Erste Bücher werden am documenta-Kunstwerk angebracht

+
Die ersten Bücher werden am "Parthenon of books" auf dem Kasseler Friedrichsplatz angebracht. 60.000 sollen es am Ende sein.

Es wird der Hingucker zur documenta: Auf einer Fläche von 70 mal 30 Metern entsteht auf dem Kasseler Friedrichsplatz ein Tempel aus Büchern, der "Parthenon of books".

Kassel. Das Skelett steht, jetzt kommen die Inhalte: Am Mittwoch begannen Arbeiter auf dem Kasseler Friedrichsplatz damit, die ersten Bücher am Stahlgerüst des „Parthenon of Books“ anzubringen.

Am 22. Oktober 2016 hatte Künstlerin Marta Minujín zusammen mit Kurator Pierre Bal-Blanc und documenta-Geschäftsführerin Annette Kulenkampff mit einem roten Tau den Grundriss symbolisch markiert. Auch das erste Buch wurde als Grundstein eingegraben. Damals war man noch von 100.000 einst oder heute noch verbotenen Werken ausgegangen – mittlerweile wurde die Zahl auf 60.000 korrigiert.

Das bedeutet auch, dass die ursprüngliche überlappend geplante Anbringung nicht realisiert werden kann. Jetzt bilden die Bücher – eingeschweißt um der Witterung zu trotzen – nebeneinander eine literarische Wand.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Niederzwehren: Unbekannte klauen Dämmmaterial von Baustelle mit weißem Kompaktwagen

Am Sonntagabend kam es zum Diebstahl von Dämmmaterialen von einer Baustelle in Kassel-Niederzwehren.
Niederzwehren: Unbekannte klauen Dämmmaterial von Baustelle mit weißem Kompaktwagen

Auto-Aufbrüche in Harleshausen: Diebstahl von Navis und Airbags

In Harleshausen wurde in der Nacht zum heutigen Dienstag von Unbekannten aus acht Autos Fahrzeugteile professionell ausgebaut. Die Polizei sucht Zeugen.
Auto-Aufbrüche in Harleshausen: Diebstahl von Navis und Airbags

Wesertor: Polizist nimmt in seiner Freizeit Dieb fest

Am Montagnachmittag hat ein Polizist, der sich nicht im Dienst befand, einen flüchtenden Ladendieb festgenommen und ihn seinen Kollegen übergeben.
Wesertor: Polizist nimmt in seiner Freizeit Dieb fest

Nach Ablenkungsmanöver: Diebe beklauen Ehepaar im Restaurant

Auf dem Friedrichsplatz wurde am Montagmittag ein Ehepaar Opfer von Trickdieben. Sie erbeuteten eine schwarze Lederhandtasche. Die Polizei sucht nach Zeugen.
Nach Ablenkungsmanöver: Diebe beklauen Ehepaar im Restaurant

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.