Das erste Neugeborene im Flüchtlingslager Calden

+

Der kleine Andrej ist das erste Neugeborene im Caldener Flüchtlingslager. Doch ihm und seiner Familie aus Serbien droht die Abschiebung.

Calden. 1351 Asylbewerber sind aktuell in der Erstaufnahmeeinrichtung auf dem alten Flughafen in Calden. Der 1351.  heißt

Andrej und ist am 21. August im Klinikum Kassel auf die Welt gekommen. Er ist das erste Neugeborene in der Einrichtung.

Im Erstaufnahme-Camp geht es zu wie in einem Ameisenhaufen. Und mittendrin ist Andrej mit seiner kleinen Familie. Mutter Katinca (22),  Vater Pega (23) und Bruder Alexas (2). Die Mitarbeiter haben sich darum bemüht, für die Familie einen gesonderten Platz zu organisieren. "Wir leben zur Zeit in einem eigenen Zelt”, berichtet Pega Ramic. "Doch nicht mehr lange, denn das nächste Kind ist schon geboren, ist noch im Krankenhaus. Bald kommt diese Familie mit zu uns ins Zelt.”Pega Ramic hätte sich gefreut, wenn für seine kleine Familie eine Wohnung möglich gewesen wäre, doch die Familie aus Serbien ist nicht verwöhnt. "In Belgrad haben wir den letzten Monat auf der Straße gelebt”, denkt der Mann mit Schrecken zurück. Ramic hatte als Reiniger gearbeitet, doch seine Firma bekam kaum noch Aufträge. Er wurde entlassen. Was folgte war klar: "Ich konnte unsere kleine Wohnung nicht mehr bezahlen. Wir mussten ausziehen und haben mehr oder weniger auf der Straße gelebt. Wir hatten ja nichts mehr.”

Besonders schlimm wurde es, als der kleine Alexas krank wurde. "Wir waren beim Arzt. Aber wir waren ja nicht versichert. Uns wurde nicht geholfen. Wir wurden wieder weggeschickt mit unserem kleinen Sohn.”Da war für Katinka und Pega klar: "Es gibt nur noch eine Lösung. Wir versuchen in Deutschland unser Glück. Vielleicht finden wir dort Arbeit.”

Pega bat seine Schwester um Hilfe. "Sie hat auch nicht viel, aber sie hat uns Geld für den Bus nach Deutschland geliehen. Jetzt sind wir über Trier und Gießen in Calden gelandet. Ob wir bleiben können, weiß ich nicht.”Man hat ihm schon gesagt, dass die Chancen bleiben zu können, nicht gut stehen. "Aber wohin wollen sie uns schicken. Wir haben keine Heimat, keine Wohnung. Wir müssten mit unseren Kindern unter der Brücke schlafen. Wir haben nichts.”

Viele Hochschwangere

Der kleine Andrej wird nicht das einzige Baby in Calden bleiben. Das nächste Kind ist schon geboren, ist aber noch im Krankenhaus. Und weitere hochschwangere Frauen in der Einrichtung warten auf den Geburtstermin. Vergeblich hatte Regierungspräsident Dr.  Walter Lübcke darum gebeten, keine Säuglinge und schwangere Frauen nach Calden zu schicken. Die aktuelle Flüchtligswelle ließ keinen anderen Weg offen.

Dem kleinen Andrej ist das noch egal. Selig schläft der Säugling mitten im Getümmel. Egal, ob der Bäcker Brot anliefert, die Polizei vorbei kommt, Bürger Hilfe anbieten oder Bürgermeister Maik Mackewitz ein Geschenk vorbei bringt. Hoffentlich gibt es nicht ein bitteres Erwachen in Belgrad – unter der Brücke.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Nach Belieben trainieren bei Carpe Diem in Kassel: „Kraft ist nicht alles, aber ohne Kraft ist alles nichts“
Kassel

Nach Belieben trainieren bei Carpe Diem in Kassel: „Kraft ist nicht alles, aber ohne Kraft ist alles nichts“

Nach Belieben trainieren bei Carpe Diem in Kassel: „Kraft ist nicht alles, aber ohne Kraft ist alles nichts“
32-Jähriger zückt Pistole und bedroht Minicarfahrer: Zwei Gebäude in Innenstadt nach Täter durchsucht
Kassel

32-Jähriger zückt Pistole und bedroht Minicarfahrer: Zwei Gebäude in Innenstadt nach Täter durchsucht

Ein 40-jähriger Minicarfahrer wurde am Donnerstagnachmittag gegen 13.45 Uhr in Kassel Opfer einer Bedrohung durch einen zunächst unbekannten Fahrgast.
32-Jähriger zückt Pistole und bedroht Minicarfahrer: Zwei Gebäude in Innenstadt nach Täter durchsucht
Die Toten Hosen 2022 Band kommt mit ihrer Jubiläums-Show ins Auestadion
Kassel

Die Toten Hosen 2022 Band kommt mit ihrer Jubiläums-Show ins Auestadion

Im kommenden Jahr feiern Die Toten Hosen ihr 40-jähriges Bühnenjubiläum – und Kassel feiert mit: Am 30. Juni 2022 gastieren die Düsseldorfer erstmals nach 2013 wieder im …
Die Toten Hosen 2022 Band kommt mit ihrer Jubiläums-Show ins Auestadion
Nach 18 Monaten: Club 22 öffnet am Samstag mit 2G-Betrieb - Party ohne Einschränkungen möglich
Kassel

Nach 18 Monaten: Club 22 öffnet am Samstag mit 2G-Betrieb - Party ohne Einschränkungen möglich

Party ohne Masken: Aber nur für Geimpfte und Genesene.
Nach 18 Monaten: Club 22 öffnet am Samstag mit 2G-Betrieb - Party ohne Einschränkungen möglich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.