1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Falsche Wasserwerker: Trickdiebe bestehlen hochbetagte Seniorin

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Mit dem "Wasserwerker-Trick" haben bislang unbekannte Täter am gestrigen Mittwochmittag einer hochbetagten Seniorin aus der Kasseler-Südstadt Schmuck und Bargeld im Wert mehrerer tausend Euro gestohlen.

Kassel. Die Ermittler der Kasseler Kripo erhoffen sich nun, Zeugenhinweise auf verdächtige Personen zu bekommen, die sich am gestrigen Mittwoch im Bereich des Tatorts, ein Mehrfamilienhaus in der Menzelstraße, zwischen Heinrich-Heine-Straße und Akademiestraße, aufgehalten haben.Wie das Opfer gestern Mittag gegenüber den Beamten angab, dürfte es sich höchstwahrscheinlich um mindestens zwei Täter gehandelt haben. Gegen 11.40 Uhr habe ein Mann bei ihr geklingelt und sich als Wasserwerker ausgegeben. Wegen eines Leitungsschadens im Haus müsse er nun das Wasser in ihrer Wohnung auf Bakterien oder Verunreinigungen prüfen. Während sie mit dem vermeintlichen Handwerker in das Bad ging und dort das Wasser laufen ließ, durchsuchte offenbar sein unbemerkt in die Wohnung geschlichener Komplize die anderen Räume nach Wertsachen. Mit mehreren Schmuckstücken und Bargeld flüchtete er anschließend unerkannt aus dem Haus. Der falsche Wasserwerker verließ wenig später unter einem Vorwand, etwas aus dem Auto holen zu müssen, ebenfalls die Wohnung und kehrte nicht mehr zurück. Daraufhin hatte sie die offenstehenden Schubladen und Schränke in den anderen Zimmern entdeckt und die Polizei alarmiert.Zur Beschreibung des falschen Wasserwerkers gab das Opfer an, dass es sich um einen eher kleinen Mann mit schmächtiger Statur gehandelt habe, der jünger als 30 Jahre alt war. Er habe Turnschuhe mit weißem Rand und eine dunkelblaue Basecap mit buntem Aufdruck getragen. Der Täter soll Deutsch ohne Akzent gesprochen haben.Die Ermittler des K 21/22 bitten Zeugen, die gestern möglicherweise verdächtige Personen im Bereich der Menzelstraße beobachtet haben und Hinweise auf die Täter geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Auch interessant

Kommentare