Fahrgast verletzt: BMW-Fahrer soll Linienbus ausgebremst haben

Auf der Wolfhager Straße soll ein BMW-Fahrer einen Linienbus ausgebremst haben. Ein Fahrgast wurde dabei verletzt, die Polizei sucht daher nach Zeugen.

Kassel. Am Mittwochnachmittag ereignete sich auf der Wolfhager Straße, Ecke Reuterstraße ein gefährlicher Vorfall, bei dem ein Fahrer eines grauen 5er-BMWs einen Linienbus ausgebremst haben soll. Dadurch stürzte eine 35-jährige Frau aus Lohfelden im Bus, die Prellungen am Bein und im Gesicht sowie einen Zahnschaden davontrug. Sie musste infolge des Unfalls im Krankenhaus behandelt werden. Nun ermitteln die Beamten der Unfallfluchtgruppe, weil der BMW nach dem Unfall weitergefahren war. Die Ermittler bitten Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben, sich bei der Kasseler Polizei zu melden.

Löste Konflikt das Fahrmanöver aus?

Wie die Unfallfluchtermittler berichten, ereignete sich der Unfall am Aschermittwoch gegen kurz vor 16 Uhr. Zu dieser Zeit hielten die beiden beteiligten Fahrzeuge an der roten Ampel unmittelbar vor der Einmündung Reuterstraße. Der BMW stand auf dem linken der beiden in Richtung Innenstadt führenden Fahrstreifen, der Linienbus rechts daneben. Als die Ampel auf Grün schaltete, soll der BMW-Fahrer angefahren sein und habe sich quer vor den Bus gestellt. Wie der Linienbus-Fahrer berichtete, musste er seinen Omnibus stark abbremsen, um nicht gegen den 5er-BMW zu krachen.

Ein Zeuge hatte angegeben, dass möglicherweise ein kurz zuvor ausgetragener Konflikt zwischen den beiden beteiligten Fahrzeugführern ursächlich für das gefährliche Fahrmanöver des BMW-Fahrers gewesen sein könnte. Er erinnerte sich, dass kurz zuvor gehupt wurde. Die genauen Umstände sind allerdings noch unklar.

Infolge des Bremsmanövers stürzte die Frau im Bus und verletzte sich. Der junge Fahrer am Steuer des BMWs fuhr allerdings weiter in Richtung Innenstadt. Da das Kennzeichen abgelesen werden konnte, suchte die Polizei die Kasseler Wohnanschrift des Halters auf und trafen dort den von Zeugen beschriebenen Autofahrer an. Er räumte zwar ein, mit dem BMW dort unterwegs gewesen zu sein, von einem gefährlichen Fahrmanöver wollte er jedoch nichts wissen.

Um nun den genauen Unfallhergang festzustellen, bittet die Polizei Zeugen, die Hinweise auf das Unfallgeschehen machen können, sich unter der Telefonnummer 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Dümmste Autofahrer der Woche kommen aus Kassel: Betrunkener bringt Betrunkene heim - die fährt weiter...

Zeugen beobachteten wie ein betrunkener Autofahrer eine ebenso betrunkene Frau auf einem Parkplatz herausließ, die dann zu einem dort abgestellten Wohnmobil ging und …
Dümmste Autofahrer der Woche kommen aus Kassel: Betrunkener bringt Betrunkene heim - die fährt weiter...

Leben nach dem tödlichen Brand: Kleine Familie sucht Wohnung im Wesertor

Bei dem Brand verlor die Familie alles. Auch zwei Jahre nach dem Brand scheint die Zukunft ungewiss. Die kleine Familie sucht dringend eine Wohnung.
Leben nach dem tödlichen Brand: Kleine Familie sucht Wohnung im Wesertor

Die Zeit wird knapp: Last Minute Geschenketipps aus der Region

Nur noch wenig Zeit, um das passende Geschenk für Weihnachten zu besorgen? In der Region gibt es einiges, was sich prima unterm Weihnachtsbaum macht.
Die Zeit wird knapp: Last Minute Geschenketipps aus der Region

Dreister Dieb klaut Zirkuseinnahmen: Couragierte Weihnachtsmarktbesucher nehmen Täter fest

Die Zivilcourage mehrerer Weihnachtsmarktbesucher sowie das schnelle Eingreifen einer Polizeistreife führte am Montagabend zur Festnahme eines Diebs mit den gestohlenen …
Dreister Dieb klaut Zirkuseinnahmen: Couragierte Weihnachtsmarktbesucher nehmen Täter fest

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.