "Brezel" Brede (Ulenspiegel, Kassel) sowie Sladjan "Sladdi" Tutnjevic (Cáfé Kraftstoff, Immenhausen) zusammen arbeiten.

Grüne: Gute Lösung für das Kulturzelt 

„Die Lösung für das Kulturzelt ist eine gute Nachricht für Kassel“, freut sich Gernot Rönz, kulturpolitischer Sprecher der Kasseler Grünen, dass mit den Betreibern des Oben-Festivals engagierte Kulturschaffende aus der Region das Kulturzelt übernehmen sollen. „Wir wünschen dem neuen Team viel Erfolg und dass sie trotz der kurzen Vorbereitungszeit bereits für diesen Sommer das besondere Flair am Fuldaufer hinbekommen.“ „Unser Dank gilt aber auch nochmal den bisherigen Betreiber*innen, die das Kulturzelt als Kasseler Kulturinstitution und damit große Fußstapfen hinterlassen haben, aber auch eine gute Infrastruktur, an die man anknüpfen kann. Wir hoffen, dass sie für den Übergang noch beratend zur Seite stehen. Der weitere Dank gilt der Stadt und in Person Kulturdezernentin Susanne Völker, die sowohl die Fördermittel für das Kulturzelt auf 70.000 Euro erhöht und die Nachfolgeregelung sehr intensiv unterstützt hat.“

Rubriklistenbild: © Schaumlöffel

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bügel warnt Insekten: Neue Mäh-Technik in Kassel

Grün in der Stadt ist Erholungsraum für Menschen und Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Die Art und Weise, wie Grünflächen bewirtschaftet werden, bestimmt die …
Bügel warnt Insekten: Neue Mäh-Technik in Kassel

Nach "Sieg Heil"-Rufen: Polizei nimmt Mann am Bahnhof Wilhelmshöhe fest

Ein unter Alkoholeinfluss stehender 47-jähriger Mann, der fremdenfeindliche Äußerungen getätigt haben soll, sorgte am Montag gleich mehrmals für größeres Aufsehen. So …
Nach "Sieg Heil"-Rufen: Polizei nimmt Mann am Bahnhof Wilhelmshöhe fest

Drogen-Geschäfte? Junge Männer prügelten sich mehrfach in Kassel

Eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern, die sich zunächst im Bereich des Martinsplatzes sowie am Stern und im weiteren Verlauf am Katzensprung ereignete, …
Drogen-Geschäfte? Junge Männer prügelten sich mehrfach in Kassel

documenta-Institut: Bebauung von Parkflächen, nicht vom Karlsplatz

Die Diskussion um das geplante documenta-Institut in zentraler Lage der Innenstadt kocht weiter hoch. Nun hat sich die Grüne Jugend für das Projekt stark gemacht und …
documenta-Institut: Bebauung von Parkflächen, nicht vom Karlsplatz

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.