EXTRA TIP-Leser trafen Bosse vorm Konzert in der Kasseler Stadthalle

1 von 47
2 von 47
3 von 47
4 von 47
5 von 47
6 von 47
7 von 47
8 von 47

Vor seinem Konzert am Dienstagabend im Kasseler Kongress Palais nahm sich Sänger Bosse Zeit für ein Meet&Greet mit vier EXTRA TIP-Lesern. Hier gibt es Fotos vom Treffen und dem Konzert.

Kassel. Wie erstarrt schauen alle zur Tür, als sich die Klinke bewegt und Axel „Aki“ Bosse den Aschrottsaal in der Kasseler Stadthalle betritt. Hier fand am Dienstagabend, zwei Stunden vor Konzertbeginn, das exklusive Meet&Greet mit dem Sänger und Songwriter statt, für das der EXTRA TIP Karten verloste.

Ina Dietrich und Matthias Welzel aus Kassel sowie Nadine Wills und Pascal Freitag aus Bebra gehörten zu den glücklichen Gewinnern des Meet&Greets mit Bosse samt anschließendem Konzertbesuch. „Wir sind große Fans und haben Bosse auch schon mehrmals live gesehen“, erzählen Ina und Matthias vor dem Treffen. Jetzt steht er in einer kurzen Sporthose, Parka und Wollmütze vor ihnen. „Sorry, ich komm gerade vom Joggen“, erklärt er gut gelaunt, „aber jetzt dürft ihr mich alles fragen.“

Auch Nadine und Pascal sind Bosse-Fans. Nadine erzählt, dass sie sich das allererste Konzert der Engtanz-Tour im November 2016 in Offenbach angeschaut haben. „Oh, das erste Tourkonzert ist immer etwas holprig“, erklärt Bosse, „da ist man noch nicht so eingespielt und muss erstmal ausprobieren, wie alles am besten funktioniert.“ Nach einem kurzen Gespräch über das Verhältnis zu den Fans, zu Kassel und zum Liedtexte schreiben verteilt der Sänger noch einige Autogramme. Dann muss er sich schon wieder verabschieden: „Ein gutes Konzert wünsche ich euch! Wir sehen uns später.“

Nach dem Autritt von Support-Act Fayzen, der das Stadthallen-Publikum mit pointiertem Sprechgesang und persönlichen Texten warmschaukelte, steht Bosse auf der Bühne. Nach einer Begrüßung der treuen Kasseler Fans, die er schon von Auftritten im Kulturzelt kennt, folgt ein Engtanz-Feuerwerk. Vor allem Lieder aus dem aktuellen Album, aber auch altbekannte Hits wie „Schönste Zeit“, „So oder so“ und „Frankfurt Oder“ bekommt das Publikum zu hören.

Abgesehen von wenigen ruhigen Momenten wird fast ununterbrochen getanzt – sowohl vor als auch auf der Bühne. Mit seinem unverkennbaren Tanzstil, guter Laune und Witz reißt Bosse sein Publikum zwei Stunden lang mit. Zum Abschluss regnete es – passend zur Kuschelstimmung bei „Kraniche“ – silbernes Konfetti auf die Fans. Unter ihnen auch Ina, Matthias, Nadine und Pascal.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kassel: Mutmaßlicher falscher Polizist vor Gericht - Er wollte Seniorin um rund 188.000 Euro betrügen

Dem 36-Jährigen aus dem Landkreis Coesfeld wird gemeinschaftlichen Betrug vorgeworfen. Er soll für eine Tätergruppe aktiv geworden sein, die durch die Betrugsmasche …
Kassel: Mutmaßlicher falscher Polizist vor Gericht - Er wollte Seniorin um rund 188.000 Euro betrügen

Exhibitionist mit heruntergelassener Hose in der Innenstadt festgenommen

Der Mann entblößte sich am Dienstagnachmittag in der Kasseler Kurfürstenstraße vor der Beifahrerin eines Autos.
Exhibitionist mit heruntergelassener Hose in der Innenstadt festgenommen

Erneuter Einbruchsversuch in Kiosk auf Königsplatz - Zeuge nimmt 13- und 18-Jährigen fest

Nachdem Unbekannte in der Nacht zum Dienstag versuchten in den Kiosk auf dem Königsplatz in der Kasseler Innenstadt einzubrechen, kam es dort in der Nacht zum heutigen …
Erneuter Einbruchsversuch in Kiosk auf Königsplatz - Zeuge nimmt 13- und 18-Jährigen fest

Auf freiem Fuß: Ex-Chef des Sicherheitsdienstes SD 24 vorübergehend aus dem Gefängnis entlassen

Vor kurzem erst verurteilt, jetzt aber schon wieder frei: Die Rede ist von Tim L. (36), dem ehemaligen Chef des Vellmarer Sicherheitsdienstes SD 24.
Auf freiem Fuß: Ex-Chef des Sicherheitsdienstes SD 24 vorübergehend aus dem Gefängnis entlassen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.