1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Fahrraddieb flüchtet durch die Ahne – trotzdem festgenommen!

Erstellt:

Kommentare

Handschellen
Nach kurzer Verfolgung klickten für den 27-Jährigen wohnsitzlosen Bulgaren die Handschellen © Manns-Symbolbild

Wohnsitzloser Bulgare hatte am hellichten Tag 4.500-Euro-Pedelec geklaut

Kassel. Schnell festgenommen werden konnte am Dienstagmorgen ein flüchtiger 27-jähriger Fahrraddieb, der noch im Besitz des erbeuteten hochwertigen Pedelecs war. Der Tatverdächtige aus Bulgarien, der aktuell in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat, befindet sich derzeit in Polizeigewahrsam. Da er bisherigen Ermittlungen zufolge für weitere Fahrraddiebstähle als Täter in Frage kommt, soll er am heutigen Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt werden.

Ereignet hatte sich der dreiste Diebstahl vor einem Fahrradgeschäft in der Holländischen Straße gegen 10.15 Uhr. Ein 33-jähriger Mann aus Fuldatal hatte sein Pedelec vor dem Geschäft abgestellt. Als er nur zehn Minuten später aus dem Laden kam, war sein Fahrrad im Wert von 4.500 Euro verschwunden, woraufhin er sofort die Polizei rief.

Die eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifen nach dem Täter, den eine Kamera des Geschäfts bei der Tat aufgezeichnet hatte, verlief zunächst ohne Erfolg. Der 33-Jährige selbst entdeckte aber zufällig kurze Zeit später den mutmaßlichen Täter mit seinem Fahrrad in der Bunsenstraße.

Bei Erblicken der hinzugeeilten Streifen rannte er in Richtung Innenstadt und flüchtete schließlich durch die Ahne. Allerdings vergeblich, denn nach kurzer Verfolgung klickten für den 27-Jährigen die Handschellen. Das Pedelec konnte von dem glücklichen Besitzer wieder in Empfang genommen werden.

Die weiteren Ermittlungen gegen den Festgenommenen werden derzeit bei der Regionalen Ermittlungsgruppe 4 der Kasseler Polizei geführt und dauern an.

Auch interessant

Kommentare