Fahrgäste in Straßenbahn mit Waffe verängstigt: Mutmaßlichem Heroin-Dealer droht Untersuchungshaft

Symbolfoto
+
Symbolfoto

Am Donnerstagnachmittag wurde die Polizei gegen 17.30 Uhr zur Straßenbahnhaltestelle „Murhardstraße/ Universität“ gerufen, da dort ein Mann mit einer Schusswaffe in der Hand stehen soll und die Fahrgäste in der vorbeifahrenden Tram verängstige.

Kassel. Die sofort nach der Mitteilung entsandten Streifen der Kasseler Polizei entdeckten den beschriebenen Mann noch an der Haltestelle. Unter größter Vorsicht näherten sich die Polizisten an und nahmen den 22-Jährigen schlagartig fest. Wie sich dann herausstellte, handelte es sich bei der Waffe um eine Luftdruckpistole, die mitsamt Munition sichergestellt wurde. Darüber hinaus fanden die Beamten bei der Durchsuchung des hinreichend polizeibekannten Mannes knapp 15 Gramm Heroin. Aufgrund der Menge besteht der Verdacht, dass der 22-Jährige mit den Betäubungsmitteln gehandelt hat. Der Festgenommene aus Kassel, der derzeit keinen festen Wohnsitz hat, wird am Freitag einem Haftrichter vorgeführt. Die weiteren Ermittlungen gegen ihn führen die Beamten der Regionalen Ermittlungsgruppe der Kasseler Polizei geführt.

Meist Gelesen

Zwei Passanten bei Unfall in Kasseler Innenstadt verletzt: PKW rollte in Biergarten
Kassel

Zwei Passanten bei Unfall in Kasseler Innenstadt verletzt: PKW rollte in Biergarten

Die Verantwortliche des Pkw, der unbesetzt losgerollt sein soll, erlitt einen Schock.
Zwei Passanten bei Unfall in Kasseler Innenstadt verletzt: PKW rollte in Biergarten
Lebenslang für falsche Ärztin
Kassel

Lebenslang für falsche Ärztin

Gericht spricht Meike S. schuldig: Für Mord in drei Fällen, versuchter Mord in zehn Fällen und Betrug
Lebenslang für falsche Ärztin
Leserbrief: „Note 1 für falsche Ärztin!“
Kassel

Leserbrief: „Note 1 für falsche Ärztin!“

Zu unserem Artikel „Größer als der NSU-Prozess – Verteidiger der falschen Ärztin wollen 500 Zeugen hören“ vom Samstag, 19. Februar schreibt uns Gerhard Leischner...
Leserbrief: „Note 1 für falsche Ärztin!“
Nach chaotischen Zuständen im Auebad: Jetzt sorgt Protex für Ordnung
Kassel

Nach chaotischen Zuständen im Auebad: Jetzt sorgt Protex für Ordnung

Nachdem das Bade-Personal mit dem Ansturm überfordert war, kontrollieren nun Kräfte vom Kasseler Sicherheitsdienst mit.
Nach chaotischen Zuständen im Auebad: Jetzt sorgt Protex für Ordnung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.