Erstes documenta fifteen-Kunstwerk aufgebaut: El Warcha Stuhl-Installation in documenta-Halle

Die Vorbereitungen für die Weltkunstschau, die am 18. Juni eröffnet laufen auf Hochtouren: In der documenta-Halle ist seit dem Wochenende das erste Kunstwerk zu sehen: Die Installation aus Stühlen stammt vom tunesischen Künstlerkollektiv El Warcha.
+
Die Vorbereitungen für die Weltkunstschau, die am 18. Juni eröffnet laufen auf Hochtouren: In der documenta-Halle ist seit dem Wochenende das erste Kunstwerk zu sehen: Die Installation aus Stühlen stammt vom tunesischen Künstlerkollektiv El Warcha.

Es handelt sich dabei um einen Prototyp einer Kunstinstallation des tunesischen Künstlers El Warcha

Kassel. Kassel Beim ersten Hinsehen könnte man denken, dass eine Putzkolonne Leitern oder Stühle stehen lassen. Doch beim genaueren Hinsehen durch die Scheibe der documenta-Halle erkennt man: Da steht ein Kunstwerk. Laut EXTRA TIP-Infos ist es das Erste, dass von außen zu sehen ist.

Es handelt sich dabei um einen Prototyp vom tunesischen Künstlerkollektiv El Warcha, Die aus alten Schulstühlen ohne Sitzfläche und Lehnen besteht und mit Holzleisten verbunden sind.

El Warcha bespielt weiter auch zwei Räume im Fridericianum. 

Die Kunst des Kollektivs beschäftigt sich mit dem Thema Upcycling. Als ihre Werkstatt in der Altstadt von Tunis, der Medina, im Jahr 2016 eröffnete, konzentrierte sich El Warcha darauf, gemeinsam mit Anwohner*innen aller Altersgruppen praktische Gegenstände wie Blumenkästen, Spielplätze, Mülleimer und Straßenlaternen zu entwerfen. Indem El Warcha Experimentierfreude als Form von Reflexion und Wissensaustausch befürwortet, bringt es Menschen auf Augenhöhe zusammen. Dies geschieht beispielsweise durch die Entwicklung intuitiver Konstruktionstechniken, die keine Vorkenntnisse voraussetzen und es allen ermöglichen, mit überall erhältlichen Materialien Ideen auszuprobieren, Prototypen zu konzipieren, dabei auch zu scheitern und immer wieder neu anzufangen.

Mehr zum Thema

Meist Gelesen

Zwei Passanten bei Unfall in Kasseler Innenstadt verletzt: PKW rollte in Biergarten
Kassel

Zwei Passanten bei Unfall in Kasseler Innenstadt verletzt: PKW rollte in Biergarten

Die Verantwortliche des Pkw, der unbesetzt losgerollt sein soll, erlitt einen Schock.
Zwei Passanten bei Unfall in Kasseler Innenstadt verletzt: PKW rollte in Biergarten
Lebenslang für falsche Ärztin
Kassel

Lebenslang für falsche Ärztin

Gericht spricht Meike S. schuldig: Für Mord in drei Fällen, versuchter Mord in zehn Fällen und Betrug
Lebenslang für falsche Ärztin
Leserbrief: „Note 1 für falsche Ärztin!“
Kassel

Leserbrief: „Note 1 für falsche Ärztin!“

Zu unserem Artikel „Größer als der NSU-Prozess – Verteidiger der falschen Ärztin wollen 500 Zeugen hören“ vom Samstag, 19. Februar schreibt uns Gerhard Leischner...
Leserbrief: „Note 1 für falsche Ärztin!“
Meike S. soll als falsche Ärztin für den Tod von fünf Menschen verantwortlich sein
Kassel

Meike S. soll als falsche Ärztin für den Tod von fünf Menschen verantwortlich sein

Größer als der NSU-Prozess? Verteidiger von Meike S. wollen jetzt rund 500 Patienten als Zeugen befragen lassen
Meike S. soll als falsche Ärztin für den Tod von fünf Menschen verantwortlich sein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.