Europäische Mobilitätswoche in Kassel

Europäische Mobilitätswoche
+
Die Europäische Mobilitätswoche bietet Kommunen die Möglichkeit, ein Zeichen für nachhaltige Mobilität zu setzen.

Motto „Besser verbunden“  - bis 30. April Aktionen anmelden.

Kassel. Die Europäische Mobilitätswoche 2022 rückt näher. Sie bietet Kommunen wieder die Möglichkeit, ein Zeichen für nachhaltige Mobilität zu setzen und diese der Stadtgesellschaft näherzubringen. Die Aktionswoche lebt dabei vom Engagement von Vereinen, Verbänden, Unternehmen, Ortsbeiräten, Schulen, Kitas und weiteren Organisationen. Verkehrsdezernent Christof Nolda und die Stadt Kassel möchten daher wieder dazu aufrufen, sich mit eigenen Ideen einzubringen.

„Die Europäische Mobilitätswoche ist auch dieses Jahr wieder eine Mitmach-Woche“, so Verkehrsdezernent Christof Nolda. „Wir freuen uns daher auf Ideen und Aktionen aus Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft, um unsere heimische Verkehrswende voranzutreiben. Denn: Kassel bis 2030 klimaneutral, unabhängig von fossilen Energien und noch lebenswerter zu machen, kann nur gemeinsam gelingen.“ 2021 konnte die Region Kassel einen besonderen Erfolg verbuchen: Die Europäische Mobilitätswoche wurde zur europaweit besten Aktionswoche aller Großstädte gekürt. Dieser Erfolg wurde maßgeblich ermöglicht durch die gute Zusammenarbeit zwischen Stadt und Landkreis Kassel, NVV und KVG sowie durch die zahlreichen Aktionen ganz verschiedener Akteurinnen und Akteure. Dieses Jahr soll unter dem Motto „Besser verbunden“ daran angeknüpft werden. Neben vielen unterschiedlichen Aktionen zum Thema nachhaltige Mobilität findet traditionell auch der „Car-free Day“ statt.

Die Planung für die Aktionen übernehmen Vereine, Verbände, Ortsbeiräte, Schulen, Unternehmen, Nachbarschaftsorganisationen oder ähnliches, die auch mit weiteren Organisationen kooperieren können. Das Straßenverkehrs- und Tiefbauamt der Stadt Kassel sorgt für die Rahmenbedingungen, wie Genehmigungen oder verkehrsbehördliche Anordnungen. Wer sich mit einer Aktion beteiligen möchte, kann sich bis Samstag, 30. April, über ein Formular auf www.kassel.de/emw melden. Das Straßenverkehrs- und Tiefbauamt wird die eingegangenen Vorschläge prüfen und sich für die weitere Planung melden. Bei Fragen sind Frau Maiwald oder Frau Bartnick per Mail an mobilitaetswoche@kassel.de Ansprechpartnerinnen. Weitere Informationen zur Europäischen Mobilitätswoche und Eindrücke der EMW 2021 finden sich ebenfalls unter www.kassel.de/emw.

Meist Gelesen

Ekel-Alarm statt Badespaß: Chaotische Zustände im Kasseler Auebad
Kassel

Ekel-Alarm statt Badespaß: Chaotische Zustände im Kasseler Auebad

Künftig sollen zusätzliche Sicherheits- und Reinigungs-Kräfte wieder für Ordnung sorgen.  
Ekel-Alarm statt Badespaß: Chaotische Zustände im Kasseler Auebad
Brand in der Kohlenstraße: Feuer wurde von zwei Kinden verursacht
Kassel

Brand in der Kohlenstraße: Feuer wurde von zwei Kinden verursacht

Der Brand in der Kohlenstraße in Kassel vom Mittwochnachmittag ist von zwei Jungen verursacht worden. Das gab die Polizei jetzt bekannt, die die beiden Jungs bereits …
Brand in der Kohlenstraße: Feuer wurde von zwei Kinden verursacht
Mit 56: So fit ist Kassels Kampfsportlegende Emin Boztepe
Kassel

Mit 56: So fit ist Kassels Kampfsportlegende Emin Boztepe

Um ihn ranke sich viele Geschichten und Erinnerungen: Kampfsportler Emin Boztepe verhalf einst der Kampfkunst Wing Tsun in Nordhessen zu einem wahren Boom. Heute leitet …
Mit 56: So fit ist Kassels Kampfsportlegende Emin Boztepe
MEG-Gründer Mehmet Göker hat sich in der Türkei verlobt
Kassel

MEG-Gründer Mehmet Göker hat sich in der Türkei verlobt

Am Abend seines 40. Geburtstages hat der aus Kassel stammende MEG-Gründer Mehmet Göker seiner Auserwählten in der Türkei einen Antrag gemacht.
MEG-Gründer Mehmet Göker hat sich in der Türkei verlobt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.